Bagan – Tempelanlage in Myanmar

,

Bagan ist eine 40 km² großen Tempelareal in der heutigen Mandalay Region. Die Pagodenlandschaft von Bagan ist auf zahlreichen Reiseführern als Titelbild vertreten. Es ist wohl das Highlight, neben der Shwedagon Pagode, einer Myanmar Reise. Nein eigentlich ist es ein Pflichtprogramm und eines der Touristenmagneten im Lande.

Bagan ist gekennzeichnet durch unzählige Tempel die weitverstreut in einer staubtrockenen Region mit jährlich durchschnittlich 1000 mm Niederschlag liegt. Das Areal liegt zirka 155 km südwestlich der Stadt Mandalay am Ostufer des Irrawaddy. Dem längsten Fluss im Land. Das Tempelareal besticht durch sein 3000 Monumente, die fast alles zugänglich sind für Touristen.

Buddha Statue im Sulamani Tempel

Geschichte

Bagan war das erste vereinte Königreich in Birma (dem heutigen Myanmar). Erstamals erwähnt wurde Bagan im Jahr 1050. Damals noch mit der Bezeichnung Pukam. Pukam entstand um das Jahr unter dem König Pyusawti. Der Aufschwung kam abe erst durch die Bamar in Oberbirma. 849 wurde Pukam durch die Bamar eingenommen.

Zur großen Blütezeit kam es aber erst unter dem König Anawrahtas der zwischen 1044 und 1078 Herrscher von Bagan war. Er war der erste buddhistische König und legte damit den Grundstein für die Neuausrichtung Pukams.

icon-car.pngFullscreen-Logo
Bagan

Karte wird geladen - bitte warten...

Bagan 21.131700, 94.862400 New Bagan, Myanmar. Die Tempelanlage von Bagan ist eine Highlight einer jeden Myanmar Reise

Durch seine strategisch gute Lage am Irrawaddy (heute Ayeyarwady gennaten) Fluß, wurde Pukam zu einem Handelsplatz mit China und Indien. Die Region boomte und gewann an Einfluß in der gesamten Region.

Es entstanden weit über 10.000 Klöster, Tempel und Pagoden. Jeder einzelne Bau ist eine künstlerische Meisterleistung.  Zahlreiche Bilder und Skulpturen schmücken die religiösen Anlagen.

Pukam zählte neben Angkor Wat, in Kambodscha zu einer der größten Städte im Mittelalter weltweit. Die Anlage war größer wie Paris oder London.

Der Aufstieg Pukams, war zu gleich der Untergang. Finanzielle Engpässe sorgen langsam aber bestätig für den Untergang Pukams. Finanziell geschwächt wurde die Stadt 1287 vom Mongolenfürsten Kublai Khan eingenommen. Khan ließ Tempel zerstören, um an deren Stelle eine Stadtmauer zu errichten.

Nach dem auch Khan die Stadt fluchtartig verlassen musste, verfiel Pukam in mehrer Kleinstaaten. Der Stadt gelang es daraufhin nie wieder an seine frühere Blütezeit anzuknüpfen.

Seid 1989 heißt Pukam, Bagan.

Mönche in Bagan

Anreise

  • Flugzeug: Air Bagan, Air Mandalay oder Yangon Airways fliegen täglich den Ort Nyaung U an. Je nach Startort liegen die Preise zwischen 60 $ US – 100 $ US. Auf Grund der steigenden Touristenzahlen sind die Flüge häufig ausgebucht. Reservierungen sind daher weit vor Anreise empfehlenswert.
  • Bahn: Auf der Strecke von Yangon  – Mandalay steigt man in Thazi aus und legt den Rest der Strecke mit dem Bus zurück.
  • Bus: Vom fast jedem touristischen Ziel in Myanmar gehen Busse nach Bagan.  Magway: 7 Stunden, Mandalay: 10 Stunden, Pyay: 9 Stunden, Taunggyi: 12 Stunden, Thazi: 3-4 Stunden, Yangon: 11 – 14 Stunden
  • Schiff: Mit Schiff nach Bagan zu gelangen hat unweigerlich seinen Reiz. Die Anreise erfolgt dann von Mandalay aus nach Nyaung U. Die Fahrt dauert zirka 10 – 12 Stunden und startet um 5:00 Uhr am morgen. Bei Ankunft in Nyaung U, warten dann zahlreiche Taxifahrer auf den Zahlungskräftigen Touristen. 15 $ US kostet in etwas die taxifahrt nach New Bagan.

Kosten

Seid 2015 muss man für die Besichtigung Bagans ein Ticket lösen. Dieses kostet $US 20 und gilt für 5 Tage. Das Ticket gibt es zwangsweise am Flughafen bei der Anreise oder man wird mit dem Bus kommend kurz vor Bagan angehalten und muss es dann erwerben. Per Schiff kommend wird am Anleger der Betrag fällig.

Kontrolle selten und finden in der Regel an den größeren Highlights statt (Stand 2016). Vor allem am Sunset Tempel.

Besichtigung Bagans

Durch die größe Bagans, lohnt es sich vor Ort am Hostel oder Hotel ein Fahrrad zu mieten. Sportliche Fitness ist eine Grundvoraussetzung für das Radeln in Bagan. Der Feien Sand und der wenige Schatten sind nicht zu unterschätzen.

Damit kann man Bagan gut und individuell erleben. Oder man bucht sich einen Kutsche mit Führer, der einen zu den Highlights bringt.

Sehenswürdigekeiten

  • Abeyadana-Tempel
  • Ananda-Tempel
  • Bupaya-Pagode
  • Dhammayangyi-Tempel
  • Dhamma-yazika
  • Gawdawpalin-Tempel
  • Gubyaukgyi-Tempel
  • Htilominlo-Tempel
  • Kyauk-Gu-Umin-Tempel
  • Lokananda
  • Lemyethna-Tempel
  • Manuha-Tempel
  • Mingalazedi
  • Nandamannya-Tempel
  • Nanpaya-Tempel
  • Nat Hlaung Kyaung-Tempel
  • Nat-Htaunk-Kyaung-Kloster
  • Ngakywenadaung-Stupa
  • Payathonzu-Tempel
  • Pitakat Taik
  • Pyathada-Tempel
  • Sein-nyet Ama und Nyima
  • Shwegugyi-Tempel
  • Shwe-hsan-daw
  • Shwezigon
  • Sulamani-Tempel
  • Tan-chi-daung
  • Tayokpye-Tempel
  • Thambula-Tempel
  • Thamya-Tempel
  • Tharaba-Stadttor
  • Thatbyinnyu-Tempel
  • Tu-win-daung
  • U Pali Thein

Unterkünfte

Nyaung U – Der Ort ist Verwaltungs- und Wirtschaftszentrum in der Region Bagan. Hier gibt es ein Krankenhaus, Banken, Hotels, Gastronomie, einen Flughafen und Schulen. Der Ort bietet einen Abwechslungsreichen, interessanten Markt, der einen Besuch lohnt. Der Großteil der Hotels findet sich zwischen Busbahnhof und Anawratha Road.

  • Golden Myanmar Guesthouse – kleines feines Gästehaus mit 13 Zimmern. Die meisten haben AC und Bad. Adresse: Lanmadaw, Bagan-Nyaung-U, Main Road, Nyaung-U, Nyaung U, 11101 Bagan, Myanmar, Phone: +956160901, E-Mail: gmyanmar58@gmail.com
  • Inn Wa Guesthouse – 3 stöckiges Guesthouse, mit kleinen Zimmer, alle mit AC; Adresse: Nyaung U, Myanmar (Birma), Phone: +95 61 246 0849
  • Pann Cherry Guesthouse – sehr einfache Zimmer und Gemeinschaftsbad; Adresse: Nyaung U, Myanmar (Birma), Phone: +95 61 60 075
  • Golden Village Inn – Gästehaus mit 17 netten Zimmern. Das haus bietet auch einen Fahrradverleih, Adresse: Thiripyitsaya Block Nr. 5 Phone: +95 61 61003
  • New Heaven Hotel – 14 Zimmer mit AC; das Hotel bietet zahlreiche eigenen Ausflüge an, Adresse: Thiripyitsaya Yat, No(5)Qr , Nyaung Oo., Bagan, Myanmar; Phone: +95 61-60921
  • Aung Mingalar HotelAdresse: Lanmadaw 3 Rd, Nyaungu, Myanmar (Birma), Phone: +95 61 60 847
  • Eden Motel – Adresse: 2, Nyaungu, Myanmar (Birma), Phone: +95 61 60 639
  • Amazing Bagan Resort – Das Resort vefügt über 69 Zimmer der gehobenen Kategorie; Adresse: Bagan Nyaung Oo Golf Club compound, Old Bagan 11861, Myanmar, Phone: +95 61 60 053
  • Aureum Palace Hotel & Resort – das Teuerste und auch nobelste Hotel am Platz, Adresse: Near Bagan Village Tower, Min Nanthu Village, Nyaung Oo, Old Bagan 11111, Myanmar, Phone: +95 61 60 046

New Bagan – Der Ort entstand 1990 durch die Zwangsumsiedlung aus Old Bagan. Der ort bietet alles was das Touristenherz benötigt. Die Preisgünstigen Hotels findet man entlang der Khayae Street.

  • NK Betelnut Hotel – 24 Zimmer mit AC, in einem sehr gut geführten Haus. Kleiner Garten und Bar, Adresse: Kayay St, New Bagan, Myanmar (Birma)
    Phone: +95 61 65 054
  • Silver Moon Hotel – Adresse: 2nd Street, südlich der Khayae Street, Phone: +95 6502091
  • Arthawka Hotel – zweistöckiges Hotel, mit 60 Zimmern. Alle mit AC, Bad und TV, Adresse: 160 Cherry Road, New Bagan, Bagan, Myanmar, Myanmar
    Phone: +95 9 258 726 812
  • Bagan Central Hotel – 26 saubere Zimmer mit Bad und AC. Adresse: Kayay St, New Bagan, Myanmar (Birma) Phone: +95 9 257 136 019
  • Kaday Auung Hotel – gutes Mittelklasse Hotel,  Adresse: New Bagan, Myanmar (Birma) Phone: +95 9 204 3212

 

 

Mike Strübing

Mein Name ist Mike Strübing. Ich bin 1976 in Berlin Treptow geboren. Seit 2007 lebe ich im oberbayerischen Murnau am Staffelsee.

Ich halte es mit dem Spruch von Alexander von Humboldt:
»Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.( The most dangerous worldview is the worldview of those who have not viewed the world )«

Website
View All Posts
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.