Barmsee – Wanderung mit Kind (GPS)

Der Barmsee ist ein kleiner Bergsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen im Gebiet der Gemeinde Krün. Der See bietet einen prächtigen Ausblick auf das Karwendelgebirge und das Wettersteinmassiv. Gerade im Frühling und Herbst lassen sich hier wundervolle Fotoaufnahmen machen. Für Kinder gibt es im Sommer eine Badestelle am Nordwestufer und reichlich im Wald zu entdecken.

0
Kilometer
0
Zeit in Stunden
0
Höhenmeter
Restaurant
Restaurant vorhanden
Kraxe
Kraxen tauglich
Kinderwagen
Kinderwagen tauglich
Kinderspielplatz
Spielplatz vorhanden
Badestelle vorhanden
Badestelle vorhanden

Karte

GPS Track

Download

Übernachtungen

Als Ausgangspunkt für diese Wanderung empfehlen wir den Alpengasthof Barmsee in Krün. Die Gemeinde gehört mit zum Werdenfelser Land und ist zirka 8 Kilometer von der deutsch-österreichischen Grenze entfernt.

Hier unsere Übernachtungsempfehlung für Euch:

Landhaus Stephanie – Nettes kleines Landhaus mit kostenfreiem WLAN und gutem Frühstücksbuffet

Alpenhof Krün – Der Alpenhof Krün ist ein 4 Sterne Hotel. Das Hotel ist zirka 5 min von einem wundervollen Kinderspielplatz entfernt.

Karwendellounge – Apartment mit guter familienfreundlicher Ausstattung und eigenem Kinderspielplatz.

Beschreibung

Wir starten unsere Tour am gebührenpflichtigen Parkplatz beim Alpengasthof Barmsee. Unglaubliche 5,- Euro Tagesgebühr müssen wir für den Parkplatz berappen. Es gibt keine Stundentarife.

Kurz hinter dem Alpengasthof biegen wir bereits in einen gut ausgebauten Forstweg ab. Hier ergibt sich bald der erste Ausblick auf den Barmsee. Nach zirka einem Kilometer erreichen wir bereits den kleinen Bruder oder die kleine Schwester des Barmsees, den Grubsee. An diesem kleinen 500 m langen Bergsee gibt es bereits die erste gute Badestelle im Strandbad Grubsee. Hier verweigert unsere Tochter Charlotte zum ersten Mal ihre Mitarbeit.

unsere Facebook Gruppe

Schnell muss eine Geschichte her, um das kleine Wesen bei Laune zu halten. Mit der Suche nach dem kleinen „Waldzwerg“, der in kleinen Häusern am Wegesrand wohnt, haben wir unsere Motivationsgeschichte gefunden. 

Nach dem Grubsee geht es ein Stück bergauf. Kurz und schmerzvoll schiebe ich den Kinderwagen nach oben und werde am obersten Punkt mit einem weiteren tollen Ausblick auf den Barmsee entlohnt. Viel spannender als der Ausblick ist allerdings das Holzgestell in Form eines Indianerzeltes am linken Wegesrand. Wohnt nicht hier der Waldzwerg? Vorsichtig klopft unsere Tochter am Eingang.

Unten am Barmsee angekommen finden sich einige Bänke, auf denen sich eine erste Pause mit Blick auf das Karwendelgebirge lohnt.

Nun geht es weiter um den See herum. Die Ausschilderung ist gut aufgestellt und ein Verlaufen fast unmöglich. Am Nordwestufer findet sich ein weiterer kostenfreier Badeplatz mit Blick aufs Karwendel und Wetterstein.

Reisen mit Kindern – Informationen

Nicht weit von der Badestelle entfernt befinden sich auf einer Wiese linker Hand einige Blockhütten von Bauern. Auch hier vermuten wir den Waldzwerg, bekommen diesen aber einfach nicht zu Gesicht. Alles in allen eine kleine und feine Familienwanderung.

weitere kinderfreundliche Wanderungen

Weblinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.