Die schönsten Orte am Gardasee

Reisetipps

Der Gardasee, auf Italienisch Lago di Garda, ist der größte See Italiens und ein beliebtes Urlaubsziel sowohl für Einheimische als auch für internationale Besucher.

Hier findet jeder für sich das passende. Egal ob Wassersportler, Wanderer, Radsportler oder einfach nur Genießer der zahlreichen historischen Orte. 

Der Gardasee bietet eine Vielfalt, wie kaum ein anderes Reiseziel in Italien. Nicht ohne Grund kommen mehr als 20 Millionen Gäste jedes Jahr an den Lago. 

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mit der Provision unterstützt Ihr unsere Arbeit. 

Dafür sagen wir Danke! 

Übersicht

Riva del Garda
Riva del Garda

Am nördlichen Ufer des Gardasees befindet sich einer der schönsten Orte am Lago – Riva del Garda. Mit seinen majestätischen Bergen, der historischen Altstadt und seinem mediterranen Flair ist Riva del Garda der ideale Ausgangspunkt für Mountain Biker, Wanderer und Naturliebhaber gleichermaßen.

Die Region um Riva del Garda bietet eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten für Naturfreunde. Von Wandern, über Klettern und Mountainbiken in den umliegenden Bergen bis hin zu Wassersportarten wie Segeln, Surfen und Kitesurfen auf dem Gardasee gibt es für jeden Liebhaber der Bewegung, die richtige Aktivität.

Torbole
Torbole

Torbole, offiziell Torbole sul Garda, ist ein charmantes Städtchen am nördlichen Ufer des Gardasees in der Region Trentino-Südtirol, Italien.

Eingebettet zwischen dem majestätischen Monte Baldo und dem klaren Wasser des Gardasees, bietet Torbole eine atemberaubende Kulisse und eine Vielzahl von Aktivitäten für Outdoor-Enthusiasten und Naturliebhaber.

Salò ist eine malerische Stadt am westlichen Ufer des Gardasees in der Region Lombardei, Norditalien.

Mit seiner reichen Geschichte, atemberaubenden Landschaft und charmanten Altstadt ist Salò ein beliebtes Ziel für Touristen, die die Schönheit und Kultur des Gardasees erleben möchten.

San Nicolò Lazise
San Nicolò Lazise

Lazise ist eine reizvolle Stadt am südöstlichen Ufer des Gardasees in der Region Venetien, Italien. Bekannt für ihre gut erhaltene mittelalterliche Altstadt, ihre historischen Befestigungsanlagen und ihre lebendige Atmosphäre, zieht Lazise jedes Jahr zahlreiche Besucher an, die die Schönheit und das kulturelle Erbe dieser Region genießen möchten.

Bardolino ist eine charmante Gemeinde am Ostufer des Gardasees in der italienischen Region Venetien. Der Ort ist bekannt für seine Weine, malerischen Landschaften und reiche Geschichte, die weit bis in die Römerzeit zurückreicht.

Limone sul Garda ist eine malerischer Ort an der nordwestlichen Küste des Gardasees in der Region Lombardei, Italien.

Bekannt für seine charmanten engen Gassen, üppigen Zitronengärten und atemberaubenden Ausblicke auf den See und die umliegenden Berge, zieht Limone sul Garda nicht ohne Grund jedes Jahr zahlreiche Besucher an. 

Sirmione Altstadt
Sirmione Altstadt

Sirmione ist eine bezaubernde Stadt auf einer schmalen Halbinsel im südlichen Teil des Gardasees in der italienischen Region Lombardei. Bekannt für ihre historischen Sehenswürdigkeiten, Thermalquellen und malerische Landschaft.

Dedeutendstes Highlight ist die Grotten des Catull. Dabei handelt es sich um eine alte römische Villa, von der heute nur noch die Grundmauern stehen. 

Weblinks

Weitere Berichte

Das könnte Euch auch Interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert