Ein perfekter Tag in Riva del Garda

Prinzipiell finden wir es langweilig immer am gleichen Ort Urlaub zu machen. Jede Regel hat eine Ausnahme: Riva del Garda! So sieht er aus, unser  perfekter Tag am Lago:

Geweckt werden wir von den frühen Sonnenstrahlen. Das Rollo schließen wir nie. Zu schön ist es so wachgekitzelt zu werden. Noch einmal Umdrehen, ins Kissen kuscheln, Augen zu, doch wieder auf. Zu viel Sonne um noch länger in den Federn zu bleiben! Unsere kleine Tochter ist mit uns einer Meinung. Augen auf, Hinsetzen und ruck zuck noch vor uns aus dem Bett krabbeln um aus dem Fenster zu schauen: Sonne, Berge und Gardasee!

Wir schlüpfen in unsere Radbekleidung und schon bald zischt das Espressokännchen. Der Kaffeeduft mischt sich mit mediterraner Luft. Die Balkontür steht weit öffnen. Kurzes italienisches Frühstück auf der Terrasse.

Wir steigen auf unsere Räder und die Kleine nimmt im Radanhänger Platz. Bergab kullern wir an den See. Morgens ist er noch ganz ruhig und still. Wir teilen ihn mit ein paar frühen Joggern und Enten. Der Blick über das dunkle Blau ist klar. Wir werfen ein paar kleine Steine. Erster grosser Freudenschrei.

Die Spielplatzauswahl am Ufer ist grandios. Lotte entdeckt die Kinderschaukel in Bärengestalt. Zweiter grosser Freudenschrei. Mühelos könnte sie nun hier den ganzen Tag glücklich verbringen. Ein Kompromiss muss her. Wir kommen später nochmal? Wobei später nicht genau definiert werden muss. Glück für alle!

Am Hafen von Riva del Garda, startet unser Panoramaweg. Die alte Ponale Strasse schlängelt sich am Fels entlang. Leicht ansteigend, mit tollem Blick über den Hafen, das Wasser und die gegenüberliegenden Berge. Die Sonne heizt hier schon gut ein. Doch nach wenigen Höhenmetern und viel Weitblick über den Gardasee folgt Espresso numero duo am Ponale alto Belvedere. Italienflair pur!

unsere Facebook Gruppe

Reiseführer Empfehlungen

  • MARCO POLO Reiseführer Gardasee: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
  • Gardasee Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps (MM-Reisen)
  • DuMont direkt Reiseführer Gardasee: Mit großem Faltplan
  • Supertrails Gardasee: MTB Touren Gardasee: Supertrails – Gardasee. 29 traumhafte MTB-Touren rund um den Gardasee bis ins Trentino. Ein Bike Guide mit Singletrails, ... für die Gardasee-Nord-Mountainbike-Region.
  • Ein bisschen strampeln wir noch bergauf um den sportlichen Aspekt des Tages nicht ausser Acht zu lassen. Auf Nebenstrassen hoch zum Lago di Ledro. Die Kleine  singt, wir schnaufen und freuen uns auf Pizza, Pasta und Abtauchen im smaragdgrünen Ledro.

    Nach ein, zwei Stündchen geht es flowig und kindgerecht zurück nach Riva. Einkehr in der Bar die pini. Niergend`s läuft so gechillte Musik wie hier. Uns gefällt das Plätzchen unter Pinien. Ein kühles Lemonsoda rundet die Tour ab. Nebenan ist gleich ein kleiner Spielplatz. Doch die Kleine schläft im Anhänger.

    Jetzt ist Badezeit. Steine buddeln. Wellen anschauen. Kurzes Abtauchen.  Tief durchatmen. Entspannen. Dann Eiszeit = Gelateria Flora. Eine Wahnsinnsauswahl und unendlicher Genuss und diese Begeisterung von mir, der ich eigentlich kein grosser Eisfanatiker bin. Fantastico! Auch hier gilt: wer einmal da war kommt immer wieder! Sogar die Kleine kennt mit ihren noch nicht mal zwei Jahren den Weg hierher.

    Zuhause in der Fewo kochen wir Barillanudeln. Der Nachwuchs radelt mit rosa Laufrad über die Terrasse und bald wird sie mit Bärli im Arm glücklich einschlafen. Die Sonne taucht langsam hinter Riva`s Altstadt unter und wir lassen diesen Tag mit einem Gläschen regionalem Wein ausklingen. Sagt nicht wir hätten euch nicht gewarnt, wenn ihr jetzt auch nicht mehr ohne Riva del Garda könnt!

    Allerdings wer nie hier war hat nun echt was verpasst!

    Weitere Berichte

    Weblinks