Ferjekort – Rabatt auf Norwegens Fähren – Aktuelle News

Es gibt sie, diese Karte, mit der Touristen auf Norwegens Fähren einen Rabatt bis zu 50% erhalten können. Informationen hierzu sind von offizieller Seite nicht leicht zu finden. Wie funktioniert das also mit der Karte? Wo bekomme ich diese? Hier nun unser Erfahrungsbericht zur „Ferjekort“

Wo bekomme ich die Karte und wie funktioniert es?

Seid dem 01.01.2019 muss die Karte vor Reiseantritt bestellt werden. Plane hierfür mindestens zwei Wochen Vorlaufzeit ein. Besser vier Wochen.  Alle Ferjekort Karten, welche vor dem 01.01.2019 gekauft wurden, haben damit Ihre Gültigkeit verloren. Das Guthaben mit welchem die Karte vorab aufgeladen werden muss beträgt 50 NOK. Erst wenn das Guthaben auf die Karte aufgeladen worden ist, wird einem die Karte zugesandt. Es ist jedoch ratsam, die Karte mit einem höheren Guthaben aufzuladen. Wir empfehlen Euch, sich an die alten Beträge der Ferjekort zu orientieren. Diese setzten sich wie folgt zusammen:

  • Vorklasse 1 (Fahrzeug von 0 – 8 Meter) kr. 3 500
  • Vorklasse 2 (Fahrzeuge von 8,01 – 17,50 Meter) kr. 13 900
  • Vorklasse 3 (Fahrzeug über 17,51 Meter) kr. 26 300

Auf der Seite ferjekort.no findest Du eine Übersicht der Strecke, auf denen die Karte akzeptiert wird. Die Karte gilt nicht auf jeder innländischen Fährstrecke.

Die Norweger versuchen jedoch derzeit eine automatische Erfassung für die Maut und die Fähren umzusetzen. Wer den maximalen Rabatt aus Maut und  Ferjekort schlagen will, muss ich vor Reiseantritt auch den Auto Pass Chip organisieren. Für den Chip muss ein Pfand in Höhe von 200 NOK (Stand 01/2020) hinterlegt werden. Der Auto Pass Chip ist nur auf dem Postweg erhältlich.

Braucht man den Chip nicht mehr, so kündigt man den Vertrag bei Auto Pass Norwegen und erhält dann im Anschluß seine Kaution zurück.

Hinweis: Der Auto Pass Chip ist auch auf Brücken und Fähren in Dänemark und Schweden gültig. Der Kooperations Partner ist hier Easy Go.

Warten auf die Fähre

Wie bekomme ich die Karte?

Die Website ist derzeit nur in englisch und norwegisch verfügbar. Hier gibt es eine kleine Anleitung zur Vorgehensweise. Es ist aber insgesamt nicht schwer:

  • Webseite aufrufen: minside.autopassferje.no
  • im rechten Frame “Language” die Sprache auswählen
  • “Personal” anklicken
  • die AGB mit Häkchen bestätigen “next” anklicken
  • Der weiteren Anmeldung folgen
  • Kennzeichen ohne Bindestrich und Leerzeichen eingeben
  • Fahrzeugklasse eingeben
  • fertig

Ihr bekommt nach wenigen Minuten eine Bestätigung per E-Mail.

Wie zahlt man einen Betrag auf die Karte ein?

Nach der Anmeldung erhaltet Ihr eine Rechnung per E-Mail. In der E-Mail sind alle Kontodaten hinterlegt. Eine Zahlung per Kreditkarte oder EC-Karte war bis zum 01.04.2019 nicht möglich.  Das Konto für die Einzahlung lautet:

Skyttel AS
IBAN: NO9815060679220
SWIFT: DNBANOKKXXX
Verwendungszweck:
Fakturanr: ——-
Kundenr: ——–

Wie kann ich das Guthaben aufladen?

Sind 25% des Guthabens verbucht worden, bekommt Ihr automatisch eine E-Mail, mit neuen Zahlungsdetails für die Vorauszahlung.

Ab wann lohnt sich die Karte?

Die Karte lohnt sich eigentlich für jeden, der mehrere Fährfahrten innerhalb Norwegen geplant hat. Vor allem wenn man die Küstenstraße R 17 inkl. der Nebenstrasse  769 und auf die Lofoten möchte, dann ist die Karte Goldwert.

Wie hoch ist der Rabatt?

  • Privatkunden: 50% Rabatt, inkl. Fahrer
  • Firmenkunden: 40% Rabatt, inkl. Fahrer
  • jeder weitere Passagier: 17% Rabatt

Link zur Webseite mit den aktuellen Preisen.

Rechenbeispiel

Das Rechenbeispiel gilt für einen VW Bus mit zwei Erwachsenen und einem Baby. Der VW wird bei den Fährgesellschaften als PKW geführt. Wer ein Bus über 6 Meter Länge sein eigen nennt, kann mit dem doppelten des Fährpreises rechnen.

Strecken und Preise (Stand 2018)

R 17 + 769

  • Lund – Homes                  160,-  NK
  • Holmes – Vennesund   128,- NK
  • Horn Anddalsvag             114,- NK
  • Kilboghamn – Jektivk    225,- NK
  • Agskardet – Foroy          125,- NK
  • Bodø – Moskenes          1018,- NK
  • Gesamt  1770,- NK (Umgerechnet 184,58 Euro)
  • Rabatt   885,- NK (Umgerechnet 92,29 Euro)

Umso größer das Auto, umso mehr Personen an Bord, desto größer die Einsparung.

Was ist mit meinen nicht verbrauchten Guthaben? Bekomme ich das Geld zurück?

Ist das Guthaben nicht komplett verbraucht worden, kann man sich den Restbetrag über die Fährgesellschaft erstatten lassen. Hierzu sendest Du eine Kündigung per E-Mail an die Kontaktdaten von AutoPass Ferjekort. Der Restbetrag wird die dann gutgeschrieben.

Wichtig!

Die Karte wird Dir erst zugesandt, wenn Dein Guthaben aufgeladen wurde! Dies dauert in der Regel eine Woche.

Weitere Infos:

 

3 Kommentare
  1. Rolf Jürgens
    Rolf Jürgens says:

    Hallo zusammen
    ich habe Probleme mit der Abrechnung meiner FerjeKort
    Ich habe die Karte am 18.06.18 für 3400 NOK gekauft. Bereits im August 2018 abgerechnet.
    Es sind noch 1.931,- NOK offen.
    Seit November unzähligen Mailverkehr über 177nordland. Es kommen nur unverstädliche Ausreden aber keine Rückzahlung.
    Also vertraut nicht dem preisgünstigen Angebot, die Rückzahlung bleibt aus.
    Eventuell muss ich noch einen Rechtsanwalt einschalten.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder einen Tipp wie ich zu meinem Geld komme?

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.