Geld abheben in Ungarn

, , ,

Allgemein

Ungarn ist bekannt für den Balaton (Plattensee), aber auch für seine Weingüter, historischen Bauten, Naturschutzgebiete, gut erschlossene Radwanderwege und einer spannenden Kneipszene. Für jeden ist etwas in Ungarn dabei.

Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt und in vielen Gegenden wird auch Deutsch gesprochen. Was das Reisen für den deutschsprachigen Raum natürlich erleichert.

Was beim Geld abheben zu beachten ist und wie man Gebühren sparen kann, haben wir im weiteren Beitrag für Dich aufgeschlüsselt.

Währung

Ungarn ist Mitglied der Europäischen Union seid 2004. Die Landeswährung Forint. Der Forint ist unterteilt in 100 Fillér. Geplantr ist die Einführung des Euros für das Jahr 2020.

Folgende Münzen und Geldscheine gibt es:

  • Münzen: 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Forint
  • Geldscheine: 10, 20, 50, 100, 500, 1.000, 5.000, 10.000 und 20.000 Forint

Geld Wechseln

Der Umtausch bei seiner Hausbank in Forint ist nicht nötig. In der Regel erhält man vor Ort den besseren Umtauschkurs. Günstigere Umtauschkurse bekommt man an den Bankautomaten in Ungarn.

Kreditkarte / EC Karte

Es gibt in Ungarn immer mehr Möglichkeiten Bargeldlos zu zahlen. In Hotels, Autovermietungen, größeren Geschäften oder Restaurants ist das Bargeldlose zahlen kein Problem mehr. Die Transaktionsgebühr liegen hier, wie oben bereits erwähnt bei 1 – 4 % des abgehobenen Betrages.

Für das Abheben am Automaten fallen je nach Bank Gebühren zwischen 5 – 10 Euro an. Diese Geühren lassen sich umgehen, wenn die Hausbank eine Kostenfrei Abhebung per Kreditkarte ermöglicht. Am besten fragst Du bei Deiner Hausbank hierzu nach. Ungarn verfügt über ein Flächendeckendes Geldautomaten Netz.

Sicherheit

Ungarn ist für seine Gastfreundschaft bekannt. Die Kriminalitätsrate in Touristengebieten ist im Vergleich zu anderen Ländern in Europa recht hoch. Gerade Taschendiebe treiben ihr Unwesen in der Hochsaison.

So gelten die üblichen Sicherheitsvorkehrungen wie auf jeder Reise:

  • Geld und Geldkarten sicher verstauen
  • Bei PIN Eingabe, die Eingabe immer verdecken
  • Achtung an Automaten: Manipulationen an Automaten sind möglich. Meist erkennt man diese aber, bei genauerer Betrachtung der Automaten
  • An belebten Plätzen Taschen nach vorne nehmen
  • Regelmässige Kontrollen der Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen
  • Taschendiebe und Trickbetrüger gibt es
  • Auf Wertsachen besonders acht geben oder im Hotel belassen

Kartensperrung

Ist die Karte abhanden gekommen, ruft man folgende Nummer an: +49 116 116. Dies ist die deutsche Kartensperrnummer für alle Karten.  Hier die wichtigsten Kartensperrnummer:

  • Alle Geldkarten +49 116 116
  • MasterCard +1636 7227 111
  • Barclaycard +49 40 890 99-877
  • American Express +49 699 797 2000
  • VISA-Card +1410 5819 994
  • Diners Club +1303 7991 504
  • Info Sparkasse
0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *