Informationen zu Malta

, ,

Algemeines

  • Amtssprache: Maltesisch, Englisch
  • Fläche: 316 km²
  • Hauptstadt: Valletta
  • Internet-TLD: .mt
  • Kfz-Kennzeichen: M
  • Staatsform: Republik
  • Telefonvorwahl: +356(weitere Telefonvorwahlen oder Notrufnummern weltweit)
  • Zeitzone: UTC+1
  • bedeutende Städte:
    • Birkirkara
    • Mosta
    • Qormi
    • Zabbar
    • San Pawl il-Bazar
    • Sliema
    • San ?wann
    • Naxxar
  • Feiertage
    • 1. Jan. Neujahr, 10. Feb. St. Pauls Schiffbruch, 19. März St. Josephstag, Karfreitag. 31. März Freiheitstag, 1. Mai Tag der Arbeit. 7. Jun, Sette Giugno (Erinnerung an den Aufstand von 1919), 29. Jun. St. Peter und St. Paul, Mariä Himmelfahrt, 8. Sep. Siegestag, 21. Sep. Unabhängigkeitstag, Mariä Empfängnis, 13. Dez. Tag der Republik, 25. Dez. Weihnachten
  • Klima
    • Auf Malta herrscht mediterranes Klima mit sehr heißen Sommern und verregneten Wintern.
  • Geografie
    • Malta liegt im Mittelmeer, vor Sizilien. Zu dem Staatsgebiet zählen 6 Inseln, von denen Malta, Comino und Gozo bewohnt sind.
  • Reisen im Land
    • PKW: Linksverkehr; auf Schnellstrassen beträgt die Höchstgeschwingkeit 65km/h
  • Stromspannung
    • 240 V, 50 Hz (Adapter erforderlich)
  • Bedienungsgeld/Trinkgeld
    • Das Trinkgeld sollte um die 10% der Rechnungssumme liegen.

beste Reisezeit

Für Malta ist eine gute Reisezeit von Mai bis Oktober. Die Hochsommer auf den Inseln können sehr warm werden. Der Zeitraum von Februar bis Juni bildet die Übergangsperiode zwischen dem heissen Sommer und dem verregneten Winter. Das Frühjahr und der Herbst sind gut für Wanderer geignet.

Botschaften und Touristeninformationen

Fremdenverkehrsamt Malta in Deutschland
Schillerstraße 30-40
D-60313 Frankfurt/M.
Tel: (069) 285890
Fax: (069) 285479
www
Mo-Do 09.00-17.00 Uhr, Fr 09.00-15.00 Uhr
(auch für die Schweiz zuständig)

Fremdenverkehrsamt Malta in Österreich
Opernring 1
A-1010 Wien
Tel: (01) 5853770
Fax: (01) 5853771
Mo-Do 09.00-17.00, Fr 09.00-15.00 Uhr

Malta Tourism Authority in Malta
Auberge dItalie
Merchants Street
MT-Valetta VLT 1170
Tel: 22915000
Fax: 22915394

Botschaft von Malta im Ausland

Botschaft von Malta in Deutschland
Klingelhöferstraße 7
D-10785 Berlin
Tel: (030) 2639110
Fax: (030) 26391123
Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr (Terminabsprache)
Konsularabt.: Mo-Fr 09.00-16.00 Uhr (Terminabsprache).
Honorargeneralkonsulate in Mainz und Stuttgart. Honorarkonsulate in Bremen, Hamburg, Magdeburg, München und Potsdam.

Botschaft von Malta in Österreich
Opernring 5/1
A-1010 Wien
Tel: (01) 5865010
Fax: (01) 58650109
Mo-Fr 09.00-12.00 und 14.00-16.30 Uhr
Honorarkonsulate in Innsbruck, Linz, Salzburg und Wien

Generalkonsulat von Malta in der Schweiz
26 Parc Chteau-Banquet
CH-1202 Genve
Tel: (022) 9010580
Fax: (022) 7381120
Mo-Fr 08.15-17.30 Uhr
Honorargeneralkonsulat in Zürich und Genf.

ausländische Botschaften in Malta

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Il-Piazzetta
Tower Road
MT-Sliema/SLM 16
Tel: +356-21 33 65 20/31
Fax: +356-21 34 12 71
www

Botschaft der Republik Österreich
Whitehall Mansions, 3rd floor
TaXbiex Seafront
MT-TaXbiex XBX 1034
Tel: +356 21 343 446
Fax:+356 21 320 162
Honorargeneralkonsulat in Valletta.

Konsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft
6 Zachary StreetMT-Valetta
Tel: + 356 21 244 159
Zuständig ist die Schweizer Botschaft in Rom/ Italien

Einreise und Visabestimmungen

Reisepass

Ein Reisepass ist allgemein erforderlich und muss nach dem Aufenthalt noch mindestens 3 Monate Gültigkeit besitzen. Staatsbürger der EU-Mitgliedsstaaten reicht ein gültiger Personalausweis.

Visum

Malta ist seid dem 1. Januar 2008 Unterzeichner und Anwender des Schengener Abkommens. Somit ist die Einreise für Staatsbürger der EU-Mitgliedsstaaten für 3 Monate mit einem gültigen Personalausweis möglich.

Ansonsten ist ein Visum allgemein erforderlich. Ausgenommen von dieser Regelung sind Staatsbürger der folgenden Länder, für einen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten:

  • Andorra, Argentinien, Australien, Bolivien, Brasilien, Brunei, Chile, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Hongkong (VR China), Island, Israel, Japan, Kanada, Korea (Süd), Kroatien, Liechtenstein, Malaysia, Mexico, Monaco, Neuseeland, Nicaragua, Norwegen, Panama, Paraguay, San Marino, Singapur, Uruguay, USA, Vatikanstadt und Venezuela

Zoll und Einfuhrbestimmungen

Einfuhrverbot

Ein Einfuhrverbot besteht für:

  • Schusswaffen, , Sprengstoff, Munition, Drogen, Tiere – sowie deren Nebenprodukte, Pflanzen und -produkte.
  • Aus Ländern, in denen die Geflügelpest aufgetreten ist
    • Vögeln
    • Eiern
    • anderen Produkten vom Geflügel
    • Federn
Anmerkung

Große technische Geräte sollte beim der Einreise deklarieren werden, das sonst evtl. ein Ausfuhrzoll erhoben werden kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.