Kastenalm Biketour mit Kinderanhänger – Karwendelgebirge

, , , ,

Die Tour zur Kastenalm im Karwendelgebirge, ist eine Tour für die gesamte Familie. Es geht vorbei an der Isar-Quellen und das malerische Hinterautal bis hinter zur Kastenalm. Die letzten Meter bis zur Alm werden zu Fuß zurückgelegt.

Die Daten

  • leichte Tour
  • Dauer: 3-4h An-/Abfahrt, je nach Kind und Rastmöglichkeiten
  • Höhenmeter: 646 Hm
  • Kiloemter: 29km
  • Einkehr: Kastenalm – Die Alm bietet keine warme Küche an. Es gibt ein überschaubares Angebot an Speisen und Getränken.
  • Ausgangspunkt: Wanderparkplatz in Scharnitz – Gebührenpflichtig. Beim Kauf eines Ticket bekommt man einen Gutschein, welcher sich an der Kastenalm einlösen läßt. Somit können die Parkgebühren etwas reduziert werden. ACHTUNG: Der Gutschein ist nur am selben Tag gültig.
  • Karte: Kompasskarte 26 – Karwendelgebirge

Karte

Bericht

Die Tour beginnt am Wanderparkplatz in Scharnitz. Vom Parkplatz aus hält man sich links in Richtung Berge. Es geht hier auf einer aspahltiereten Straße leicht bergauf und bergab. Zirka 2 Kilometer hinter Scharnitz geht es dann leicht für 2 Kilometer bergauf. Der Weg führt nun ins Hinterautal.

Entlang des Weges

Auf dem gut ausgeschilderten und sehr gut fahrbaren Forstweg geht es dann vorbei an der Isarquelle bis hinter zur Kastenalm, welche nach 16 Kilometern erreicht ist.

Eingang zur Isarquelle

An der Isarquellle

Für Kinder lohnt sich ein Stop an der Isarquelle. Hier kann man gut spielen, Essen und im Fluß plantschen. Bis zur eigentliche Quelle ist es nochmal zirka 1 Km vom Eingang des Tores bis zur Quelle. Teils auf einem kleinen schmalen Pfad. Für unsere Tochter war der Bereich direkt hinter dem Eingang von größerem Interesse, da es hier mehr zu entdecken gab.

An der Kastenalm gibt es einen kleinen Spielplatz und zahlreiches Vieh. Die Speisekarte ist überschaubar, aber für die urige Alm völlig ausreichend.

weitere Berichte aus der Region

Weblinks

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.