Ko Lanta Tipps

, , ,

Allgemein

Vom Massentourismus verschont war und ist diese Insel ein wahres Highlight. Je weiter man nach Süden vordringt umso naturbelassener und einsamer werden die buchtartigen Sandstrände. Keine Liegestühle – frei lebe der Strand! Ja die Insel macht tatsächlich noch einen verschlafenen Eindruck.

Ko Lanta liegt an der Andamanensee vor der Westküste Thailands südlich von Phuket und gehört zur Region Krabi. Die Insel unterteilt sich in zwei Inseln Lanta Yai und Lanta Noi. Die Fläche beträgt 81 km².  Die Einwohnerzahl knappe 10.000. Bis zur malaysischen Grenze sind es nur noch 200 Kilometer. Ko Lanta erstreckt sich über eine Länge von 27 Kilometern und ist an der schmalsten Stelle 10 Kilometer breit. Ko Lanta ist eine bergige Insel auf denen die höchsten Berge rund 500m hoch sind. 1980 wurden 80 % der Insel zum Nationalpark erklärt, was dafür gesorgt hat, das es auf Ko Lanta einen fast einmaligen Regenwald gibt. Zu erreichen ist die Insel über eine kleine Fährlinie.

Ko Lanta ist keine Partyinsel. Wer Ruhe und Entspannung sucht und sich gerne unter Elinheimische mischt, der ist auf Ko Lante genau richtig. Gerade für Familien ist die Insel hervorragend geeignet.

Die beste Reisezeit

Wie für den gesamten Süden von Thailand ist die beste Reisezeit für einen Besuch auf Ko Lanta der Zeitraum von November bis Mitte Mai. Von Juni bis September ist Regenzeit in Thailand. Dann wird das Wetter auf Ko Lante sehr unbeständig.

Anreise

Fliegen

Koh Lanta ist bequem mit dem Flugzeug zu erreichen. Der nächste Flughafen wäre Krabi. Von Krabis aus sind es dann noch zirka 1 1/2h Fahrt bis auf die Insel. Flüge von Bangkok nach Krabi gibt es von Air Asia oder Bangkok Airways ab 20,- Euro.

Bus

Die Fahrt mit dem Bus von Bangkok nach Ko Lanta dauert zirka 12 Stunden und kosten ebenfalls um die 20,- Euro. Die Busse fahren in der Regel abends von Bangkok aus los und bieten einen ähnlichen Komfort wie die Flieger. Wenn nicht so gar ein bisschen besser.

Schiff

Die Insel ist mit einer Autofähre zum Festland verbunden. Es gibt aber darüber hinaus auch Fähren von Krabi, Phuket oder Koh Phi Pi. Die Fähren verkehren nur in der Hauptreise Saison.

  • Phuket (Rassada Pier) über Koh Phi-Phi nach Ko Lanta – Abfahrt um 08:00 Uhr. Bei dieser Fährvariante gibt es einen 5 stündigen Aufenthalt auf Koh Phi Pi.
  • Phuket (Rassada Pier) über Koh Phi-Phi nach Ko Lanta – Abfahrt um 13:00 Uhr. Bei dieser Fährvariante ist eine Übernachtung auf Koh Phi Pi vorgesehen. Am nächsten morgen um 11:00 Uhr geht es dann weiter nach Koh Lanta

Fähre Ko Lanta

vor Ort unterwegs

Am besten läßt sich die Insel individuell mit dem Motorroller erkunden. Das Strassennetz ist gut ausgebuat und man kommt mit dem Roller auch gut zu den Stränden weit im Süden, wo die Asphaltstrassen weniger werden.

Geld

Über all auf Ko Lanta gibt es Geldautomaten, wo Du Dir bares für Deinen Aufenthalt organisieren kannst.

Strände

Die touristischen Strände auf Ko Lanta befinden sich alle an der Westküste.

  • Nui Bay Beach – Der kleine Sandstrand befindet sich 13 südlich von Khlong Kong. Der Strand ist im Gegensatz zu anderen Stränden noch nicht verbaut. Hier kann man die Natur noch pure genießen. Eine kleine Strandbar sorgt für die nötige Verpflegung vor Ort.

Nui Bay Beach

  • Bamboo Beach – Der Bamboo Beach ist zirka 2 Kilometer vom Nui Bay Beach in südlicher Richtung entfernt. Es ist ebenso ein Natur belassener Strand wie sein kleiner Bruder nördlich. Nur ein bisschen größer.
  • Long Beach – Der Long Beach erstreckt sich von den Orten Ban Klong Dao bis runter nach Ban Klong Khong. Ein feiner Sandstrand mit reichliche Shiva Augen lädt zum schnorcheln und baden ein. Entlang des Strandes finden sich zahlreiche Hotel oder Bungalow Anlagen und auch genügen Restaurants für das leibliche wohl. Auch wenn der Strand seine vielzahl an Touristenunterkünften hat, so ist er dennoch ruhig und entspannt. Optimal für Familientage!

Long Beach am Abend

Asian Sustainability Academy (Asalanta)

Asian Sustainability Academy (Asalanta) ist ein nachhaltiges Projekt in dem Touristen in Workshop lernen können, wie Bambus- oder Lehmhütte gebaut werden. Oder ihr genießt einen der zahlreichen veganen Snacks. Auch die Übernachtung in dem Dorf ist möglich.

Ausflüge

Um Ko Lanta herum befinden sich einige kleinere Inseln, Höhlen und auch gute Tauchgebiete. Koh Phi Pi ist ebenso von Ko Lanta per Speedboot zu erreichen, wie Phuket. Es lohnt sich bei den verschiedenen Angeboten sich eines heraussuchen, was überwiegend von den Einheimischen gebucht wird. Auf solchen Ausflugsbooten ist meist mehr geboten, als gedacht. Hier kann man sehen, wie Nichtschwimmer sich ins offene Meer stürzen um zu schnrocheln, oder wie die Thais an Seilen haltenden durch eine Höhle gezogen werden.

Der Großteil der Thais kann nämlich nicht schwimmen.

Thais beim schnorcheln

Thais auf dem Weg in eine Höhle

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.