Le Havre ist eine Stadt im Nordwesten Frankreichs, an der Mündung der Seine. Die Stadt wurde im Jahre 1517 gegründet. Damals diente die Stadt bereits als Militärhafen. 

Im Zweiten Weltkrieg wurden 80 % der Stadt komplett zerstört. Dem darauf folgenden Aufbau, verdankt Le Havre heute, das die gesamte Innenstadt zu den UNESCO Weltkulturerben zählt. Ein Besucht lohnt also. 

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen keine Mehrkosten und ihr unterstützt unsere Arbeit dadurch.

Dafür sagen wir schon einmal Danke!

Übersicht

Karte

Überblick

Einwohner:

170.000

Region:

Normandie

Touri-Info:

www

Ein Stadt in Zahlen

Zahlen und Daten können helfen, sich schnell einen kleinen Überblick über eine Stadt zu machen. Nehmt Euch die Zeit für ein paar spannende Eindrücke. 

0
Besucher

Einen Besucherrekord verzeichnete am 16. August 1996. Beim Fußballspiel Le Havre AC gegen Olympique Marseille, kamen 19.285 Besucher in Stadion. So viele wie nie zuvor, bei einem Erst-Liga-Spiel.  

0
Prozent

Der zweite Weltkrieg gehört zum heutigen Le Havre dazu. Die Zeit schriebt traurige Geschichte. Bei einem Bombenangriff auf die Stadt wurden rund 80 % der Gesamtfläche zerstört. Zum Vergleich, in Dresden waren es 93%. 

0
Tote

Von den 16.000 Einwohner während des zweiten Weltkrieges, überlebten 5.000 Menschen die Zeit der Bombenangriff nicht.

0
Meter

Das höchste Gebäude in Le Havre ist der Rathausturm mit 72 m höhe. Es stammt aus der Feder des Architekten Auguste Perret.

0
Fähren

Jährlich legen von Le Havre 752 Fähren in Richtung Großbritannien ab. 

Stadtzentrum Le Havre
Stadtzentrum Le Havre

Allgemein

Auf Geheiß von, Admirals Bonnivet wurde 1517 die Stadt Le Havre errichtet. Damals diente der Ort als Militärhafen. 

Über Jahrhunderte änderte sich dies auch nicht. Zwar kam auch die Zivile Nutzung immer mehr in den Vordergrund, doch die Militärische Präsenz bliebt stetig erhalten. 

Im zweiten Weltkrieg wurden 80 % der Stadt zerstört. 

Der Wiederaufbau fand nach einem neuen städtebaulichen Konzeption statt. Stark beteiligt am Wideraufbau war der französische Architekt Auguste Perret. Heute ist das Stadtzentrum von Le Havre ein UNESCO Weltkulturerbe. Und das nicht ohne Grund. 

Aus dem Französischen übersetzt bedeutet der Name Le Havre „der Hafen“. Der Name der Stadt spricht für sich, denn Le Havre ist eine bedeutende Hafenstadt Frankreichs, der zweitgrößte Hafen des Landes. 

Le Havre ist das Industrie- und Hafenzentrum Frankreichs. Gerade Erdöl und Baumwolle werden hier im großen Stil umgeschlagen. 

Sehenswürdigkeiten

In den letzten Jahren hat sich Le Havre zu einem kulturellen Zentrum mit moderner Kunst entwickelt, die in der ganzen Stadt installiert ist und einen Kontrast zur Perret-Architektur darstellt.

Perret-Viertel

Was wäre Le Havre heute ohne das Perret-Viertel. Seid 2005 ist dieses architektonisch äußerst interessante Viertel UNESO Weltkulturerbe. 

1944 wurde die Stadt durch aufeinanderfolgende Bombardierungen dem Erdboden gleichgemacht. Der Wiederaufbau nach dem Krieg hatte eine hohe Priorität. Für den Aufbau der Stadt war der Architekten Auguste Perret verantwortlich, der sich ein neues Stadtzentrum mit großen Räumen wie der Avenue Foch und der Porte Océane vorstellte.

Um Euren Spaziergang abzuschließen, zögert nicht, die Tür des Perret Show Apartment in der Rue de Paris aufzusuchen.

Vollständig möbliert und dekoriert im Stil der 1950er Jahre diente es als Modell für den Neubau von Wohnungen. Es ermöglicht Euch noch mehr über den Wideraufbau von Le Havre zu erfahren. 

Hafen

Le Havre ist der größte Hafen Frankreichs. Es lohnt daher eine Hafenrundfahrt zu machen, um sich diesen gewaltigen Komplex von See aus zu betrachten. 

Kathedrale Notre Damme

Die Kathedrale Notre Damme ist eines der historischen Gebäude, die in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts erbaut wurde.

Während seiner langen Geschichte wurde das Gebäude viele Male umgebaut und veränderte sein Aussehen vollständig. 

Das einzige Element, das als Teil der ersten Kathedrale erhalten blieb, ist ein Glockenturm aus dem Jahr 1520. 

Ein Dankeschön

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Kirche St.-Josef

Die Kirche stammt ebenfalls aus der Feder von Perret. Von auß0en sieht sie auf den ersten Blick aus, wie ein zu groß geratener Leuchtturm. 

Von Innen ist die Kirche hell und mit viel Glas versehen. Die Saint-Joseph-Kirche, die den Opfern des Zweiten Weltkriegs gewidmet ist, ist zum Wahrzeichen der Stadt geworden.

Eglise Saint Jospeh - Le Havre
Saint Jospeh - Le Havre

Die hängenden Gärten

Die hängenden Gärten entstanden im Jahre 2005 auf dem Gelände der ehemaligen Bastion, welche im 19. Jahrhundert erbaut wurde.,

Gezeigt werden 3.700 Pflanzenarten. Der Name „Die hängenden Gärten“, entstammt der Bauform, der Gärten. Es ist eine pflanzliche Reise um die Welt.

Museum Malraux

Was kann man in Le Havre unternehmen, wenn man Kunst liebt? Die Auswahl ist groß.

Eure erste Station sollte das MuMa sein. In der Nähe des Hafens gelegen, beherbergt es eine reiche Sammlung von Gemälden und Skulpturen.

Museum Malraux Le Havre
Museum Malraux Le Havre

Lies auch

Cathedrale Notre Dame - Le Havre
Cathedrale Notre Dame - Le Havre

Anreise

Auto

Wer mit dem Auto aus Caen, Rouen oder Paris anreist nimmt die A 13. 

Kommt man aus der Bretange so fährt man zu erst über die A84 oder A 28 und zweigt von dieser später auf die A 13 ab. Achtung, die Brücke vor Le Havre ist Gebührenpflichtig. 

Flugzeug

Le Havre selber verfügt über einen Flughafen der aber nicht von allen europäischen Flughafen angeflogen wird. Die einfachste Anreise geht mit dem Flieger über Paris

Günstige Flüge findet Ihr bei
5vorFlug oder Flüge.de.

Bahn

Auch mit der Bahn ist die Anreise nach Le Havre kein Problem. Von Paris aus gibt es täglich über 80 Verbindungen nach Le Havre. Die Fahrt kostet ab 7,-€

Busse

Wer mit dem Bus nach Le Havre reisen möchte muss in Paris umsteigen. Mit Flixbus kostet die Fahrt ab 120,- € und dauert rund 20 Stunden von Berlin aus. 

Buchen kann man Busse über 12go.asia oder flixbus

Übernachtung

Wohnmobilstellplatz

Es gibt keinen direkten Wohnmobilstellplatz in Le Havre, auf dem man übernachten kann.

Campingplatz

Auch Campingplätze sind etwas weiter außerhalb der Stadt. 

Der nächstliegende wäre: 

Hotels

*Für die Suche nach einer passenden Unterkunft für Deinen Geldbeutel, empfehlen wir Dir booking.comHierdrüber buchen wir seid Jahren unsere Unterkünfte, wenn wir mal nicht mit dem Wohnmobil oder Fahrrad unterwegs sind.

Hier geht´s zu den Unterkünften.

beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für einen Besuch von Le Havre sind die Sommermonate von Juni bis Mitte Oktober. 

Im Winter weht oft ein recht frische Wind durch die Straßen. Die kühlsten Monate sind Januar und Februar. 

Tipps

Mobilität

Wer Le Havre in kurzer Zeit erkunden möchte, nimmt am besten ein Fahrrad oder die Öffentlichen Verkehrsmittel. 

In der Stadt ist das öffentliche Verkehrssystem gut ausgebaut, mit dem Bus erreicht Ihr bequem die entferntesten Stadtteile.

Die Kosten für eine Fahrt betragen umgerechnet 1,50 Euro. Es gibt aber auch Tagestickets, welche Ihr beim Busfahrer erwerben könnt.

Das Stadtzentrum als solches lässt sich gut zu Fuß erkunden. 

Standseilbahn

Die Standseilbahn ist ein weiteres beliebtes Transportmittel, sie verbindet den oberen und unteren Teil der Stadt. Die Standseilbahn fährt jeden Tag der Woche außer sonntags von 7:30 Uhr morgens bis 7:30 Uhr abends. Die Fahrt kostet nur 40 Cent.

Essen

Le Havre bietet im gastronomischen für jeden etwas. Besonders gut gefallen hat uns die Bäckerei- und Patisserie-Café Paul, in der 41 Rue Bernardin de Saint-Pierre.

Hier gibt es eine große Auswahl an Gebäck und Brot. 

Einkaufen

Wer was zum einkaufen sucht, geht am besten ins Einkaufszentrum Docks Vauban. Hier findet man die üblichen Geschäfte, wie in so vielen Einkaufszentren. Nichts besonders, aber man bekommt fast alles. 



Zentrum Le Havre
Zentrum Le Havre

Le Havre mit Fahrrad

Le Havre Radtour
Le Havre Radtour

Hier ein Vorschlag für eine Rundtour mit dem Fahrrad durch Le Havre. Wir starteten unsere Radtour am Hafen in Le Havre.

Daten

Länge: 6,5 Kilometer
Zeit: ab 2h, je nach Besuchen der Sehenswürdigkeiten

GPS Track

Download

Karte

Weblinks

Weitere Reiseberichte

Port De Ploumanach
Mike
Côte de Granit Rose – Reisetipps

Côte de Granit Rose Reisetipps Die Côte de Granit Rose oder besser die Rosa-Granit-Küste ist eine der beliebtesten und touristischsten Sehenswürdigkeiten der Bretagne.  Sie liegt an den Côtes d’Armor und ist

Weiterlesen »
Cap Fréhel
Mike
Cap Fréhel – Reisetipps

Cap Fréhel Reisetipps Das Cap Fréhel befindet sich auf einer Landzunge an der Côte d’Émeraude in der nordöstlichen Bretagne. Dieser Abschnitt ist weniger berühmt, wie die Smaragdküste rund um Saint Malo. 

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert