Leutasch – Seebensee, mit MTB + Kinderanhänger

Landschaftlich traumhafte Tour durch das Gaistal, mit Wettersteingebirge zur Rechten und Mieminger Kette zur Linken. Die Tour eignet sich hervorragend für Familien mit Kindern. Egal ob mit oder ohne Kinderanhänger. Die Aufstiege sind überwiegend sanft und gut fahrbar. Nur kurz vor dem Seebensee geht es kurz und knackig bergauf.

0
Kilometer
0
Zeit in Stunden
0
Höhenmeter
Restaurant
Restaurant vorhanden
Kinderspielplatz
Spielplatz vorhanden
  • Einkehr: Seeben Alm Tel. Nr. +43(0)676 594 69 26, Gaistalalm, Tillfußalm
  • Ausgangspunkt: Parkplatz an der Mautstraße im Gaistal. In Leutasch, Ortsteil Weidnach, links abbiegenin Richtung Leutasch Klamm. Ca. 3 km später kommt ein Abzweig nach rechts in Gaistal (grüne Tafel). Parkgebühr 4,- Euro für PKW (Stand 2019)
  • Karte: Kompass Karte Nr. 5 Wettersteingebirge, Zugspitzgebiet

Karte

GPS Track

Leutasch-Seebensee

Beschreibung

Diese Tour ist wohl sicher eine der schönsten in Tirol, für Familien mit Kindern. Sanfte Anstiege, befestigte Forstwege, eine grandiose Bergkulisse und klare Bergflüsse, machen diesen Radausflug zu einem wahren Erlebnis für Groß und Klein. Insgesamt bestreiten wir auf dieser Tour 682 Höhenmeter. Somit ist sie auch für weniger Trainierte gut machbar.

unsere Facebook Gruppe

Die erste Einkehrmöglichkeit mit zahlreichem Weidevieh erreicht man schon nach wenigen Kilometer. Die Gaistalalm bietet neben einen wundervollen Ausblick, auch eine rustikal, gute Küche. Hier gibt es für Kinder viel zu entdecken und zu erleben.

Der weitere Weg führt entlang eines klaren Bergflusses vorbei am Igelsee. Ab hier geht es dann ein bisschen mehr bergauf und bergab. Alle Anstiege sind von der Länge her überschaubar.

Der letzte Anstieg beginnt an der Seebenalm. Von hier sind es noch einmal gut 150 Höhenmeter, auf groben Schotter bis zum Seebensee. Wer jetzt nicht mehr radeln möchte, stellt sein Bike an der Alm ab und spaziert die restlichen Höhenmeter bis zum kühlen Bergsee hinauf. Wer dann ins Schwitzen kommt, kann sich hier garantiert gut abkühlen. Selbst im Hochsommer kommt der See nur selten über 13 Grad.

Der Trail bietet flowige bis anspruchsvolle Abschnitte. Achtung, der Weg ist von Wanderern, gerade am Wochenende gerne begangen. Daher ist hier ein rücksichtsvoller Umgang geboten. Es kommen schmale Trail Abschnitte, auf denen man mit dem Bike nur alleine Platz hat. Grundkenntnisse, fairer Umgang mit anderen Waldbesuchern und Bike Beherrschung sind Voraussetzung für eine gelungene Biketour. Sicherheitsausrüstung versteht sich von selbst. Für den Trail sollte man schon ein Erfahrung mitbringen. Für einen Einstieg ins Trail fahren ist dieser Trail definitiv der Falsche!

Weitere Berichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.