Madonna die Montecastello

Wallfahrtskirche am Gardasee - Reisetipps

Am Westufer des Gardasee, in der Region Lombardei, befindet sich die sehenswerte Wallfahrtskirche Madonna die Montecastello.

Die Kirche wurde im 17. Jahrhundert auf der Hochebene zwischen Tignale und Limone, auf einem Felsvorsprung, erbaut. Montecastello liegt 700 Höhenmeter über dem Gardasee

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mit der Provision unterstützt Ihr unsere Arbeit. 

Dafür sagen wir Danke! 

Aktualisiert am 10.06.2024

Übersicht

Überblick

Region:

Lombardei

Montcastello

Allgemein

Geschichte und Architektur

Die Ursprünge der Kirche gehen auf das 9. Jahrhundert zurück, als die erste Kapelle zu Ehren der Madonna di Montecastello errichtet wurde.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Kirche mehrmals erweitert und umgebaut, wobei der heutige Bau hauptsächlich aus dem 17. Jahrhundert stammt.

Die barocke Architektur der Kirche ist sowohl innen als auch außen beeindruckend.

Im Innere finden sich kunstvolle Fresken, Stuckarbeiten und Gemälden.

Der heilige Ort

Die Madonna die Montecastello beherbergt das wunderbare Gemälde der Madonna mit Kind, das als wundertätig angesehen wird.

Besonders beeindruckend ist die Legende um das Gemälde, den anmgeblich das Bild als einziges unbeschädigt, als ein Erdrutsch die ursprüngliche Kapelle im Mittelalter zerstörte.

Der Kreuzweg

Ein weiteres bemerkenswertes Merkmal der Wallfahrtskirche Madonna di Montecastello ist der Kreuzweg (Via Crucis), der von Tignale zur Madonna di Montecastello hinaufführt.

Gesäumt ist der Weg von 14 Stationen, die das Leiden Christi darstellen. Pilger folgen diesem Weg, um Buße zu tun und ihre Andacht zu zeigen.

Ganz nebenbei erhält man auf dem Weg nach oben, des Öfteren spektakuläre Ausblick auf den Gardasee.

Bedeutung und Feste

Heute ist die Kirche ein bedeutendes Pilgerziel.

Besonders während des Festes der Madonna di Montecastello, das jedes Jahr im Juli gefeiert wird, strömen viele Besucher zur Kirche.

Weitere Blogbeiträge rund um den Gardasee
Kirche von Innen

Anreise

Erreichen kann man die Kirche über die <em>Strada Provincial Nr. 38</em>, welche Tignale und Prabione verbindet. Unterhalb der Kirche befindet sich direkt an der Hauptstraße ein kleiner Parkplatz.

Von hier sind es gute 20 min zu Fuß bis zur Kirche. Wer will, kann auch eine kleine, sehr, sehr steile und kurvige Straße bis zur Wallfahrtskirche auffahren.

Aber Achtung, es ist wirklich steil und ob muss das Fahrzeug durch einen knapp 2,20 m breiten Torbogen passen.

Weblinks

Weitere Artikel

Santo António - Lagos Algarve
19 Reisetipps für Lagos – Algarve

Lagos ist zusammen mit Portimao und Faro eine der wichtigsten Städte an der Algarve und auch eine der interessantesten. Es hat nicht nur eine charmante historisches Altstadt mit engen Gassen, sondern auch nur wenige Schritte entfernt, die malerischen Strände der Ponta da Piedade. Einem der schönsten und spektakulärsten Strandabschnitte an der Algarve.

Weiterlesen »
Corimba
Coimbra – Reisetipps & Sehenswürdigkeiten

Coimbra repräsentiert die Geschichte Portugals wie kaum eine andere Stadt. Von den Römern gegründet, im Mittelalter (1131-1255) Hauptstadt des Königreichs Portugal, kulturelles Zentrum des Landes und Gründung der der Universität – die älteste im portugiesisch sprachige Raum Welt und eine der die ältesten Universitäten Europas.

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert