Mount Popa (Popa Taung) – Highlight in Myanmar

Der Mount Popa liegt in der Myingyan-Ebene in Zentralmyanmar und hat eine Höhe von 1518 m. In 50 Kilometer Entfernung befindet sich die große Tempelanlage von Bagan. Das Gebiet des Mount Popa ist einer der heiligsten Orte in Myanmar.

Karte

Mount Popa

Der Mount Popa ist ein nicht mehr aktiver Vulkan, in der Myingyan-Ebene in Zentralmyanmar. Der Vulkan besteht aus basaltischen und basaltisch – andesitische Lavaströme.

Mount Popa gilt als heilige Wohnstätte der 37 Nats, die die Schutzheiligen Myanmars darstellen. Die Nats wachen dabei über uns sterbliche und beschützen und bestrafen diese. Nats spielen in der burmesischen Mythologie eine zentrale Rolle.

Popa Taung Kalat

Oft wird der Vulkankegel Popa Taung Kalat, als Mount Popa bezeichnet oder umgedreht.  Auf dem Gipfel des Popa Taung Kalat, befindet sich die Tuyin Taung-Pagode, weshalb wohl die meisten Touristen hier anreisen. Die Tuyin Taung-Pagode liegt auf einer Höhe von 737 m und ist mit einer von weiten Sichtbaren goldenen Stupa gekrönt.  Die Pagode ist über  777 Treppen zu erreichen. Der Ausblick von oben ist nicht weniger spektakulär, als vom großen Bruder neben an. Oben angekommen geht es dann an mehreren verschiedenen Schreinen vorbei.

Der Aufstieg

Auf dem Weg über die Treppen sollten keine Bananen oder Getränke außen am Rucksack hängen. Der Rucksack sollte zudem gut verschlossen sein. Grund für die Vorsichtsmaßnahme sind zahlreiche Affen entlang des Weges nach oben, die sich schnell und gezielt auf alles Stürzen, was für sie interessant erscheinen könnte.

Ein weiterer Erschwernissfaktor ist, das am Fuße des Aufstieges die Schuhe ausgezogen werden müssen. Der Aufstieg dauert dann ca. 30 min. Auf dem Weg nach oben befinden sich zahlreiche Getränke Händler, die dem schnaufenden Touristen kühle Getränke gegen bares anbieten.

weitere Berichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Education Template