, ,

Nainital – ein Urlaubsort der besonderen Art in Indien

Nainital ist einer der beliebtesten und schönsten Urlaubsorte in den nördlichen Bergen Indiens. Der Ort liegt in der Region Kumaon, im Bundesstaates Uttarakhand und ist nach dem Naini See benannt. Bei dem See handelt es sich um einen klaren Bergsee, umgeben vom üppigen Grün des Himalajas.

Nainital Boote

Karte

Karte wird geladen, bitte warten...

Der Ort – Nainital

Nainital war die Sommerhauptstadt der britischen Provinzen Agra und Oudh. Diese existierte von 1902 bis 1947. Die Stadt wurde während der britischen Kolonialzeit Mitte des 19. Jahrhundert ausgebaut. Die baulichen Spuren sind noch heute am See deutlich zu erkennen.

Gerade in den warmen Sommermonaten war Nainital für die Europäer ein beliebter Anlaufpunkt, um der Hitze Neu-Delhis zu entfliehen. Heute säumen zahlreiche Hotels und Restaurants das Ufer.

Nainital

Am nördlichen Ende des Sees befindet sich die Jama Masjid Moschee. Jeden Morgen ertönt hier der Gesang des Muezzins. Für uns eine der schönsten Stimmen eines Muezzins, die wir je gehört haben. Die Moschee wurde 1882 unter britischer Führung erbaut und diente vornehmlich den muslimischen Soldaten unter britischer Flagge.

Die Jama Masjid Moschee

Auf dem See besteht die Möglichkeit des Bootfahren. Es gibt entlang der Ufer einige Verleihstationen. Das Bootfahren ist von 6:00 Uhr morgens bis 18 Uhr abends erlaubt. Bei den Schwimmwesten ist darauf zu achten, das diese auch funktionstüchtig sind.

Auch gibt es am nördlichen Ende des Sees die Möglichkeit mit einer Seilbahn zum sogenannten Snow View Point zu fahren. Die Fahrt mit der Bahn dauert 3 min. Vom Snow View Point bietet sich ein traumhafter Ausblick auf den Naini See, aber auch auf die hohen Berge des Himalajas. Snow View Point bedeutet nämlich nicht direkten Kontakt mit Schnee, sondern Blick auf den Schnee der großen Gipfel.

Der See

Der See hat die Form einer Birne und ist 27 m tief.

Der Naini See

Tibetischer Markt

In der Nähe vom Stadtzentrum befindet sich ein kleiner, aber feiner tibetischer Markt. Hier bekommt man Wollschals, Schmuck, buddhistische Anhänger oder tibetische Kleidung und vieles mehr. Alles was der Tourist denkt, aus Tibet haben zu müssen. Wer einmal hier ist, sollte sich auf alle Fälle an den kleinen Straßenrestaurants versuchen. Es gibt allerlei tibetische Köstlichkeiten wie Mamos und Thukpa.

Tibetischer Markt

Weitere Berichte

Karte wird geladen, bitte warten...

Weblinks

Affiliate Werbung bedeutet, das wir eine kleine Provision für Euren Einkauf bei dem jeweiligen Onlineshop erhalten. Am Preis ändert sich dadurch nichts.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.