Oberländischer Kanal (Kanal Elbing-Osterode) – Reisetipps

Der Oberländische Kanal in der polnischen Region Woiwodschaft Ermland-Masuren, zählt mit zu einem von sieben Wundern in Polen. 

Zu den sieben Wundern zählen unteranderem der Augustowski-Kanal, die Stadt Kulm oder die Neue Philharmonie von Stettin.

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und ihr unterstützt unsere Arbeit dadurch.

Dafür sagen wir schon einmal Danke!

Übersicht

Karte

Überblick

Länge:

129,8 km

Region:

Woiwodschaft Ermland-Masuren

Touri-Info:

www

Oberländischer Kanal
Oberländischer Kanal

Allgemeines

Unter den zahlreichen Attraktionen der Masuren nimmt der Oberländische Kanal (polnisch auch Elbląg-Kanal genannt) einen besonderen Platz ein.

Es ist ein weltweit einzigartiges Denkmal hydrografischer Kunst, das aus drei Hauptabschnitten mit einer Länge von insgesamt 129,8 km besteht.

Die Gesamtlänge des gesamten Wassersystems beträgt 147 km. Der Oberländische Kanal umfasst Seen und schiffbare Flussabschnitte, die in den Drużno-See und das Frische Haff münden.

Der Kanal wurde von dem niederländischen Ingenieur Georg Jakob Steenke entworfen und in den Jahren 1848-72 gebaut. Das größte technische Problem war die Überwindung des Wasserstands Unterschieds zwischen den Drużno-Seen bei Elbing und dem Piniewo-See.

Steenke entwickelte für die damalige Zeit ein originelles und überraschendes Konzept, das bis heute funktioniert. Die geniale Lösung war der Bau von zwei Schleusen (Miłomłyn und Zielona) und fünf Hellingen (Buczyniec, Kąty, Oleśnica , Jelenie, Całówna).

Im 19. Jahrhundert hatte der Oberländische Kanal hauptsächlich eine wirtschaftliche Funktion.  Ermöglichte er den Transport von Getreide und Holz aus den reichen Gebieten Westmasurens nach Elbing und weiter zu den Häfen des Frischen Haffs.

Der Oberländisch Kanal ist der längste schiffbare Kanal in Polens und der einzige Weltweit, auf dem Schiffe per Wagon von einem Kanalufer zum anderen verfrachtet werden.

Auf Grund seiner Bedeutung ist der Kanal Abschnittsweise ein Landschaftsschutzgebiet, welches nur mit dem Kanu befahren werden kann. 

Heute trägt die Kanalroute zur Entwicklung des Tourismus und der Infrastruktur in dieser malerischen Gegend bei.

Als Zentraler Ausgangspunkt hat sich mittlerweile der kleine Ort Buczyniec etabliert. 

Von hier starten die meisten Fahrten auf dem Oberländischen Kanal. 

  • Webseite
  • Adresse: Żegluga Ostródzko – Elbląska ul. Mickiewicza 9a, Ostróda

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Spende

Lies auch

Oberländischer Kanal Buczyniec
Oberländischer Kanal Buczyniec

Anreise

Bus

Wer direkt nach Buczyniec kommen möchte, nimmt am besten einen Bus von Elbing aus. 

 

Buchen kann man Busse über 12go.asia oder flixbus

Auto

Buczyniec ist ein kleiner Ort am Rande der Masuren. Er befindet sich unweit der E 77, zwischen Elbing und Osterode

Übernachtungen

Bei Buczyniec befindet sich direkt am Schiffsanleger ein kleiner Stellplatz für Wohnmobile, aber auch für Zelte. Der Platz ist zweckmäßig. 

Der geforderte Preis von 140 PLZ ist nicht gerechtfertigt (Stand 08/22), lässt sich aber verhandeln. 

  • Der Platz bestand aus dem Stellplatz auf der Wiese, einer kostenpflichtigen Dusche und kostenpflichtigem Strom.
  • Camping Buczyniec, Adresse: Camping, 14-400 Buczyniec, Polen

beste Reisezeit

Um in den schönen und entspannten Genuß des Oberländischen Kanals zu kommen sind die Sommer Monate empfehlenswert. Also von Juni bis Mitte September.

Tipp

Am Parkplatz des Schiffsanleger warten ab und zu, findige Geschäftsleute auf wohlhabende Kunden. 

Kaum aus dem Auto ausgestiegen, werden schon die Tickets für die Schiffsfahrt angeboten. Es empfiehlt sich, die Tickets direkt an der offiziellen Kasse zu kaufen. 

Hafen Oberländischer Kanal
Hafen Oberländischer Kanal - Elbing

Weitere Reiseberichte

Césis Burgführung mit Licht
Mike Strübing
Burgen, Bernstein, Baltikum + Polen

Strahlender Sonnenschein, eine ordentliche Prise Ostseewind auf dem Oberdeck, Fähren die uns entgegenkommen. Manche fahren nach Helsinki, das wir gerade verlassen haben. Andere biegen ab nach Stockholm, dass wir liebgewonnen

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Education Template