Phnom Penh – 12 Reisetipps, das solltest du wissen

Phnom Penh ist mit eines der schönsten Reiseziele in Kambodscha. Die Stadt lässt Kambodschas jüngste dunkle Vergangenheit hinter sich und entwickelt sich rasant Jahr für Jahr. Und dennoch schafft es Phnom Penh authentisch, ehrlich, lebendig und einladend zugleich zu bleiben. Zudem ist die Stadt viel weniger chaotisch als andere asiatische Hauptstädte und definitiv ein Besuch wert

Karte

Überblick

Einwohner:

2.281.900

Hauptstadt:

Kambodscha

Touri-Info:

www

Vorwahl:

+85 (523)

Phnom Penh City Altstadt
Phnom Penh City Altstadt

Geschichte

Ihren Namen hat die Stadt Phnom Penh vom Wat Phnom Daun Penh, einem Tempel auf dem Hügel der Hauptstadt, erbaut 1371.

Im Jahre 1434 verlegten die Herrscher von Angkor ihre Residenz in das heutige Phnom Penh nach dem Angkor 1431 an das Königreich Ayutthaya gefallen war. 

1867 wurde Phnom Penh dann zum Sitz der französischen Kolonialverwaltung. Die Spuren dieser Zeit sind noch heute an den zahlreichen Bauten, gerade an der Uferpromenade, zu besichtigen. 

Am 17. April 1975 eroberten die Roten Khmer die Stadt und deportierten fast die gesamte Stadtbevölkerung aufs Land. Die Folge war, dass 1976 nur noch knapp 20.000 Menschen in der Stadt lebten. Das Ziel der Roten Khmer war die Errichtung eines  autarken Bauernstaates, denn Städte galten aus ihrer Sicht als kapitalistisch und konterrevolutionär. 

Vier Jahre dauerte die Schreckensherrschaft des Pol Pots, bis im Januar 1979 vietnamesische Truppen die Stadt befreiten. Von 1992 – 1993 übernahm die UNO die Aufsicht über Kambodscha

Durch die Devisen der ausländischen Soldaten kam es zu einem enormen Boom. Heute leben in der Stadt rund 2 Millionen Menschen. Und die Stadt wächst weiter.

Anreise

Mit dem Flugzeug

Mit dem Flugzeug gibt es Inlandsverbindungen von Siem Reap  oder Sihanoukville. Aus den Nachbarländer fliegen täglich oder in regelmässigen Abständen Maschinen von HanoiHo Chi Minh (in Vietnam), Vientiane (Laos)Bangkok (Thailand), Kuala Lumpur (Malaysia) oder Singapur nach Phnom Penh.

Günstige Flüge findet Ihr bei
5vorFlug oder Flüge.de.

Vom Flughafen in die Stadt

Der internationale Flughafen Phnom Penh liegt 10 km vom Stadtzentrum entfernt. Da es keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt, die den Flughafen mit Phnom Penh verbinden, ist es nur möglich, ein Taxi oder ein Tuk Tuk zu nehmen. Diese Tuk Tuks und Taxis befinden sich direkt vor dem Flughafen und haben einen Festpreis von 10 USD für jede Fahrt ins Stadtzentrum.

Anreise mit dem Bus

Im Land verkehren Busse zwischen allen größeren Orten wie Siem Reap, Sihanoukville oder Battambang. Die Fahrten dauern, wegen des schlechten Straßennetz, recht lang. Sie sind dafür aber preiswert und recht komfortabel. 

Auch aus Bangkok oder Ho Chin Minh City fahren Busse nach Phnom Penh. Tickets bekommst Du hier.

Anreise mit dem Boot

Eine weitere Variante ist die Anreise mit dem Boot über das Mekong Delta oder den Tonle Sap See.

Normalerweise müssen Reisende nach Chau Doc (Mekong Delta, Vietnam) fahren und dort eine Nacht verbringen, um am nächsten Tag mit dem Schnellboot nach Phnom Penh zu fahren. Da es nur ein Schnellboot pro Tag um 7:30 Uhr morgens gibt, ist es ratsam sein Ticket rechtzeitig zu buchen. 

Beste Reisezeit

Phnom Penh hat ein tropisches Klima und ist das ganze Jahr über heiß und schwül. Die ideale Reisezeit für Phnom Penh ist die Trockenzeit zwischen November und April. Die Luft ist klar und der Himmel in seiner natürlichen Farbe zu sehen.

Die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober, was jedoch meist nur kurze Schauer am Nachmittag bedeutet.

Unterkünfte

Phnom Penh ist neben Siem Reap und der Hafenstadt Sihanoukville der Anlaufspunkt für Touristen in Kambodscha. Dementsprechend groß und breit gefächert ist auch hier das Angebot an Unterkünften. Egal ob preiswert für Backpacker bis hin zum Luxus findet sich in der Hauptstadt eine große Auswahl. Preise lassen sich vor Ort auch nachverhandeln. Bevor man ein Zimmer bucht, sollte man sich dieses anschauen, was in der Regel kein Problem darstellt. Hier nun unsere *Empfehlungen:

The Local – Riverside – Wie der Name schon verrät nur wenige Schritte vom Mekong entfernt. Top Lage, saubere Zimmer, nettes Personal. Adresse: No. 8, Street 144, Riverside, Daun Penh, Phnom Penh, Kambodscha 

Nice Guesthouse – Knapp einen Kilometer vom Königspalast entfernt. Viele asiatische Touristen, saubere Zimmer, kostenloses WLAN.  Adresse: Street 107 Prampir Makara, Phnom Penh, Kambodscha 

Sisowath Quay Phnom Penh
Sisowath Quay Phnom Penh

Fortbewegung

Einen Großteil der Sehenswürdigkeiten in Phnom Penh lassen sich zu Fuß absolvieren. Manche Hotels und Gästehäuser bietet Fahrräder zum Verleih an. Der Verkehr in Phnom Penh würde eine Raderkundung zulassen. 

Tuk Tuk

Tuk Tuks sind die bequemste Art, sich in Phnom Penh fortzubewegen. In der ganzen Stadt und rund um die Uhr findest Du diese in ganz Südostasien beliebten Transportmittel. Die durchschnittlichen Preise liegen bei etwa 3 $ US Dollar bis 5 $ US Doller für Fahrten innerhalb der Stadt und 10 $ US Dollar, wenn Du zum Flughafen fahren möchten. Mit allen Fahrern dieser Tuk Tuks kannst Du Tagespreise für eine Stadtrundfahrt vereinbaren. Hier musst Du mit 15 $ US Dollar bis 20 $ US Dollar rechnen.

MOTORROLLER – TAXI

Bist Du alleine unterwegs, kannst Du auch Motorroller Taxi nutzen. Diese Moto-Taxis gibt es in der ganzen Stadt, besonders in den Gegenden in der Nähe des Mekongs oder der Riverside, dem touristischsten Teil der Stadt, wo sich die meisten Hotels befinden. Obwohl der Preis für eine Fahrt manchmal nicht günstiger ist als ein Tuk Tuk, ist es doch die schnellste Variante.

TAXI

Alternativ zum Tuk Tuk gibt es auch die Möglichkeit, sich mit einem herkömmlichen Taxi in der Stadt fortzubewegen. Sie sind bequemer und in der Regel auch klimatisiert. Allerdings hat dies auch seinen Preis. Das größte Handicap ist, dass Taxifahrten aufgrund des Chaos des Stadtverkehrs immer länger sind.

Essen

Die kambodschanische Khmer-Küche ist bei vielen Menschen für ihren starken Geschmack und ihre einzigartigen Zutaten bekannt und beliebt. Die folgenden Gerichte sind typisch für die kambodschanische Küche Küche:

Amok: Amok gilt in Kambodscha als Nationalgericht. Es ist ein  Curry-Gericht mit in Kokosmilch gekochtem Fisch und „Kroeung“, dem Curry nach Khmer-Rezept. 

Bai Sach Chrouk: Dieses Gericht ist einfach zuzubereiten, schmeckt aber großartig. Es beinhaltet Schweinefleisch in dünne Scheiben geschnitten, mit Kokosmilch und Knoblauch, was dann über Holzkohle gegrillt. Es wird mit Reis, Kräutern und Hühnerbrühe gegessen.

Khmer-Curry: Die Zutaten sind Rind, Huhn oder Fisch, Zitronengras, Kartoffeln, frische Kokosmilch und „Kröung“. Es schmeckt wie Thai-Curry, ist aber weniger scharf.

Unsere Restaurant Empfehlung: 

Digby’s Bar and Grill – Mischung aus Restaurant und Lebensmittelgeschäft. Adresse: 197 63 Street, Phnom Penh Kambodscha.

Angkor Indian Restaurant (indische Küche) – Das Angkor India Restaurant ist eines der besten indischen Restaurants der Stadt in Phnom Penh. Es ist auf nordindische und nepalesische Küche spezialisiert und stillt die Geschmacksknospen und den Hunger der Inder mit gesunden Portionen. Adresse: 8A Saint 278, Khan Chamkar Mon Phnom Penh, Kambodscha

Samaky Restaurant and Lounge – Das Samaky Restaurant ist bei westlichen Touristen sehr beliebt, das es hier neben der asiatischen und indischen Küche, auch sowas wie europäische Küche gibt.  Adresse: 9eo Street 51, Ecke Street 278, Phnom Penh, Kambodscha

Weitere Empfehlungen sind:

  • Mok Mony / 63c Street 294, Sangkat Boeng Keng Kang, Khan Chamkamon, Phnom Penh
  • Once One Kitchen BKK / Nr. 20, Calle 334 (Eingangsstr. 51 und Str. 57), Phnom Penh
  • Khema Pasteur / 163 Pasteur St. (51), Phnom Penh

Es gibt natürlich noch zahlreiche weitere gute Restaurants in Phnom Penh. Probiert es einfach aus. Wir haben selten schlechte Erfahrungen gemacht.

Geldwechsel

Phnom Penh verfügt über genügend Geldautomaten, Banken und Geldwechselstuben, um Ihr Geld in die Landeswährung zu wechseln. Stellen Sie sicher, dass Ihre Scheine in gutem Zustand sind, um umgetauscht zu werden.

Einkaufen

Einkaufen in Phnom Penh ist ein abwechslungsreiches Erlebnis – in der ganzen Stadt finden Sie eine Reihe lokaler Märkte, Einkaufszentren sowie Boutiquen und Kunstgalerien. Vor allem die berüchtigten Nachtmärkte sind ein Besuch wert. 

Sehenswürdigkeiten

Königspalast

Der Königspalast und die Silberpagode liegen direkt im Zentrum der Stadt, ganz in der Nähe der Flusspromenade und können bequem zu Fuß besichtigt werden. Ein bisschen wirkt das Königspalast, wie die kleine Kopie des Königspalastes in Bangkok. Viele der Gebäude und Nebengebäude des Komplexes sind geschlossen, da es die offizielle Residenz des Königs sind.

Eintritt: 6 $ US- Dollar

Nationalmuseum 

Das Nationalmuseum liegt nördlich des Königspalastes. Es beherbergt die weltweit größte und beste Sammlung von Khmer-Artefakten und -Skulpturen. 

Wat Phnom-Tempel

An der Spitze des einzigen Hügels in der kambodschanischen Hauptstadt von nur 27 m Höhe befindet sich der Wat Phnom Tempel. Es ist ein Gebiet, das von Parks umgeben ist.

Preah Sisowath Avenue

Die Preah Sisowath (oder Riverside) Avenue ist die wichtigste der Stadt . Sie liegt direkt am Mekong und ist zu jeder Tageszeit ein  Spaziergang wert. Am Morgen finden hier die üblichen Sportübungen statt. Am Abend wird zusammen getanzt. 

Tuol-Sleng-Genozid-Museum

Dieses Museum, mit den dazu gehörigen Killing Fields, ist definitiv nichts für Familien, mit jungen Kindern. Hier folterten und mordeten die Roten Khmer mehr als 40.000 Menschen. Bei der Befreiung des Gefängnisses, trafen die Vietnamese auf gerade mal 7 Überlebende. 

Nützliche Tipps  – das solltest Du beachten!

  • Besucher sollten auf Kleidung achten, beim Betreten des Tempels keine kurzen Röcke und Röcke tragen. Du solltest ordentlich gekleidet sein. Bevor man einen Tempel betritt, werden die Schuhe ausgezogen! 
  • berühre kein Buddha Figur oder versuche auf eine zu klettern
  • Berühre nicht die Köpfe fremder Menschen. Der Kopf und vor allem das Gesicht ist heilig!
S 21 Gefängnis Phnom Penh
Tuol-Sleng-Genozid-Museum

Weblinks

Weitere Reiseberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Education Template