Polen

0
Beiträge

Polen – Das Land im Herzen Europas hält so einige Interessante Ort für Reisefreunde bereit. Egal ob an der Bernsteinküste, im Nationalpark Slowinski, auf der Insel Wollin oder bei einem Städtebesuch von Danzig oder Warschau, an Abwechslung mangelt es Polen nicht.

Polen verbindet Tradition mit Innovation, Geschichte mit Moderne. Wer das Land besucht der findet atemberaubende Nationalparks, malerische Städte, kulinarische Highlights und gastfreundliche Menschen.

Übersicht

Karte

Highlights

Städte

Danzig ist ein wichtiger Hafen an der Ostsee. Die Stadt verfügt über eine Vielzahl an Museen, welche die bewegende Geschichte widerspiegeln.

Weiterlesen

Elbing (poln. Elbląg) ist die älteste Stadt in der Region Woiwodschaft. Es gibt Denkmäler, eine restaurierte Altstadt und einen Hafen zum Oberländischen Kanal. 

Weiterlesen

Sehenswürdigkeiten

Der Oberländische Kanal in der polnischen Region Woiwodschaft Ermland-Masuren, zählt mit zu einem von sieben Wundern in Polen.

Weiterlesen

Die Marienburg im polnischen Malbork ist die größte Backsteinburg der Welt. Die Burg zählt mit zu den  UNESCO Weltkulturerbe.

Weiterlesen

Elbląg Altstadt
Elbląg Altstadt

Überblick

Region:

Đông Nam Bộ 

Währung:

 Zloty

Vorwahl: 

+48

Zeitzone:

UTC+1

Kfz-Kennzeichen:

 PL

Internet-TLD:

pl

Olsztyn Kopernikus
Olsztyn Kopernikus

Geschichte

Polen, wird von sieben Ländern begrenzt. Im Laufe der letzten Jahrhunderte war das Land immer wieder in verschiedene Konflikte verwickelt. Im frühen Mittelalter wurden Polens kleine Fürstentümer von aufeinanderfolgenden Invasionswellen unterworfen, von Deutschen und Balten bis zu Mongolen. Mitte des 16. Jahrhunderts war das vereinte Polen der größte Staat in Europa und vielleicht die mächtigste Nation des Kontinents. Zweieinhalb Jahrhunderte später, während der Teilung Polens (1772–1918) verschwand es und verteilte sich auf die konkurrierenden Reiche Russlands , Preußens und Österreichs.

Die polnische Verfassung von 1791, zählt zu den ältesten in Europa. Polen wurde 1918 als Nation wiederhergestellt, aber von zwei Weltkriegen heimgesucht. Im Laufe des 20. Jahrhunderts litt Polen enorm darunter. Der Zweite Weltkrieg war besonders schädlich, da die historisch starke jüdische Bevölkerung Polens im Holocaust fast vollständig vernichtet wurde.

Mit dem Fall des Dritten Reiches verlor Polen seine Unabhängigkeit wieder und wurde ein kommunistischer Staat, mit starker Abhängigkeit durch die Sowjetunion. 

Erst durch den Verfall der Sowjetunion erlangte Polen seine eigene Souveränität Anfang der 1990 Jahr wieder zurück. 

Oberländischer Kanal Schiffstransport
Oberländischer Kanal Schiffstransport

Feiertage

1. Jan. Neujahr, Ostermontag. 1. Mai Tag der Arbeit, 3. Mai Nationalfeiertag, Fronleichnam, Mariä Himmelfahrt,  Allerheiligen, 11. Nov. Unabhängigkeitstag, 25./26. Dez Weihnachten

Geografie

An Polen grenzen Russland, Litauen, Weißrussland, Ukraine, Tschechische Republik, Slowakei und Deutschland

Stromspannung

220 V, 50 Hz

Bedienungsgeld/Trinkgeld

Das Trinkgeld sollte um die 10% der Rechnungssumme betragen.

beste Reisezeit

Das Klima in Polen ist ähnlich dem Klima in Deutschland.  Die beste Zeit für einen Besuch in Polen ist von März bis November. Polen hat ein gemäßigtes Klima, in denen die Sommer meist heiß und verregnet und die Winter kalt sind. 

Die Unvorhersehbarkeit des polnischen Wetters ist im Sommer am offensichtlichsten. Zwischen heißen Sonnenstrahlen und steigenden Temperaturen, kommen häufige Regenschauer und schnell aufbrausende Stürme.  Der Sommer ist die Hochsaison für den Tourismus in Polen. Ein Besuch in Polen gegen Ende des Sommers ist das ratsamste. Dann nehmen die Besucherzahlen ab und das Wetter wird beständiger

In den Wintermonaten zwischen November und Februar bedeckt Schnee die Berge und die Temperaturen fallen oft unter den Gefrierpunkt. Gerade die historischen Städte, wie Danzig können dann sehr imposant wirken. In den Skigebieten der Karpaten und dem Riesengebirge haben Lifte dann geöffnet und laden Wintersport ein. 

Essen

Wenn es eine Küche gibt, die dafür bekannt ist, herzhaft zu sein, dann ist es polnisches Essen. Viele polnische Gerichte enthalten Eier, Sahne und Fleisch, was sie sehr sättigend macht. 

Hühnchen und Schweinefleisch werden häufig in der polnischen Küche verwendet, sind jedoch nicht immer der zentrale Bestandteil der Mahlzeit. Kohl, Pilze und Kartoffeln gelten in polnischen Küchen als Grundnahrungsmittel.

Das Essen hat viele Einflüsse aus angrenzenden Ländern wie Litauen, Ungarn, Weißrussland, der Ukraine und Deutschland.  

Hier eine Übersicht der traditionellsten Gerichte:

  • Suppe
    • Chłodnik – Ist eine Suppe bestehend aus Rüben, Gurken und Dill. Die Suppe wird kalt serviert. Rezepte
    • żurek – Die Suppe besteht aus saurem Roggenmehl und Fleisch. Rezepte
  • Hauptgerichte
    • Pierogi – Ist wohl das bekannteste Nationalgericht in Polen. Es besteht aus gefüllten Knödel. Diesen gibt es in süß oder Herzhaft. Rezepte
    • Bigos – Dieses Gerichte besteht aus Sauerkraut und Fleisch. Rezept

Education Template