Reisetipps für Dänemark

Dänemark, das ist Hygge, Lebensfreunde, historische Städte, Familienfreundliches Leben, Mischung aus Moderne und Tradition. Wer einmal hier war der merkt, wieso die Dänen mit zu den glücklichsten Menschen der Welt gehören.

Das Land ist von seinen Lebenshaltungskosten mit Abstand das teuerste in Europa. Im Schnitt liegt die Preise für Lebensmittel hier bei über 40 Prozent mehr, als im EU Durchschnitt. Auch die Steuersätze für viele Produkte sind um ein vielfaches höher. All das scheint die Menschen dennoch nicht zu stören

Die Schere zwischen Arm und Reich ist gering, kriminalitätsrate niedrig und Korruption kaum vorhanden. Kurzum, Dänemark ist eines der sichersten Reiseländer überhaupt.

Übersicht

Karte

Überblick

Einwohner:

5.800.000

Hauptstadt:

Kopenhagen

Touri-Info:

www

Vorwahl:

+45

 

Dom von Ribe

Allgemein

Dänemark ist die älteste Monarchie der Welt. Sie blickt auf eine über 1000 jährige Geschichte zurück.

Das Wort „Dänemark“ erschien bereits in Wikingerzeiten auf dem großen Jelling-Stein im 10. Jahrhundert. Wobei die Landesgrenzen damals noch weit andere waren, als die heutigen

In manchen Perioden, wie etwa im 13. und 17. Jahrhundert, war Dänemark eine Großmacht, deren Einfluss mit dem der größten Länder in Europa vergleichbar war.

Die heutigen Landesgrenzen von Dänemark sind ein Ergebnis aus 400 Jahren verlorenen Schlachten,  Kapitulationen und erzwungenen Gebietsabtretungen ist.

Im Jahre 1848 wurde in  Dänemark der Absolutismus abgeschafft. Im gleichen Jahr erhielt Dänemark eine Verfassung und ein Parlament entstand. 

Im Deutsch-Dänische Krieg von 1864 erlitt Dänemark eine Niederlage gegen Preußen und musste weitere große Landesgebiete abtreten. Dadurch sank auch die Einwohnerzahl des Landes von über 2 Millionen Menschen auf 1,5 Millionen Menschen. Aus diesem Verlust entstand eine ethnisch homogenen Gesellschaft, mit gemeinsamen Sprache und Kultur, ausgenommen Färöer und Grönland.

1000 Jahre hier detailliert auf zuschreiben, würde den Rahmen sprengen. Wer mehr übe die Geschichte erfahren möchte, findet auf wikipedia recht gute Informationen. 

Das glücklichste Land der Welt

Dänemark zählt seid Jahren zu den glücklichsten Ländern der Welt. Das Land verfügt über eine Fülle an kostenlosen Öffentlichen Dienstleistungen. Bildung ist kostenfrei, Familien werden gesondert unterstützt und das Gesundheitswesen ist jedem zugänglich. 

Studien belegen immer wieder, das unsere Skandinavischen Nachbarn zu den glücklichsten der Welt gehören.

Es ist eine Vielzahl an verschiedenen Faktoren die dazu führen, das sich die Menschen hier gut fühlen. 

Im sozialdemokratisch geprägten Dänemark ist die Ehrlichkeit groß, Korruption sehr niedrig. 

Dänemark bietet den Bürgern ein hohes soziales Sicherheitsgefühl. Die sogenannte Mittelschicht ist in Dänemark hoch. Wir man krank oder Arbeitslos, wird der Bürger durch den Wohlfahrtsstaat aufgefangen. Finanziert durch hohe Steuern. 

Es gibt eine hohen Lebensstandard und geringe Einkommensunterschiede. Dabei kann der Däne schnell seinen Job wechseln, aber auch verlieren. Die Kündigungsfristen sind kurz. Aufgefangen wird das Ganze dann durch ein hohes Arbeitslosengeld und eine sehr gute Arbeitsvermittlung. 

Dieser und noch mehr Umstände führen dazu das die Dänen im Weltglücksbericht („World Happiness Report“) des Earth Institute der Columbia-Universität New York, weit vorne liegen.

Ein weiterer zentraler Faktor ist, das in Dänemark der Mensch im Mittelpunkt steht. Städte werden lebenswert umgebaut. Autos aus der Stadt verbannt, Radwege verbessert. In den großen Städten ist das Fahrrad, das zentrale Transportmittel. 

Während unseren Radtouren durch die Städte oder auch auf dem Land, wurde uns nie die Vorfahrt genommen. Das Fahrrad hat Vorrang. 

Hier unser Reisebericht, während einjährigen Wohnmobilreise

Dänemark – Hygge erleben

„Ferneseher unterwegs“

Anreise

Dänemark verfügt über ein sehr gut ausgebautes Straßennetz, Eisenbahnnetz, Häfen und einige Flughäfen. 

Flugzeug

Für die Anreise mit dem Flugzeug empfiehlt es sich Kopenhagen oder Aarhus anzusteuern. Kopenhagen ist sicher der preiswerte Flughafen, wenn es um Ticketpreise geht. Von beiden Flughäfen lässt sich die weitere Reise mit Bus, Bahn oder Mietwagen gut organisieren. 

Günstige Flüge findet Ihr bei
5vorFlug oder Flüge.de.

Auto mieten

Die bequemste Option ist wahrscheinlich ein Auto zu mieten. Das ist aber auch die teuerste Variante. Es lohnt sich nur, wenn man eine Rundtour durch Dänemark plant.

Busse

Das Busnetz ist in Dänemark recht gut ausgebaut. Alle größeren Städte sind mit verschiedenen Busanbieter verbunden.

Buchen kann man Busse über * 12go.asia.

Auto

Das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut und in einem sehr guten Zustand. PKWs und normale Wohnmobile bis 3,5t zahlen keine Maut für die Benutzung der Straße Ausgenommen sind kostenpflichtige Brücken, wie die Öresund Brücke

Übernachtungen

Dänemark bietet alles und zu jedem Preis. Es gibt Campingplätze, die bei den Kosten über dem europäischen Durchschnitt liegen In der Regel um die 40,-€. 

Es gibt zahlreiche Wohnmobilstellplätze zu unterschiedlichen Preisen und Ausstattungen. In der Regel muss man aber mit 20,- € für eine Nacht rechnen. 

Hotels

*Für die Suche nach einer passenden Unterkunft für Deinen Geldbetel, empfehlen wir die booking.com. Hierdrüber buchen wir seid Jahren unsere Unterkünfte, wenn wir mal nicht mit dem Wohnmobil unterwegs sind.

Hier geht´s zu den Unterkünften.

Geld

In Dänemark gibt es keinen Euro, sondern die Dänische Krone. Diese wiederum wird in 10 Erz geteilt. Du findest Münzen von 1, 2, 5, 10 und 20 Kronen zusätzlich zu 25 und 50 Ore. Die Banknoten sind 50, 100, 500 und 1000 Kronen.  

In Dänemark ist die Bargeldlose Bezahlung per Karte weithin verbreitet. Du kannst sogar einen Kaffee oder eine Eiskugel mit Karte bezahlen. 

Aber Achtung: Jede Bezahlung mit Karte wird von Deiner heimischen Bank mit Auslandsgebühren belegt. I der Regel 1,99% des Umsatzes, mindestens 1,- €. Erkundige Dich am besten vor Deiner Reise über die Gebühren Deiner Hausbank. 

Essen

Dänemark verfügt über eine hervorragende traditionelle Küche. Smorrebrod ist das nationale „Gericht“ Es ist eine Scheibe Brot mit Butter, die mit Fleisch, Fisch oder Käse belegt wird. Dabei ist der Belag so zahlreich das man das Brot nicht mit den Händen essen kann. 

Trinkgeld

Es ist nicht üblich, ein Trinkgeld zu hinterlassen, da die Leistung in der Hotel-, Restaurant- und Taxirechnung enthalten ist, ebenso wie die 25% Mehrwertsteuer, mit der ihre Dienstleistungen besteuert werden.

beste Reisezeit

Dänemark kann man das ganze Jahr über gut bereisen. Jede Jahreszeit hat etwas für sich. Die wohl besten Monate sind von Mai bis September. Dann ist es recht warm, die Campingplätze haben alle geöffnet, sowie auch fast alle Attraktionen. 

Im August, wo die Dänen selber Urlaub haben, kann es auf den Campingplätzen recht voll werden. Auch Hotel und Ferienwohnungen sind dann oft ausgebucht.

Elektrogeräten

Die elektrische Spannung beträgt 220 V bei 50 Hz, und die Stecker sind mit spanischen kompatibel. Vergessen Sie im Übrigen nicht die Foto- und Videokameras.



Street Food Ny Banegaardsgade 46, 8000 Aarhus C

Internet

Als wir nach Dänemark einreisten, waren wir als Deutsche erstaunt. Egal wo wir standen, wir hatten immer ein 4G Netz. Es fühlte sich so an, als wenn wir gleich neben dem WLAN Router saßen. 

Ein Internet Anschluss gehört in Dänemark zum Standard. Sogar auf den Wohnmobilstellplätzen gab es kostenfreies Internet

Was kostet mich Dänemark

Für einen durchschnittlichen EU Bürger können wir sagen, dass die Preise in Dänemark hoch sind. Sehr hoch. Der wirtschaftliche Fortschritt, den die nordischen Länder haben, ist unbestreitbar. Die Gehälter sind höher, aber auch die Steuern. Alle nordischen Länder versuchen die Schere zwischen den Bevölkerungsschichten gering zuhalten. Das kostet und wir von den Bürgern mit getragen. 

Du kannst von folgenden Preisen ausgehen:

  • Kaffee für 24 DKK = 3,2 € in jedem Café
  • Kugel Eis 30 DKK = 4,- € pro Kugel
  • Hamburger am Imbiss 60,- DKK = 8,- €
    • Stand 2022

 

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Spende

Radfahren in Kopenhagen
Radfahren in Kopenhagen

Mobilität

Wie gesagt, die Infrastruktur ist hervorragend. Was heraussticht, ist das Radwegenetz. In allen größeren Städten Dänemarks, steht das Fahrrad vor dem Auto. Das Radwegenetz in Aarhus oder Kopenhagen ist vorzüglich. Man kann auch mit Kindern die Stadt erkunden, wenn Sie Fahrrad sicher sind. Wir hatten unsere kleine Tochter im Fahrradsitz.

Wer will kann sich aber auch ein Lastenfahrrad mieten und damit die Städte erkunden. Das man seine Ehefrau oder auch den Ehemann vorne reinsetzt, ist keine Seltenheit. 

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Spende

Öffnungszeiten

In Dänemark können alle Geschäfte rund um die Uhr und an jedem Wochentag geöffnet werden (außer an den Feiertagen). Die große Lebensmittelkonzern machen dies auch in den größeren Städten. 

Die meisten kleineren Läden haben von 10 – 18 Uhr geöffnet. 

In Einkaufsstraßen wie Aarhus oder Kopenhagen öffnen die Geschäfte von 9 -21 Uhr.

Das könnte Dich auch interessieren

  • Bornholm: Sehenswürdigkeiten für den Kurzurlaub

 

Weitere Reiseberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Education Template