Stockholm – Reisetipps & Sehenswürdigkeiten

Stockholm, Hauptstadt von Schweden ist eine pulsierende Metropole. Hier lohnt ein Besuch über mehrere Tage. Es gibt zahlreiche Museen, einen großen Freizeitpark, tolle Grünanlagen und nettes Cafés. 

Die City selber hat 14 Inseln und einen atemberaubenden vorgelagerten Schärengarten, bestehend aus hunderten von Inseln. Stockholm bietet für jede Altersklasse etwas. Es ist das Venedig des Nordens.

Übersicht

Karte

Überblick

Einwohner:

950.000

Region:

Stockholms län

Touri-Info:

www

Geschichte

Erste urkundliche Erwähnungen zu Stockholm stammen aus dem 13. Jahrhundert.

Im Jahr 1252 gründete der schwedische König Birger Jarl Stockholm in der heutigen Gamla Stan oder Altstadt mit dem Ziel, einen Verteidigungskern zu errichten, um Schweden vor ausländischen Invasionen zu schützen. Die Lage der Stadt mit Ihren Schären davor, war ideal. 

Im 15. Jahrhundert wurden die Königreiche Schweden, Norwegen und Dänemark unter demselben Monarchen in der sogenannten Kalmarer Union vereint.

Der dänische König Christian II. organisierte ein Bankett im königlichen Palast, um seine kürzliche Krönung zu feiern, und lud die prominentesten Adligen, Ordensleute und Politiker aus Stockholm ein. Was ein gemütliches Abendessen zu Ehren des neuen Königs werden sollte, entpuppte sich als Falle, und Christian II. richtete alle seine Gäste in einer Nacht, die als Stockholmer Blutbad bekannt ist, gnadenlos hinAuf dem Stortorget-Platz stapelten sich tagelang Leichen.

Mit diesem harten Vorgehen, ebnete Christian II, Gustav Vasa den Weg, für die Unabhängigkeit Schwedens. 

Mitte der 1950er Jahre begann der Bau der Stockholmer U -Bahn, die dank ihrer in traumhafte gestalteten Stationen bald zur längsten Kunstgalerie der Welt werden sollte.

Sehenswürdigkeiten

Wer die zahlreichen Museen in Stockholm besuchen möchte, dem raten wir zum Kauf des City Passes.  Mit diesem bekommt man zahlreiche Vergünstigungen in Museen oder anderen touristischen Orten.

Gamla-Stamm

Gamla Stan ist voll von charmanten Ecken, Restaurants, Cafés, Bars und Geschäften. Mit seinen gepflasterten Straßen und farbenfrohen Häusern wirkt es umso schöner, je mehr Du durch die Gassen spazierst. Gerade Nachts, wenn die Straße beleuchtet sind, finden sich hier tolle Fotomotive.

In Gamla Stan gibt es mehrere Museen und den königlichen Palast, über den ich als nächstes sprechen werde.

Stockholms stadshus

Das Rathaus von Stockholm ist eines der berühmtesten Gebäude in Schweden und dieses beeindruckende Gebäude ist der Ort für eines der wichtigsten Ereignisse der Welt und für das Land: das Abendessen zur Verleihung des Nobelpreises, das jeden 10. Dezember stattfindet. Auch wenn sein Stil von außen streng erscheinen mag, lohnt es sich auf jeden Fall, an einer der Führungen in englischer Sprache teilzunehmen, um seine eleganten Räume mit beeindruckenden Ausblicken zu besichtigen.

Königspalast

Der königliche Palast ist ein prächtiges Barockgebäude. Hier gibt es ein Museum, inkl. Schatzkammer und ein paar Räumlichkeiten zu besichtigen. 

Junibacken

Das Junibacken lässt Kinderherzen höher schlagen. Hier taucht man in die Welt der Kindermärchen von Astrid Lindgren ein. Unbedingt mit zumachen ist die „Bahnfahrt“ durch die Geschichten Welt. 

Sonntags gibt es Vorstellungen mit Pippi Langstrumpf. Unsere Tochter war hellauf begeistert, auch wenn alles auf schwedisch war.

Vasa-Museum

Das Vasa-Museum gilt als eines der besten Museen der Welt und ist eines der meistbesuchten nordischen Museen. Zu bewundern gibt es das Schiff Vasa, welches beim auslaufen aus dem Hafen von Stockholm, in diesem auch gleich versank. Das Schiff ist über 300 Jahre alt und komplett erhalten. 

Nationalmuseum

Das beeindruckende fünfstöckige Museum, sammelt zahlreiche Werke aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert, darunter mehrere Rembrandts und „Die Dame mit dem Schleier“, ein Werk des schwedischen Malers Alexander Roslin aus dem Jahr 1768.

Nobelmuseum

Was wäre ein Besuch Stockholms, ohne ein Besuch im Nobelmuseum. Hier wird die Geschichte hinter dem Nobelpreis erzählt. Die Geschichte von Alfred Nobel. Unbedingt sehenswert. Allerdings eher weniger etwas für Kinder. 

Nordiska-Museum

Hier wird alles über die nordischen Traditionen und Gebräuche erzählt. 

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Spende

Unternehmungen

Rosendals Trädgård

Stockholm bietet zahlreiche Parks, die zum verweilen einladen. Der wohl interessanteste ist der Djurgården. Auf der Insel befinden sich auch zahlreiche Museen. Am Ende des Parks befindet sich das wohl schönste Café Stockholms, aus unserer Sicht. Das Rosendals Trädgård

Es liegt direkt in einer Gärtnerei und man kann unter Obstbäumen seinen Kaffee und leckere selbstgemachte Kuchen verspeisen. 

Gröna Lund

Gröna Lund ist ein riesiger Vergnügungspark in Stockholm, der jedes Jahr Millionen von Besucher anlockt. Hier gibt es Fahrgeschäfte, Theater und vieles, vieles mehr. Mittlerweile ist Gröna Lund mehr al 100 Jahre alt. Gerade für Kinder und Jugendliche ist der Park ein Traum.

Södermalm – Hipster Wohngebiet

Derzeit ist die Insel Södermalm der coolste Ort zum Leben in Stockholm. Der von den Straßen Skäneg, Bondegatan, Asögatan und Kocksgatan gebildete Platz wird von den Holmianern als SoFo bezeichnet. 

Multikulturelle Restaurants, coole Cafés, Second-Hand-Bekleidungsgeschäfte und Designstudios überfluten dieses unkonventionelle Hipster-Viertels.

Königliche Kanaltour

Betrachte Stockholm vom Wasser aus. Lass Dich ab Strömkajen über den Djurgården-Kanal durch Stockholm schippern. 

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Spende

Stadt Rundfahrt mit Fahrrad

Unsere Radtour beginnt am WoMo Stellplatz Tantolundens Husbilscamping Stockholm.

Die Tour führt einmal durch die Stadt bis hinter in den Djurgarden.

Karte

Daten

Länge: 21,3 Kilometer
Zeit: ab 2h, je nach Besuchen der Sehenswürdigkeiten

GPS Track

Download

Geführte Biketouren findest Du hier.

unterwegs mit Pippi Langstrumpf
unterwegs mit Pippi Langstrumpf

Anreise

Stockholm besitzt einen großen Flughafen etwas außerhalb der Stadt. Es gibt täglich Flüge aus allen größeren Städten Europas und Deutschlands in die schwedische Hauptstadt. 

Günstige Flüge findet Ihr bei
5vorFlug oder Flüge.de.

Busse

Auch Busse verkehren von Dänemark regelmäßig nach Stockholm. Von Hamburg aus geht es auf direktem Weg nach Stockholm. Die meisten anderen Deutschlandverbindungen müssen in Hamburg umsteigen. 

Buchen kann man Busse über * 12go.asia.

Übernachtungen

Stockholm verfügt über zwei Camping- und zwei Wohnmobilstellplätze.

Wohnmobilstellplätze

  • Tantolundens Husbilscamping Stockholm, AdresseRingvägen 24, 118 67 Stockholm, Schweden
    • ganzjährig geöffnet, zentral gelegen, Spielplatz gleich um die Ecke, dafür schlicht gehalten, Dusche vorhanden
    • nur online Reservierung möglich, kein Personal vor Ort!
 

Campingplätze

Hotels

Der Lebensstandard in Schweden ist hoch und daher können die Ausgaben für ein Hotelzimmer teuer werden. Der Preis für ein Doppelzimmer wird 100 Euro selten unterschreiten. 

*Für die Suche nach einer passenden Unterkunft für Deinen Geldbeutel, empfehlen wir Dir booking.com. Hierdrüber buchen wir seid Jahren unsere Unterkünfte, wenn wir mal nicht mit dem Wohnmobil unterwegs sind.

Hier geht´s zu den Unterkünften.

Essen

In den letzten Jahren hat die neue nordische Küche stark zugelegt in Stockholm. Man bekennt sich zu saisonale Produkten, die aus nachhaltiger Landwirtschaft stammen. Man findet eine Gastronomie vor, die versucht, ihre ältesten Traditionen wiederzubeleben und sie gleichzeitig mit anderen Kulturen zu verschmelzen. 

Die touristischen Gegenden wie Gamla Stan, bieten natürlich mehr Abwechslung, sind aber in der Regel etwas teurer. 

Wenn Du speziell nach Straße sucht, wo Du eine gute Auswahl an Restaurants findest, dann wäre das im Herzen von Norrmalm die Straße Drottninggatan oder die Straße Kungsgatan.

In der Nähe des Fähranlegestelle Nybrokajen, findest Du zahlreiche Restaurants mit Fischspezialitäten

Essenszeiten

Die Schweden Essen um 12 Uhr Mittag und um 18 Uhr Abendbrot. Wer also nach 21 Uhr noch etwas zu essen sucht, wird es schwer haben, was passendes zu finden. 

Fika

Oft wird die in Stockholm, das Wort Fika an Cafés begegnen. Es ist eine schwedische Tradition, eine Kaffeepause einmal am Tag einzulegen, um einen Kaffee und ein Stück Kuchen zu essen.

Dabei dient Fika auch dem gesellschaftlichen Zusammenhalt. Denn am liebsten macht man Fika mit den Kollegen oder nutzt es für das erste Date.

Fika hilft nachweislich, den Geist zu stärken und eine höhere Arbeitsleistung zu erbringen. Das klassische Fika besteht dabei aus einer Tasse Kaffee und einer Zimtschnecke. 

Mobilität

Am besten erkundet man Stockholm mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, wie Bus oder U-Bahn. Am besten kauft man sich hierzu die *Travel Card, welche es für verschiedene Zeiträume gibt. Alleine schon wegen der Kunstvollen U-Bahnhöfe, lohnt sich eine Fahrt mit der selben.

Auch mit dem Fahrrad lässt sich Stockholm hervorragend erkunden. Die Stadt hat zwar nicht so ein gutes Radwegenetz, wie sein Nachbar Kopenhagen, aber dennoch besser, wie man deutsches. 

Geld sparen

Wer Geld während seines Besuches von Stockholm sparen möchte, dem seien die Touristenkarten Go Stockholm empfohlen. 

Der Pass bietet freien Eintritt in über 45 Museen und Touristenattraktionen. 

Bestellung online.

beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für einen Besuch von Stockholm ist von April bis September. Zwar sind die Temperaturen im April Nachts oft noch recht frisch, dafür steigen sie am Tag dann in der Regel auf 12 – 15 Grad. In den Sommermonaten liegt die Durchschnittstemperatur bei 25 Grad Celsius. 

Café Rosendals Trädgård
Café Rosendals Trädgård

Einkaufen

Es gibt alles, was es in anderen Städten in Europa auch gibt. 

Einkaufsstraßen

  • Drottninggatan – Die Drottninggatan Straße ist  Stockholms Einkaufsstraße schlechthin. Auf fast 3 Kilometern Länge konzentriert sich diese Fußgängerzone. Hier gibt es alles was der Tourist sucht.
  • Gamla Stan – Die Altstadt oder Gamla Stan bietet weitere kleinere Geschäfte. Leider sind viele Souvenirshops mittlerweile dabei, welche qualitativ schlechte Ware anbieten. Also achtsam sein.
  • Östermalm – Im  Viertel Östermalm finden sich Geschäfte, wo man wenig kauft und sehr viel Geld ausgeben kann. Luxus pur. 
  • Södermalm – Södermalm darf natürlich nicht fehlen. Es ist das neue Szeneviertel, wo sich zahlreiche Kreative ausbreiten.

Souvenirs

  • Dalahä​st: Was stellt das Schaukelpferd dar, das in jedem Laden in Stockholm verkauft wird? Das berühmte Dalahäst ist ein handbemaltes Holzpferd in Rot-, Weiß oder Blautönen. Früher diente es den Kindern als Spielzeug. Heute ist es das Symbol für Schweden. Das Pferd wird noch heute in Dalarna per Hand hergestellt
  • Holzschuhe – Das traditionelle Schuhwerk Schwedens sind Holzschuhe. Es gibt sie oft in Gamla Stan.
  • Schwedisches Kristallglas – Eines der am meisten exportierten Produkte Schwedens ist sein Kristallglas. Viele Souvenirläden in Stockholm bieten kleine Glasfiguren an.  Als Glasreich gilt die Gegend in der Provinz Småland
  • Süßigkeiten – Was wäre Schweden ohne seine Lutscher, Bonbons und Gepäckstücken. In  Stockholm gibt es zahlreiche Konditorei oder ein Café. 
Lutscher Stockholm
Lutscher Stockholm

Weitere Reiseberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Education Template