Werdenfelser Hütte (774 m) mit Kind & Kraxe

Die Werdenfelser Hütte (774 m) ist ein beliebtes Ausflugsziel im bayrischen Oberland, bei Garmisch – Partenkirchen. Die Hütte liegt direkt neben der Burgruine Werdenfels. Diese Tour ist optimal für junge Familien mit Kindern, welche im Kinderanhänger oder in der Kraxe getragen werden wollen.

Daten:

  • leichte Tour
  • Dauer: 1 h Hin- und Rückweg
  • Kilometer: 5,0 km
  • Höhenmeter: 120 Hm Aufstieg
  • Einkehr:  Werdenfelser Hütte (tgl. von 11:00 – 18:00 Uhr geöffnet)
  • Ausgangspunkt: Wanderparkplatz unterhalb vom Pflegersee
  • Karte: KOMPASS Wanderkarte Werdenfelser Land mit Zugspitze

Karte

icon-car.pngFullscreen-Logo
Werdenfelser Hütte

Karte wird geladen - bitte warten...

Werdenfelser Hütte 47.516621, 11.091943 Werdenfelser Hütte+ Burgruine Werdenfels

Anfahrt

Parkplatz

Auto: Über die A95 von München nach Garmisch-Partenkirchen. Am Ende der Autobahn weiter über Oberau und die A2 in Richtung Garmisch-Partenkirchen. Kurz hinter dem Tunnel vor Garmisch, rechts abfahren Richtung Ehrwald, Fernpass/Reutte. Hinter dem Ortseingangsschild in Höhe des Hotel Sonnenbichl, rechts Abbiegen in Richtung Pflegersee + Bayernhalle.

Am Wegweiser „Pflegersee“ rechts abbiegen und ca. 2km bergauf fahren. Der Parkplatz befindet sich rechter Hand direkt an der Strasse.

Mit Bus & Bahn: Von München mit dem Zug bis Garmisch-Partenkirchen. Dann mit der Linie 4 Richtung Farchant bis zur Haltestelle Sonnenbichl. Von dort dann über die Thomas-Knorr-Straße und Pflegerseestraße dem Wanderweg zum Pflegersee folgen.

Bericht

Vom Parkplatz geht es direkt über einen breiten, kinderwagentauglichen Fortsweg, in Richtung Burgruine Werdenfels. Der Weg führt durch einen dichten Wald bergab. An allen wichtigen Weggabelungen gibt es Hinweisschilder.

Ab und zu gibt der Wald Blicke auf das Wettersteinmassiv, mit der Zugspitze und der Alpspitze und dem Estergebirge mit dem Wankgipfel frei.

Weg zur Werdenfelser Hütte

Im Wald entdecken wir zwei kleine Bäche. Hier erzählen wir Charlotte ein paar Geschichten über den Wald mit seinen Tieren. Vor allem der Fuchs und das Reh haben es unserer Kleinen mit ihren zwei Jahren angetan.

Nach gut einer halben Stunde im langsamen Schritt erreichen wir auch schon die Burgruine Werdenfels und die sich daneben befindliche Wedernfelser Hütte.

Über die Entstehungszeit der Ruine gibt es nur Schätzungen. Auf dem Schild steht, man gehe davon aus, dass die dort befindliche Burg, um das 12 Jahrhundert entstanden ist.

Nach einer kleinen Stärkung in der Wedernfelser Hütte machen wir uns auf in Richtung Schmölzersee. Auch hier ein breiter Forstweg, der für Kinderwagen sehr gut geeignet ist. An einem hölzernen Wegweiser mit Verzierungen, biegen wir rechts ab. Es geht leicht bergauf. Nachdem wir kurz die Straße gekreuzt haben, sind wir auch schon fast wieder am Ausgangspunkt angelangt.

Hier der GPS Track zur Wersenfelser Hütte .

Weblinks

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.