Zähne Kathmandu

Auslandskrankenversicherung für Familien – Langzeitaufenthalt

Ihr plant eine längere Auszeit mit der Familie oder alleine? Super! Man lebt nur einmal und das Leben ist zu kurz um daheim zu bleiben. Das Thema Auslandskrankenversicherung ist ein Dauerbrenner bei den Vorbereitungen für einen längeren Ausstieg

Machen wir uns nichts vor, das Risiko zu erkranken oder einen Unfall zu haben, besteht unterwegs genauso wie daheim. Leider greift die deutsche Krankenversicherung nur bedingt im Ausland. Wird die Hilfe der gesetzlichen Kasse im Ausland benötigt, so übernimmt diese die Kosten für eine vergleichbare Behandlung in Deutschland. Alles was über diesen Kosten liegt, muss aus eigener Tasche beglichen werden. Und das gilt auch nur für ausgewählte Länder. Wer dann auch noch kein festes Einkommen hat, für den sieht die Welt dann düster aus.

Die Lösung liegt in einer speziellen Auslandskrankenversicherung. Für Langzeitreisende (über die regulären 6 Wochen Urlaub im Jahr) kann die Suche nach einer passenden Versicherung bei der Anzahl der Anbieter recht unübersichtlich werden. Wir haben hier für Euch unsere Überlegungen und Erfahrungen zusammengefasst.

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und ihr unterstützt unsere Arbeit dadurch.

Dafür sagen wir schon einmal Danke!

Copyright by Christopher Many
Copyright by Christopher Many

Wozu eine Auslands-Krankenversicherung?

Die gesetzliche oder private Krankenversicherung bietet im Ausland nicht den vollumfänglichen Schutz. In der Regel werden nur Behandlungen übernommen, welche auch in Deutschland anerkannt und finanziert werden. Die GKV übernimmt aber nicht alle Kosten für eine Behandlung im Ausland. Was bedeutet das:

  • Krankenhausaufenthalte kosten oft viel Geld.
  • Die GKV übernimmt nur einen Teil der Kosten für Versicherungsfälle in europäischen Ländern, mit denen auch ein Abkommen besteht.
  • Der medizinische Rücktransport kann schnell in einen fünfstelligen Betrag müden. Diese Kosten übernimmt die GKV auf keinen Fall.
  • Brauchst Du Medikamente oder eine Zahnbehandlung musst Du dies ohne Versicherung teils selbst bezahlen.
  • In einigen Ländern, wird auch bereits vor dem Betreten der Nothilfe ein Entgelt fällig. Kann man dieses nicht zahlen oder kann keine Versicherung vorweisen, bleibt man draußen.

Welche Krankenversicherung brauche ich?

Im Grunde gibt es zwei Varianten für eine Auslandskrankenversicherung. Zum einen die für den „normalen“ Urlauber, der nicht mehr als 6 Wochen am Stück reist. Zum anderen den Langzeitreisenden, der länger als 6 Wochen unterwegs sein möchte.

Wer zu den „normalen“ Urlaubern zählt und somit nicht länger als 6 Wochen am Stück reist, dem reicht eine normale Auslandskrankenversicherung. Fast alle Versicherer bieten entsprechende  Auslandskrankenversicherungen an. In der Regel wird der Beitrag jährlich bezahlt. Die Summer der Versicherung ist stark vom Alter abhängig. Die billigsten Versicherungen für 20-30 Jährige gehen ab 9,90 € im Jahr innerhalb Europas los. Wer weltweit unterwegs ist und auch in die USA oder Kanada reisen möchte, muss dies unbedingt bei Abschluss des Vertrages angeben. Gerade Nordamerika kann bei einigen Versicherungen zusätzliche Kosten beinhalten. Übernommen werden meist:

  • Zahnbehandlungen
  • Bergungskosten
  • Krankenrücktransport
  • Krankenhausbehandlungen
 

Günstige Versicherungen und damit meinen wir im Preis-/Leistungsverhältnis bietet der ADAC (wenn man Mitglied ist), die HanseMerkur , die Allianz  oder die DEVK an. Der Versicherungsschutz gilt immer für 6 Wochen am Stück. Danach muss man wieder im Heimatland eine gewisse Zeit verbringen, welche von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich sein kann. Die Leistungsunterschiede an sich sind minimal, aber nicht jede Versicherung handhabt einen Schaden gleich. 

Ist man länger als 6 Wochen am Stück im Ausland, wird eine andere Auslandskrankenversicherung benötigt. Und genau dann geht die Suche los!

Zahnarzt in Vietnam, mit Blick von der Hauptstraße ins Warte-/Behandlungszimmer
Zahnarzt in Vietnam, mit Blick von der Hauptstraße ins Warte-/Behandlungszimmer

Langzeit-Auslandskrankenversicherung unter 1 Jahr

Wer, wie bereits erwähnt, länger als 6 Wochen am Stück unterwegs sein möchte, benötigt eine andere Auslandskrankenversicherung. Doch auch hier gibt es Unterschiede. Wer nur 2 bis 12 Monate unterwegs sein will, der findet bei der
HanseMerkur einen Tarif mit täglicher Abrechnung. Die Kosten betragen hier um 1,15 € am Tag (ca. 35,- €/ Monat). Die DEBEKA bietet eine Tarif für rund 8,- € im Jahr mit bis zu 70 Tagen (ohne Selbstbeteiligung) an. Ausgenommen sind hier Reisen nach Nordamerika

Ist man Mitglied bei der TK, hat man die Möglichkeit bei der Envivas eine Auslandskrankenversicherung zu einem sehr günstigen Preis abzuschließen. Dafür muss man allerdings auch TK Mitglied bei seinem Auslandsaufenthalt bleiben. Somit ist gerade die Envivas für Familien in Elternzeit sehr interessant. 

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Spende

Langzeit Krankenversicherung über einem Jahr inkl. Nordamerika

Wer eine Reise nach Nordamerika plant, kann bei den obengenannten Versicherungen mit gut dem 3-fachen der Kosten rechnen. Bei der HanseMerkur liegt der Preis dann bei 3,10 € am Tag (ca. 93.-€/ Monat).

Wer es günstig haben will, der kann über Advanzia Bank aus Luxemburg eine Mastercard ordern. Bei Vertragsabschluss erhält man automatisch eine Reiseversicherung, die aber erst dann Gültigkeit erhält, wenn man mit der Mastercard 50% der Reisekosten bezahlt hat. Die Vertragsbedingungen könnt ihr hier nachlesen. Aus unserer Sicht nur etwas für Sparfüchse, die sich ihre Kosten genau durchrechnen. Die Verzinsung des Gesamtrechnungsbetrages liegt bei 3%, mindesten aber 30,-€. Die Vertragsbedingungen kannst Du hier nachlesen. Beachtet insbesondere den Punkt 4. Krediteinräumung, Zins.

Ist man 3 Monate in Nordamerika würde das bei der Allianz mit rund 85.- € zu Buche schlagen. Der Versicherungsschutz gilt dann bis zu 90 Tage für eine einzelne Reise. 

Eine weitere Variante ist von Dr. Walter die Protrip World Versicherung. Mit USA zahlt man hier 108,60 €, bei einer Selbstbeteiligung von 50,-€.

Auslandskrankenversicherung über 1 – 5 Jahren

Plant man eine längere Weltreise, wird die Auswahl an Versicherungen schon überschaubarer. 

Ein paar Beispiele (Stand 02/22, Angaben ohne Gewähr):

Wir planen eine Reise vom 01.03.2022 bis 29.02.2024, also zwei Jahre ohne USA/ Kanada. Mit einem Antrittsalter von 45 Jahren.

Protrip – Dr. Walter

Interessant ist hier vor allem die Versicherung von Dr. Walter, die Protrip oder Protrip-World. Doch was sind die Unterschiede? Klingen ja fast gleich.

Wohnsitz

Bei der Protrip muss der Versicherte seinen Wohnsitz in Deutschland haben. Bei der Protrip-World gelten Wohnsitze weltweit. 

Kosten

Es wird monatlich abgerechnet und der Vertrag kann frühzeitig taggenau gekündigt werden. 

Die Protrip Versicherung richtet sich an Reisende unter 30 Jahren und ProTrip-World an Reisenden zwischen 30 und 49.

Vertragsabschluss

Protrip muss vor Reisebeginn abgeschlossen werden, Protrip-World kann entweder VOR oder NACH Reisebeginn abgeschlossen werden! Befindest du dich also bereits im Ausland und hast noch
keine Reiseversicherung abgeschlossen, kannst
du PROTRIPWORLD trotzdem noch abschließen! 

Allerdings gibt es bei Protrip-World dann eine Wartezeit von 2 Wochen. Diese entfällt nur, wenn Du nachweisen kannst, das Du vorab bei einer anderen Versicherung krankenversichert warst. 

Bei Protrip beträgt der Versicherungsschutz maximal 5 Jahre, bei Protrip-World maximal 2 Jahre. 

Auslandskrankenversicherung 5 Jahren

Plant man eine Reise, die länger als 5 Jahre gehen soll, wird es schon schwieriger und der Versicherungsmarkt überschaubarer. Dann bleibt unseres Wissens nach nur die Mawista-Allianz. Als Reisender zahlt man hier ab 69,- € pro Monat. 

Apotheke in Myanmar

Wir kleinen Sparfüchse

Schlau wie wir sind, haben wir uns natürlich folgendes überlegt.

Wir nehmen einfach für die ersten 6 Wochen unsere „normale“ 56 Tage  Auslandskrankenversicherung in Anspruch und buchen dann später die andere Auslandskrankenversicherung hinzu.  

Danach sind wir drei Monate unterwegs, kommen kurz nach Deutschland und würden dann das gleiche Spiel noch einmal machen. Bei unserer reinen Rechnung wäre dies bei einem Abschluss mit der Hanse Merkur eine Ersparnis von rund 350 Euro gewesen. So die Rechnung. 

Problem ist nur, dass man bei allen Versicherungen, außer bei Dr. Walter, je nach Police die Versicherung abgeschlossen haben muss, bevor man das Land verlässt. Soll heißen, ab Reisebeginn. 

Also Dr. Walter? 

So einfach ist das dann auch wieder nicht. Rechnerisch JA. Auch vertragstechnisch JA. Aber es gibt ein Problem: 

Am 05.10 enden die 56 Tage Auslandskrankenversicherung und am 06.10 beginnt die neue Police. Jetzt brichst Du Dir aber am 03.10 den Arm. Die akute Behandlung zahlt Deine Auslands-KV.. Alles, was nach dem 5.10. passiert, beispielsweise Medikamente, weitere Arztbesuche, erneutes Röntgen, zahlt die AKV nicht mehr, denn der Vertrag ist beendet. Die neue Versicherung, in dem Fall PROTRIP-WORLD zahlt diese Behandlungen aber auch nicht, da Vorerkrankungen, die vor dem Vertragsbeginn aufgetreten sind, nicht versichert sind. Heißt konkret: Auf diesen Kosten bleibst Du sitzen. 

Es ist ein Beispiel. Wer dennoch Kosten sparen möchte und hofft, das nichts passiert, der ist bei Dr. Walter Protrip World richtig. 

Eure Erfahrungen

Ihr habt selber Erfahrungen mit Auslandskrankenversicherungen gemacht? Dann schreibt uns doch Eure Erlebnisse in die Kommentarleiste. 

Weitere Tipps für Deine Reiseplanung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Education Template