Bordeaux ist die zweitgrößte Stadt Frankreichs und Hauptstadt der Region Nouvelle-Aquitaine. 2017 kürte LONELY PLANET Bordeaux zu trendigsten Stadt. 

Zwischen den Vierteln, die sich wie ein Spinnennetz bis zum Stadtrand erstrecken, seinen Fußgängerzonen, seinen köstlichen Konditoreien und seinen historischen Momenten, ist Bordeaux im Sommer wie im Winter das perfekte Ziel für ein entspannendes Wochenende. 

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen keine Mehrkosten und ihr unterstützt unsere Arbeit dadurch.

Dafür sagen wir schon einmal Danke!

Übersicht

Karte

Überblick

Einwohner:

260.000

Region:

Nouvelle-Aquitaine

Touri-Info:

www

Ein Stadt in Zahlen

Zahlen und Daten können helfen, sich schnell einen kleinen Überblick über eine Stadt zu machen. Nehmt Euch die Zeit für ein paar spannende Eindrücke. 

0
Touristen

850.000 Touristen besuchen jährlich Bordeaux. 

0
Museen

Bordeaux verfügt über eine Vielzahl an Museen. 7 davon sind in städtischer Hand. 

0
historische Gebäude

Bordeaux ist die Stadt der Kunst und Geschichte in Frankreich und als solche klassifiziert. 

Die Stadt verfügt über 363 historische Gebäude von denen einige bis in die Zeit der Römer zurückreichen. 

0
Hektar

Mit einer Größe von 25,6 Hektar ist der Place des Quinconces, der Größte Platz in Europa. 

0
Kilometer

Mit einer Länge von 1,32 Kilometern ist die Rue Sainte-Catherine, die längste Einkaufsstraße in Bordeaux. 

0
Jahre

Die Bauzeit für das Berühmte Wahrzeichen von Bordeaux, der Place de la Bourse, betrugt 45 Jahre. Mittlerweile gehört das Gebäude zu den UNESCO Weltkulturerben. 

0
Millionen

Die Umgebung von Bordeaux ist als Weingebiet weltbekannt. Die Region verfügt über 10.000 Weingüter. Darunter mit die teuersten der Welt. Alleine hier werden jedes Jahr rund 960 Millionen Flaschen Wein abgefüllt. 

0
Millionen Schweizer Franken

1847 erhielten die Weinhändler Ducan und Lurguie einen Brief aus Port Louis, der Hauptstadt Mauritius. 

Dieser Brief bestätigte den Eingang von 48 Weinfässern. Über England, Boulogne und Paris, gelangte der Brief in 85 Tagen nach Bordeaux. 

Das besondere an dem Brief sind die Marken. Ziert doch der Brief die ersten britischen Kolonialmarken, die Mauritius, die Blaue und die Rote. 1993 wurde der Brief für 6,125 Millionen Schweizer Franken nach Singapur versteigert. 

Darwin Eco System -Bordeaux
Darwin Eco System -Bordeaux

Allgemein

Bordeaux ist sowohl das Tor zum Atlantik als auch der Weg nach Frankreich. Seit seiner Gründung dient Bordeaux als europäischer Knotenpunkt für den kulturellen, politischen und kommerziellen Austausch.

Die Anfänge von Bordeaux gehen auf den 4 Jahrhundert zurück. Damals stand am linken Ufer der Garonne, ein gallisches Volk. 

1154 brachte Eleanor von Aquitanien das Herzogtum Guyenne und Bordeaux als Mitgift in die Ehe mit Heinrich II ein. Somit gehörte Bordeaux zu England. 

1453 fiel die Stadt wieder in die Hände der Franzosen und verlor jegliche politische Unabhängigkeit.

Das große Goldene Zeitalter Bordeauy fand im 17. Jahrhundert statt, als die Stadt zum Zentrum des Weinhandels wurde. Auch florierte der Handel mit Westindien zunehmend, was der Stadt zahlreichen Wohlstand brachte. 

Aber auch der Sklavenhandel floriert. Im 18 Jahrhundert hat Bordeaux den drittgrößten Sklaven Hafen in Frankreich.

Im 219. Jahrhundert entstanden weitere Handelswege zu Wasser und auf Land. Schwerchemie, Lebensmittelverarbeitung, Metallurgie, Automobilbau siedelten sich in und um Bordeaux an.  

Im zweiten Weltkrieg besetzte Nazi Deutschland Bordeaux und baute hier einen großen U-Boot Hafen. 

Nach dem die Alliierten der Stadt im Näher kamen, beschloss man, die Stadt komplett zu zerstören. 

Diesem Befehl widersetzte sich der Generalleutnant Albin Nake. Der deutsche Feldwebel Heinz Stahlschmidt, sprengte am 22. August 1944 die Munitionsdepot der Deutschen. Ob diese Sprengung die Zerstörung der Stadt verhinderte, ist nicht eindeutig geklärt.

Egal wie es auch gewesen sein mag, Bordeaux entkam der Zerstörung knapp. 

Mehr zur Geschichte von Bordeaux erfahrt ihr ausführlich hier

Sehenswürdigkeiten

Wer in Bordeaux Geld sparen möchte, kauft sich am besten den Bordeaux CityPass. Der Pass bietet folgende Vorteile: 

  • kostenfreie Nutzung der Öffentlichen Verkehrsmittel
  • kostenfreier Zutritt zu städtischen Denkmälern und Museen. 
  • Rabatt bei weiteren Attraktionen und in Geschäften. 
  • eine geführte City Tour, über das Fremdenverkehrsbüro der Stadt

Preise: 

  • 24h = 31,- €
  • 48h = 41,- €
  • 72h = 48,- €

Buchbar auf visiter-bordeaux.com oder über unseren Partner getyourguide.com (nur 48h + 72h)

Place de la Bourse

Der Anfang des 18. Jahrhunderts erbaute Place de la Bourse ist wohl der meistfotogrfierte Ort in der Stadt. Dieser große offene Platz ist von zwei Gebäuden umgeben, dem Palais de la Bourse und dem Hôtel des Douanes . 

Seit 2006 gibt es auf der anderen Straßen Seite das Wasserspiel, in dem sich der Platz mit seinen Gebäuden spiegelt. 

Kathedrale St. André - Bordeaux
Kathedrale St. André - Bordeaux

Kathedrale Saint-André

Wie viele religiöse Gebäude in Frankreich wurde die Kathedrale von Bordeaux während der Revolution geplündert. 

Eine erste Kirche entstand 1096 an der Stelle, wo die heutige Kathedrale steht. Der Großteil der heute zu besichtigen Kathedrale stammt aus dem 12. und 16. Jahrhundert. 

La Cite du Vine - Bordeaux
La Cite du Vine - Bordeaux

Cité du Vin

Für rund 80 Millionen Euro erbaut, findet sich im Cité du Vin ein einzigartiges Sinneserlebnis rund um die Weinkultur. 

Die Architektur dieses 3.000 Quadratmeter großen Gebäudes mit seinem 55 Meter hohen Turm, soll an ein Weingefäß erinnern. 

Monument aux Girondins - Bordeaux
Monument aux Girondins - Bordeaux

Place des Quinconces

Die Fläche des gesamten Platzes umfasst eine Größe von 125.000 m². Errichtet wurde der Platz an der Stelle des Schlosses Château Trompette. Der Platz wird heute für Feste, Veranstaltungen oder Sport Events genutzt. 

Von weiten Sichtbar ist das Monument aux Girondins. Gewidmet ist das Monument den Girondisten. Die Anhänger der Girondisten gehört zum gehobenen Bürgertum. 

Tipp

Bordeaux: Flussfahrt auf der Garonne mit Glas Wein
Eine Sightseeing-Kreuzfahrt auf der Garonne. Dazu gibt es Wein und Kuchen.

Die große Glocke - Bordeaux
Die große Glocke - Bordeaux

Die große Glocke

La Grosse Cloche liegt im Herzen der Stadt . Es ist der Glockenturm des alten Rathauses und das letzte Überbleibsel der Stadtmauern aus der Zeit des Mittelalters.

Ursprünglich diente die Glocke dazu, die Weinlese einzuläuten und die Einwohner im Brandfall zu warnen . Heute klingelt es nur noch an den ersten Sonntagen im Monat.

Tipp

Bordeaux: Stadt-Highlights & selbstgeführte Schnitzeljagd-Tour, Ab 6,50 €pro Person

Pont de Pierre Bordeaux
Pont de Pierre Bordeaux

Pont de pierre

Diese gigantische Brücke wurde auf Betreiben von Napoleón Bonaparte gebaut, um das Stadtzentrum mit dem rechten Ufer zu vereinen. 

Es war die allererste Brücke in der Stadt Bordeaux. Seit 2017 ist die Brücke für den Autoverkehr gesperrt.

Ein Dankeschön

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Lies auch

Tour Pey-Berland

Der Glockenturm von Pey Berland bietet einen einzigartigen Blick über die Stadt. 

Der ursprüngliche Turm der Kathedrale Saint-André aus dem 12. Jahrhundert war nicht geeignet, um das Gewicht der Tenorglocke zu tragen.

Daher wurde 1440 beschlossen, neben der Kathedrale einen eigenen freistehenden Turm zu errichten.

Wer den Ausblick von oben genießen möchte, muss 229 Stufen erklimmen. 

Wissenwertes

Warum ist die Garonne bei Bordeaux braun gefärbt? Anders wie oft behauptet, liegt dies nicht alleine an den wechselnden Gezeiten und dem aufgewühlte Sedimente, das sich nicht absetzt kann. Die Garonne schwankt bei den Pegelständen bis zu 6 Metern! Der Grund ist auch noch ein anderer.  Durch die starken Gezeiten in der Garonne, trifft in der Höhe von Bordeaux Salzwasser auf Süßwasser. Dadurch entsteht das sogenannte Brackwasser, welches sich durch eine Chemische Reaktion Braun färbt. 

Porte Cailhau - Bordeaux
Porte Cailhau - Bordeaux

Porte Cailhau

Ein weiteres Bestandteil der alten Stadtmauer bietet das Porte Cailhau. Mit einem Design zwischen Gotik und Renaissance stammt es aus dem Jahr 1495 und wurde zur Feier des Sieges von König Karl VIII, gegen die venezianische Liga in der Schlacht von Fornovo erbaut.

Damit erfüllt das Tor gleich zwei Ziele. Zum einen ein Triumphbogen, zum anderen eine Schutzwal der Stadt.

Darwin Eco System Restaurant Bordeaux
Darwin Eco System Restaurant Bordeaux

Darwin Eco System

Darwin liegt am rechten Ufer von Bordeaux und ist ein einzigartiges Projekt zur Wiederbelebung der ehemaligen Militärkaserne von Niel. Mehr als 100 Unternehmen und 30 Bordeaux-Verbände teilen sich den Raum mit einem gemeinsamen Ziel: den ökologischen Fußabdruck ihrer Unternehmen zu reduzieren. 

In Darwin finden Sie ein Bio-Lebensmittelgeschäft, einen Stadtgarten, einen Skatepark und mehr. 

Straßenkünstler werden ermutigt, hier in Darwin ihren Selbstausdruck zu üben, da fast jeder Raum mit Graffiti und Wandmalereien bedeckt ist.

Les Bassins des Lumieres - Bordeaux
Les Bassins des Lumieres - Bordeaux

U-Boot-Bunker Bordeaux

Mit dem Bau des U-Boot Hafens wurde im September 1941 begonnen. Die Fertigstellung erfolgte 1942. 

Heute finden hier Kulturveranstaltungen statt.

Porte Dijeaux - Bordeaux
Porte Dijeaux - Bordeaux

Porte Dijeaux

Das Porte Dijeaux ist ein historisches Stadttor aus dem 18. Jahrhundert, im klassizistischen Stil.

Museen

Aquitaine-Museum

150.000 Besucher zählt das Museum, das sich der Geschichte der Stadt und Region verschrieben hat, jährlich. 

Museum Mer Marine

Das Museum wurde 2019 eröffnet und behandelt alle Themen zur maritimen Welt.

Naturkunde Museum - Bordeaux
Naturkunde Museum - Bordeaux

Naturkundemuseum

Das Naturkunde Museum in Bordeaux ist das älteste der Stadt. Es wurde nach der französischen Revolution gegründet. 

Cap Sciences

Hierbei handelt es sich um ein wissenschaftliches Museum. Es gibt eine Experimentierwerkstatt und ein Café.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Spende

Spannendes für Kinder

Zoo de Pessac

Es ist ein kleiner Zoo mit einigen Tieren, wie Löwen und Zebras. Das Territorium des Zoos ist mit mehreren schönen Seen ausgestattet, in denen Flamingos und Schildkröten leben.

Park Jardín Público

Direkt am Naturkundemuseum befindet sich der Park Jardín Público. Hier gibt es einen tollen Spielplatz und reichlich Wiesen zum toben. 

Der wunderschöne Park ist einer der ältesten der Stadt. Im 17. Jahrhundert gab es auf seinem Territorium einen kleinen pharmazeutischen Garten, in dem Heilkräuter angebaut wurden.

Vergnügungspark Royal Kids Bordeaux

In diesem Indoor-Unterhaltungszentrum gibt es Spielbereiche auf mehreren Ebenen für Kinder unterschiedlichen Alters. Hier gibt es bunte Hügel, verschiedene Labyrinthe und Trockenbecken sowie viele andere interessante und sichere Attraktionen für Kinder. 

Für die Eltern wurde ein komfortabler Ruhebereich vorbereitet, von dem aus man die Kleinen gut beobachten kann.

Statue de Liberté - Bordeaux
Statue de Liberté - Bordeaux

Anreise

Flugzeug

Bordeaux verfügt über einen eigenen Flughafen, der etwas außerhalb der Stadt liegt. Bordeaux wird von mehreren Flughäfen in Europa direkt angeflogen. 

  • Die Taxifahrt in die Innenstadt dauert etwa 20 Minuten und kostet ab 30 €. Taxistände befinden sich außerhalb der Ankunftshalle.
  • Der Flughafentransfer dauert etwa 30 Minuten und kostet 8 €. Die Haltestelle des Shuttlebusses befindet sich vor der Ankunftshalle B des Hauptterminals. Von hieraus geht es da direkt ins Stadtzentrum. 
  • Die Buslinie 1+ verbindet Bordeaux mit dem Airport. Die Fahrt dauert ca. 55 Minuten und kostet 1,60 €. Die Bushaltestelle befindet sich vor der Halle B des Hauptterminals.  
  • Autovermietungen befinden sich in den Hallen A und B des Hauptterminals.

 

Günstige Flüge findet Ihr bei
5vorFlug oder Flüge.de.

Bahn

Der Bahnhof Bordeaux-Saint-Jean, auch Bordeaux-Midi genannt, ist der Hauptbahnhof in Bordeaux. Es liegt etwas südlich des Stadtzentrums. Der TGV verbindet Paris mit Bordeaux in nur 2 Stunden.

Busse

Wer mit dem Bus nach Bordeaux aus Deutschland anreisen möchte, muss in der Regel in Paris umsteigen. 

Die Fahrt von Berlin nach Bordeaux dauert rund 25 Stunden und kostet ab 170,- €. 

Buchen kann man Busse über 12go.asia oder flixbus

Auto

Auch die Anreise mit dem Auto ist ohne Probleme möglich. Bordeaux verfügt (Stand 09/22) noch über keine Umweltzone. 

Von Paris geht es über die A 10 nach Bordeaux. Die Strecke ist Mautpflichtig!

Übernachtung

Campingplatz

  • Bordeaux Lac, Adresse: Bd Jacques Chaban-Delmas, 33520 Bruges, Frankreich, Der Campingplatz ist das ganze Jahr über geöffnet. Vor der Tür stehen Leihräder der Stadt Bordeaux, welche man für 1,70 € pro Trag mieten kann. Es sind von hier aus rund 6 Kilometer bis ins Stadtzentrum. 

Hotels

*Für die Suche nach einer passenden Unterkunft für Deinen Geldbeutel, empfehlen wir Dir booking.comHierdrüber buchen wir seid Jahren unsere Unterkünfte, wenn wir mal nicht mit dem Wohnmobil oder Fahrrad unterwegs sind.

Hier geht´s zu den Unterkünften.

Pin it!

Kuchen - Bordeaux
Kuchen - Bordeaux

beste Reisezeit

Das atlantische Klima in Bordeaux sorgt für kühle Winter und lange, heiße Sommer. Die Beste Reisezeit für einen Besuch von Bordeaux ist von April bis Oktober.

Die wärmsten Monate sind Juli, August und September. Die kühlsten Januar und Februar. 

Tipps

Mobilität

Am besten erkundet man Bordeaux mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln, also mit TBM-Straßenbahnen oder Elektrobusse, oder aber man nimmt das Fahrrad. 

Bordeaux bemüht sich seit Jahren eine nachhaltige Stadt zu werden. Das Radwegenetz wird ausgebaut und die Öffentlichen Verkehrsmittel sind im Vergleich zu Deutschland sehr preiswert.

  • Die einfache Fahrt kostet 1,60 €.
  • 1- bis 7-Tages-Fahrkarten sind ebenfalls erhältlich und bieten unbegrenzten Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Preise reichen von 4,60 € für einen Tag bis 13,40 € für 7 Tage.

Die aktuellen Preise erfahrt Ihr hier

Essen

Es gibt unzählige gute Restaurants in Bordeaux. Eine der Spezialitäten der Stadt, neben dem Wein, ist Canelé

Dieses süße Gebäck hat seinen Ursprung im 19. Jahrhundert in Bordeaux. Mittlerweile stellen fast alle Bäcker diese Spezialität her und eine Verkostung sollte man sich nicht entgehen lassen. Egal bei welchem Bäcker. 

Einkaufen

Die längste Einkaufsstraße in Bordeaux ist die Rue Sainte-Catherine, im Stadtzentrum. Hier findet man eine große Auswahl an Geschäften und für jeden Geldbeutel. 

Eine weitere Spannende Einkaufsmöglichkeit sind die Halles de Bacalan, in der 15 Quai du Maroc, 33300 Bordeaux. Es handelt sich dabei um eine große Markthalle für Lebensmittel und allerlei regionaler Produkte. 

Tipp

Gourmet-Tour durch Bordeaux

Während einer zweistündigen Tour erkundet Ihr Bordeaux mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie Saint-Paul, Saint-Pierre, der Grosse Cloche oder der Saint André Kathedrale.

Vor allem aber entdeckt Ihr mit Eure Guide die Süßen Spezialitäten der Stadt. Die Touren kosten ab 26,- €

Canelé - Bordeaux
Canelé - Bordeaux

Bordeaux mit Fahrrad

Hier ein Vorschlag für eine Rundtour mit dem Fahrrad durch Bordeaux.

Wir starteten unsere Radtour am Campingplatz in Bordeaux.

Karte

Daten

Länge: 23,4 Kilometer
Zeit: ab 4h, je nach Besuchen der Sehenswürdigkeiten

GPS Track

Download

Weblinks

Weitere Reiseberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Education Template