Coimbra Städtereise

Coimbra repräsentiert die Geschichte Portugals wie kaum eine andere Stadt. 

Von den Römern gegründet, im Mittelalter (1131-1255) Hauptstadt des Königreichs Portugal, kulturelles Zentrum des Landes und Gründung der der Universität – die älteste in Portugal und eine der ältesten in Europa. Es ist einer der Gründe, wieso die Stadt nicht nur bei Studenten so beliebt ist.

Das Interessanteste an Coimbra ist der Kontrast zwischen Alt und Neu. Einerseits versetzt einen die mittelalterliche Architektur, bestehend aus Mauern, Bögen und engen, mit Steinen gepflasterten Gassen, in eine andere Zeit zurück.

Ohne Zweifel ist ein Besuch von Coimbra sehr zu empfehlen. Zumal die Universität seit 2013 zu den UNESCO Weltkulturerben gehört. 

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen keine Mehrkosten und ihr unterstützt unsere Arbeit dadurch.

Dafür sagen wir schon einmal Danke!

Übersicht

Karte

Überblick

Einwohner:

143.000

Region:

Centro

Touri-Info:

www

Aufenthaltsdauer:

1-2 Tage

Skulptur Coimbra
Skulptur Coimbra

Ein Stadt in Zahlen

Zahlen und Daten können helfen, sich schnell einen kleinen Überblick über eine Stadt zu machen. Nehmt Euch die Zeit für ein paar spannende Eindrücke. 

0
Studenten

Coimbra ist eine der ältesten Universitätsstädten in Portugal. Rund 30.000 Studenten besuchen in der Stadt die verschiedenen Fakultäten. 

0
Platz

Neben Lissabon und Porto ist Coimbra die drittgrößte Stadt in Portugal, was man der Stadt so gar nicht an merkt. 

0
Jahre

Vor Jahrhunderten residierten in Coimbra noch die portugiesischen Könige. Von 1130 bis 1256, als genau 117 Jahre, war Coimbra die Hauptstadt Portugal. 

0
Kilometer

Von der Stadt bis zum Atlantik sind es nur 50 Kilometer. Bis Porto 130 Kilometer. 

0
Jahr

1536 wurde in Coimbra eine Universität gegründet, welche bis heute bestand hat.

Es ist damit einer der ältesten Universitäten im Portugals, sowie eine der ältesten Unis in Europa. 

Altstadt Coimbra
Altstadt Coimbra

Allgemein

Erste Besiedelungen gab es bereits zu Zeiten der Kelten in der Region um Coimbra. 

Die Römer gründeten hier einen Ort Namens Aeminium. Während der Herrschaft der Römer spielt die Stadt eine wichtige Rolle auf der Handelsroute Braga – Lissabon. 

711 nahmen die muslimischen Mauren die Stadt ein. 

1064 erobert  Fernando de Castilla y León die Stadt zurück. 

Nach der Gründung des Königreiches Portugal 1139, wurde Coimbra Hauptstadt. Es behielt diesen Status bis 1256. Ab 1256 war Lissabon die neue Hauptstadt Portugals. 

Ab dieser Zeit nahm die Bedeutung von Coimbra stetig ab. 1290 gründete König Dom Dinis die Universität von Coimbra, damals allerdings noch mit dem Hauptsitz in Lissabon. es ist damit die älteste Universität Portugals. 

1544 ließ sich die Universität schließlich im Königspalast in Almedina oder Alta der Stadt nieder. Der endgültige Erwerb des Gebäudes durch die Universität fand erst 1597 statt.

Am 1. Januar 1911 wurde in Coimbra eine Straßenbahn eingeweiht. Eine der ersten in Portugal. 

Heute beherbergt die Stadt ein großes architektonischem, kulturellem und natürliches Erbe, was nicht nur für Coimbra selbst, sondern auch für Portugal ein wichtiges Erbe der Geschichte ist.

Sehenswürdigkeiten

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden sich am Fuße des Hügels, auf dem sich die Universität von Coimbra befindet. Ein guter Ausgangspunkt, um Coimbra zu besuchen, kann also die Universität selbst sein.

Paço das Escolas Coimbra
Paço das Escolas Coimbra

Paço das Escolas

Der Paço das Escolas ist der historische Komplex der Universität von Coimbra. Der urspürngliche Bau des Komplexes stammt aus dem 10. Jahrhundert. Damals diente das Gebäude noch als Königspalast. Dieser wurde bis ins 16. Jahrhundert nach und nach verlassen. 

1544, während der Herrschaft von König João III , wurden alle Fakultäten der Universität von Coimbra dort eingerichtet. Heute gibt es hier die Mensa und einen großen Platz mit Traumhaften Ausblick auf Coimbra selbst.

Tipp

Unternehme eine Privat geführte Tour durch den Gebäude Komplex der Universität von Coimbra. Preis ab 76,- € pro Person

Faculty of Medicine, University of Coimbra
Faculty of Medicine, University of Coimbra

Universität 

Der Ursprung der Universität von Coimbra  geht auf das Jahr 1290 zurück, sie begann in Lissabon und wurde später nach Coimbra verlegt.

2013 wurde die Universität von Coimbra in die Liste der UNESCO Weltkulturerben mit aufgenommen.

Der Hauptzugang zur Uni erfolgt über die Puerta Férrea

Die Eintrittskarte für den Besuch der Universität kauft man an der Kasse auf der linken Seite des Platzes, gegenüber dem Eingangstor zu den Hauptgebäuden. 

Im Preis enthalten sind die beiden Museen der Universität (Wissenschaftsmuseum und Naturhistorisches Museum), die sich den Hügel hinunter auf der rechten Seiten gegenüber der Kathedrale befinden

Tipp

Bordeaux: Stadt-Highlights & selbstgeführte Schnitzeljagd-Tour, Ab 6,50 €pro Person

Sé Velha Coimbra
Sé Velha Coimbra

Sé Velha, die alte Kathedrale

Die Se Velha ist eines der Juwelen der portugiesischen Romanik. Das Äußere hat aufgrund seiner hohen Mauern mit Zinnen die Form einer Festung. 

Mit den Arbeiten an der Kathedrale wurde 1139 begonnen. 1185 wurde der zweite König von Portugal, D. Sancho I. hier gekrönt. Fertiggestellt wurde der Bau Anfang des 13. Jahrhunderts. 

Seit 1910 ist die Sé Velha, als Nationaldenkmal klassifiziert.

Sé Nova de Coimbra
Sé Nova de Coimbra

share the post

Sé Nova

Die Sé Nova ist ebenso eine Kathedrale wie die Se Velha. Gerne wird sie auch als Neue Kathedrale bezeichnet. 

Die Fassade der Neuen Kathedrale folgt dem architektonischen Kanon der Jesuiten und rühmt sich eines nüchternen und strengen Aussehens. Im Inneren ist die Kathedrale mit einem prächtigen vergoldeten Altarbildern geschmückt, das zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert erbaut wurden.

1598 wurde mit dem Bau der Kathedrale begonnen. Seit 1910 gilt die Sé Nova als Nationales Denkmal. 

Largo da Portagem Coimbra
Largo da Portagem Coimbra

Largo da Portagem

Der Largo da Portagem ist der Hauptplatz von Coimbra. Von hieraus lassen sich nach einem Café die Sehenswürdigkeiten von Coimbra am besten erkunden. 

Rund 500 m vom Platz entfernt, befindet sich ein gebührenpflichtiger Parkplatz, auf dem man auch gut mit einem Wohnmobil stehen kann. 

Ein Dankeschön

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Kloster Santa Cruz Coimbra
Kloster Santa Cruz Coimbra

Kloster Santa Cruz

Das Kloster Santa Cruz wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Allerdings ist vom dem damaligen Bau nicht mehr viel übrig geblieben. Der heute zu bestaunende Bau stammt aus dem 16. Jahrhundert. 

Das Kloster war der Grund, warum die Universität in Coimbra gegründet wurde, da es die berühmte mittelalterliche Schule Portugals war. Sein berühmtester Schüler war der Prister Antonius, der in Lissabon geboren. Antonius war begannt für seinen Predigten und seine Hingabe an die Armen der Gesellschaft.

Arcos do Jardim Coimbra
Arcos do Jardim Coimbra

Arcos do Jardim do Aqueduto

Dieses Aquädukt, das aufgrund seiner Lage neben dem Botanischen Garten der Universität von Coimbra im Volksmund als „Arcos do Jardim“ bekannt ist, wurde 1570 von König D. Sebastião gebaut, um den oberen Teil der Stadt mit Wasser zu versorgen.

Erbaut wurde es 1583. 

Lies auch
Dom Dinis Coimbra
Dom Dinis Coimbra

Dom Dinis

Die Statue von Dom Dinis heißt Euch im Universitätskomplex willkommen. Sie steht auf dem Largo Dom Dinis (Dinis-Platz). 

Dom Dinis war der 6. König im Königreich Portugal. Ihm ist die Gründung der Universität zu verdanken. 

Die Statue stellt Ihn in königlicher Kleidung dar. 

Igreja de São Salvador Coimbra

Igreja de São Salvador 

Die Gründung der Kirche geht aufs 11. Jahrhundert zurück. 

Im Jahrhundert Im 17. Jahrhundert wurde die Fassade der Stiftskirche renoviert und die Kapelle von D. Guiomar mit historischen Fliesen, vergoldeten Schnitzereien und Gemälden bedeckt.

Es ist eine charakteristische Kombination des portugiesischen Barocks.

Barbican Gate Coimbra

Barbican Gate

Das Barbican Gate ist eines der wenigen Überreste der alten Stadtmauer von Coimbra. 

Besonders beachtet werden sollte, das Wappen von Portugal und Coimbra über dem Torbogen, sowie die Skulptur der Jungfrau Maria. 

D. Joad 3 Coimbra
D. Joad 3 Coimbra

Anreise

Flugzeug

Ihr könnt zum ca. 120 km entfernten internationalen Flughafen Porto oder zum etwas weiter entfernten internationalen Flughafen Lissabon (ca. 230 km) reisen. Von dort aus müsst Ihr mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. 

Günstige Flüge findet Ihr bei
5vorFlug oder Flüge.de.

Bahn

Coimbra ist ans portugiesische Bahnnetz angeschlossen. In Lissabon fahren die Züge vom Bahnhof Oriente oder  Santa Apolónia ab. In Porto geht es vom Bahnhof „Campanhã“ nach Coimbra.

Es empfiehlt sich die Express Züge zunehmen. Diese nicht deutlich teurer, dafür aber um einiges schneller. 

Buchen kann man die Züge unter www.cp.pt

Bus

Auch die Anreise mit dem Bus ist Problemlos möglich. Es fahren von Lissabon, wie auch von Porto tägliche Busse nach Coimbra. Am besten schaut Ihr auf www.rede-expressos.pt nach de aktuellen Verbindungen

Buchen kann man Busse über 12go.asia oder flixbus

Auto

Coimbra liegt rund 130 Kilometer von Porto entfernt und ist über die Mautpflichtige Autobahn A1 am schnellsten zu erreichen, welche von Porto nach Lissabon führt.

Übernachtung

Wohnmobilstellplatz

Es gibt zur Zeit keinen offiziellen Wohnmobilstellplatz in Coimbra. 

Campinglatz

  • Parque de campismo de Coimbra, Adresse: Rua da Escola, Alto do Areeiro, R. da Escola, 3030-011 Coimbra – Campingplatz in der Nähe des Stadtzentrums. 

Hotels

*Für die Suche nach einer passenden Unterkunft für Deinen Geldbeutel, empfehlen wir Dir booking.comHierdrüber buchen wir seid Jahren unsere Unterkünfte, wenn wir mal nicht mit dem Wohnmobil oder Fahrrad unterwegs sind.

Wobei Coimbra eine erschwingliche Stadt im Bezug auf Hotelpreise ist. 

Hier geht´s zu den Unterkünften.

beste Reisezeit

Wer Coimbra an warmen und vor allem trockenen Tagen besuchen möchte, sollte die Monate Juni, Juli, August und September für eine Reise in Betracht ziehen.

Aber auch Oktober bis Ende November sind gute Monate um der Universitätsstadt einen besuch abzustatten. Allerdings kann es dann auch schon mal regnen. 

Tipps

Mobilität

Coimbra ist eine recht kleine Stadt, was die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt angeht. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten lassen sich gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. 

Wobei es von den Ufern des Flusses Mondego steil bergauf zur Universität geht. Für ungeübte Radsportler eher wenig mit Freude verbunden. 

Essen

Generell isst man in Coimbra gut und günstig . Für etwa 10 Euro könnt Ihr ein gutes Mittagessen oder ein großzügiges Abendessen erhalten. Für Bier oder Cola müsst Ihr ab 1,50 e rechnen. 

Am preiswertesten isst man am Uni-Campus. Es gibt das Express- Menü (Suppe, Baguette und Tang ) für rund 3,- €, oder 5,- €.

Im Allgemeinen ist es in Coimbra wie in Portugal typisch, vor dem Hauptgang eine Gemüsesuppe zu essen. 

Empfehlung:

  • Zé Manel dos Ossos (Adresse: Beco do Forno 10 122, 3000-192 Coimbra) – gutes Restaurant mit preisgünstigen Essen. Es lohnt sich auf einen Tisch an der evtl. Warteschlange zu warten. 
  • Cova Funda Espanhol (Adresse: Beco do Fanado 9, 3000-339 Coimbra) – Portugiesisches Essen mit guten Preisen und guter Qualität.
Pin it!

Corimba
Corimba

Touren

Weblinks

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert