Brixen - Älteste Stadt in Südtirol

Brixen liegt direkt neben der Brenner Autobahn, knapp 30 Minuten von Sterzing entfernt. und war lange ein bedeutender Bischofssitz. Für einen Besuch von Brixen sollte man sich unbedingt Zeit nehmen. In vielen Ecken der Stadt finden sich noch heute prunkvolle Sakralbauten, welche das Stadtbild prägen.

Brixen ist die älteste Stadt in Südtirol. Im Jahre 901 überließ König Ludwig Bischof Zacharias den alten Königsbau Prihansa. Diese Schenkung gilt heute als Gründungsjahr von Brixen.

Überblick

Einwohner:

21.688

Region:

Trentino-Südtirol

Touri-Info:

wwww

Vorwahl:

0472

Brixen Dom
Brixen Dom

Allgemeines

Der Einfluss der Bischöfe zeigt sich am schönsten in der Größe des Domes im Zentrum von Brixen. Seine Innenausstattung des Domes beinhaltet 33 verschieden Sorten feinsten Marmors und eine Orgel mit 3.335 Pfeifen.

Unweit des Domes befindet sich der Bischofspalast, die Hofburg. Heute befindet sich im Inneren ein Diözesanmuseum mit 70 Sälen. Das Museum erzählt die Geschichte der Stadt vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Die historische Vergangenheit spiegelt sich am besten in der Altstadt wider. Noch heute zeigt ein Besuch dort, wie lebendig die Stadt ist.

Eine interessante Geschichte hat auch der Gasthof „Elefant“ zu bieten. Im Jahre 1552 rastete der aus Indien kommenden Solimann, auf seinem Weg nach Wien, in Brixen. In den Ställen des Gasthofes wurde damals der Elefant von Solimann untergebracht, das Ereignis welches dem Gasthof zu seinem Namen verhalf.

Des Weiteren findet sich in Brixen auch ein Bikepark auf der Plose. Der Bikepark ist ideal für die Gesamte Familie. Um Brixen herum befinden sich auch zahlreiche Mountainbike Touren und Trails.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Brixen ist von Juni bis September. In diesem Zeitraum herrscht angenehmes Klima und es fällt kaum Niederschlag. Die durchschnittliche Höchsttemperatur in Brixen beträgt 20 °C im Juli und -2 °C im Januar. Im Durchschnitt sind 206 Tage im Jahr regenfrei.

Für das Skigebiet Plose-Brixen ist die beste Reisezeit von November bis Februar.

weitere Berichte

unsere Facebook Gruppe

Diözesanmuseum Hofburg Brixen
Diözesanmuseum Hofburg Brixen

Restaurants

Brixen verfügt nicht nur über historische Bauten, sondern auch über eine gute Küche, welche sich oft an Zutaten aus der Region bedient. Eine Übersicht an guten Restaurants findet Ihr hier.

Aber auch wer gutes Eis mag, ist in Brixen richtig. Für uns war der Besuch in der Eisdiele Pradetto eine positive Überraschung. In unserem persönlichen Eisdielen Ranking kommt das Pradetto kurz hinter dem Cafe Flora in Riva del Garda.

Sehenswürdigkeiten

Brixen ist seit Jahrhunderten als „Bischofsstadt“ bekannt. Noch heute ist die Geschichte in der Stadt lebendig. Im Herzen von Brixen befindet sich ein majestätisches Gebäude, der Dom. In den Fassaden spiegeln sich verschiedene architektonische Stile. In der ehemaligen Hofburg, dem Sitz der Fürstbischöfe, befindet sich heute das Diözesanmuseum Hofburg.

Dom zu Brixen

Der Dom zu Brixen zählt mit zu den wichtigsten Sakralbauten in Südtirol. Erbaut wurde sein erster Abschnitt im Jahre 980 n. Chr. Nach einem Großbrand im 12. Jahrhundert errichtet man das Gebäude mit dreischiffigem Langhaus und den zwei Fassadentürmen neu.

Das heutige Aussehen verdankt der Dom einem Umbau im 18. Jahrhundert.

Der Kreuzgang von Brixen

Im Dom von Brixen befindet sich eines der bedeutendsten Kunstdenkmäler Südtirols. Im 14. Jahrhundert wurde der Dom mit einem gotischen Kreuzgratgewölbe ausgestattet, bei dem die Fresken ein besonderes Augenmerk verdienen.

Hofburg Brixen

Im Inneren der Hofburg befindet sich heute das Diözesanmuseum mit 70 Schauräumen. Hier kann der interessierte Besucher wertvolle Kunstsammlungen, Skulpturen und Gemälde aus dem Mittelalter bewundern.

Augustiner Chorherrenstift Neustift

Im Jahre 1142 gründete der Bischof Hartmann das Augustiner Chorherrenstift Neustift. Es zählte seinerzeit zu den bedeutendsten geistigen und kulturellen Orte Österreichs. Besonderes zu bewundern sind die barocke Stiftskirche und der freskenverzierte gotische Kreuzgang.

Museum im Weißen Turm

Der Weiße Turm mit seinen 72 m Höhe, gehört neben dem Dom, zu den Wahrzeichen von Brixen. Seine heutige Form stammt aus den Umbaumaßnahmen von 1459.

Übernachtungen

  • Forestis Dolomites – Das Hotel hat einen direkten Zugang zu den Skigebiet Plosen-Brixen
  • Dining & Living Alpenrose – nettes und sauberes Hotel. 10 Fahrminuten bis in Zentrum von Brixen
  • Turnerhof – Der Turnerhof ist ein Bauernhof auf 800 m Höhe. Von hier sind es 8 Kilometer bis Brixen. Wer Ruhe und Entspannung sucht, ist hier genau richtig.
  • Vintlerhof – Der Vintlerhof ist ebenso ein kleiner Bauernhof und 1,6 Kilometer vom Zentrum entfernt.
Weißer Turm Brixen
Weißer Turm Brixen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.