Alte Poststrasse 141 von Jurbarkas nach Kaunas

Die Strecke zwischen Kaunas und Jurbarkas, entlang des Memel (lit. Nemunas) Flußes, diente bereits im Mittelalter als Handelsroute. 

Heute ist die Strecke vor allem bei Touristen sehr beliebt. Bietet sie doch eine reizvolle Landschaft, mit zahlreichen Burgen, Schlössern und prachtvollen Kirchen. Sie erzählen die Geschichte des Wohlstandes in der Region. 

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und ihr unterstützt unsere Arbeit dadurch.

Dafür sagen wir schon einmal Danke!

Übersicht

Karte

Jurbarkas
Jurbarkas

Jurbarkas

Aus Klaipėda kommend, entschieden wir uns die alte Poststraße A 141 nach Kaunas zu fahren. 

Im kleine Ort Jurbarkas übernachteten wir mit Blick auf die Memel, um am folgenden Tag die Tagesetappe in Angriff zu nehmen. Von Jurbarkas wäre es auch nicht mehr weit bis ins russische Kaliningrad.

Bis auf eine Kirche und einen Gutshof gibt es nicht viel zu entdecken, außer den Charme litauischer Provinzstädte. 

Wohnmobilstellplatz

Parkplatz am Ende der Nemuno Straße Adresse: Nemuno g., Jurbarkas 74111, Litauen

Highlight

GUT Jurbarkas; Adresse: Vydūno g. 19, Jurbarkas 74122, Litauen Webseite

Backstein Schloss Raudoné
Backstein Schloss Raudoné

Raudoné

Nach dem wir die Abfahrt zum Schloss Panemuné verträumt hatten, ist unser erster Stopp am Backstein Schloss in Raudoné.

16. – 17. Jahrhundert, nachdem die Strecke eine  wichtige Handelsader wurde, fingen reiche Leute, Kaufleute und Adlige an, sich burgartige Residenzen zu bauen.

Ende des 19. Jahrhunderts baute der Waldhändler Krišpinas Kiršenstein (ein Holzexporte aus Preußen ) in Raudone ein rotes Backstein Herrenhaus im Renaissancestil.

Heute gibt es hier eine kleine Ausstellung, mit zahlreichen Tier Geweihen. Interessant ist die Begehung des Turmes, von dem man einen wundervoellen Ausblick auf die Flusslandschaft des Nemunas hat  

Highlight

Schloss Raudone; Adresse: Pilies g. 1, Raudonė 74456, Litauen Webseite
Eintritt: 3,-€

Veliuona Mariä Himmelfahrt Kirche
Veliuona Mariä Himmelfahrt Kirche

Veliuona

Der Ort Blick auf eine lange Geschichte zurück. Erstmals erwähnt wir Veliuona im JAhre 1291. 

Sehenswert ist heute die Kirche der Himmelfahrt der Jungfrau Maria, aus dem 17. Jahrhundert und der Gutshof Veliuona.

Highlight

Gutshof Veliuona; Adresse: A. Juškos g. 1, Veliuona 74442, Litauen Webseite
Kirche der Himmelfahrt der Jungfrau Maria; Adresse: Draugystės g. 1, Veliuona 74442, Litauen

Lies auch

Kirche des St. Johannes der TäuferSeredžius
Kirche des St. Johannes der TäuferSeredžius

Seredžius

Der Ort liegt oberhalb der Memel auf einem kleinen Berg. An der Bergspritz mit Blick auf das Flusstal befindet sich die Kirche des St. Johannes der Täufer.

Der heutige Bau stammt aus dem 19. Jahrhundert. Zu besichtigen ist die Kirche von Innen, nur während eines Gottesdienstes. 

Highlight

St. Johannes der Täufer Kirche; Adresse: P. Cvirkos g. 13, Seredžius 74423, Litauen

Raudondvaris Herrenhaus
Raudondvaris Herrenhaus

Raudondvaris

Beim Schloss Raudondvaris, handelt es sich eigentlich um ein Herrenhaus, im Stil der Gotik und Renaissance. 

Die heutige Form stammt aus dem 17. Jahrhundert, als  Fürst Janusz Radziwiłł, den Umbau und eine Renovierung anordnete. 

Mehr zur Geschichte des Schlosses findest Du hier (englisch). 

Highlight

Schloss Raudondvaris; Adresse: Pilies tak. 1, Raudondvaris 54127, Litauen

Weblinks

Weitere Reiseberichte

Pärnu Strand
Mike Strübing

Pärnu – Estlands Sommerhauptstadt

Pärnu, das ultimative Sommerurlaubsziel in Estland. Der großen Sandstrand mit seinen zahlreichen Restaurants, Cocktailbars, Spas und einer entspannten Atmosphäre, verspricht Erholung pur.  Euer Vertrauen ist uns wichtig! Dieser Artikel enthält

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Education Template