Haukland Beach – Lofoten – Reisetipps

Der Haukland Beach ist einer der berühmtesten Strände auf den Lofoten. Gelistet als einer der schönste Strände in ganz Norwegen, erfreut er sich gerade im Sommer bei Surfern größter Beliebtheit.

Von hier aus kannst, wenn es die Wetterbedingungen zulassen, zum Gipfel des Mannen – Berges aufsteigen. Von oben bietet sich ein herrlicher Ausblick nicht nur auf den Haukland Beach, sondern auch auf den Nachbarstrand Uttakleiv

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen keine Mehrkosten und ihr unterstützt unsere Arbeit dadurch.

Dafür sagen wir schon einmal Danke!

Übersicht

Karte

Haukland Beach
Haukland Beach
Übersicht

Übernachtungen

Direkt am Haukland Beach gibt es einen Parkplatz. 

  • Tagesticket: 40 NOK
  • Übernachtungen: 160 NOK
  • WC gegen Gebühr nutzbar. Kartenzahlung, wie üblich möglich.

Wer mit Wohnmobil anreist, sollte frühzeitig da sein. Es gibt noch rund 500 m vor dem Haukland Beach einen netten gebührenpflichtigen Parkplatz, auf dem der Besitzer am am Abend direkt abkassiert. Kosten laut App um 200 NOK. 

Aktivitäten – auch mit Kindern

Wer möchte kann mit dem Fahrrad am Abend zur Mitternachtssonne einen Radausflug rüber zum Uttakleiv Beach machen. 

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Spende

Lies auch

0
Kilometer
0
Zeit in Stunden
0
Höhenmeter

Karte

GPS Track

Download

Beschreibung

Die Tour startet direkt am Parkplatz vom Haukland Beach. 

Zu Beginn geht es leicht bergauf in Richtung Weidegatter.  Nach dem kleinen Anstieg radelt oder spaziert man entlang der See rüber zum Uttakleiv Beach. Aber Achtung, der Weg bietet zahlreiche hervorragende Fotomotive, so das man schnell mit seiner Zeit Planung durch einander kommen kann. 

Für ein Picknick am Uttakleiv Beach muss selbst gesorgt werden. Dort gibt es nichts!

Weitere Reiseberichte

Mike Strübing
Robur Ferienhäuser auf den Lofoten

Als Robur Ferienhäuser werden alte Fischer  Hütte bezeichnet. Der Name für die Hütten Stammt Wohnstätten (bu) und Ruderer (ror). Der Nutzen der Hütten bestand damals darin, den von weither kommenden Fischern,

Weiterlesen »
Mike Strübing
Lofoten – Karibik des Nordens

Was haben wir nicht alles vorab auf unserem Weg zu den Lofoten gehört: „Wir hatten zwei Wochen nur schlechtes Wetter“, meinten zwei deutsche Camper zu uns. Zwei Radfahrer die in Tromsø gestartet

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Education Template