Lazise Reisetipps

Lazise, ein bezaubernde Gemeinde am Ostufer des Gardasees, mit einer einzigartigen Mischung aus historischer Pracht und natürlicher Schönheit.

Die Gemeinde begeistert durch ihre gut erhaltenen mittelalterlichen Mauern, das imposante Scaliger-Schloss und die malerischen Gassen, die zum Erkunden einladen.

Neben den historischen Bauten bietet Lazise idyllischen Strände, lebhaften Märkte und zahlreiche kulturelle Feste. Für uns eines der Juwel am Gardasee und in der Region Venetien.

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mit der Provision unterstützt Ihr unsere Arbeit. 

Dafür sagen wir Danke! 

Übersicht

Überblick

Einwohner:

6.800

Region:

Venetien

Touri-Info:

www

Altstadt Lazise
Altstadt Lazise

Allgemein

Wie in der gesamten Gardasee Region, reicht auch die Geschichte von Lazise bis weit in die Römerzeit zurück. 

Schon damals, war Lazise ein wichtiger Handelspunkt entlang der Via Claudia Augusta, der wohl berühmtesten römischen Straße und heute teils einer der schönsten Radwege in Europa. 

Im 9. Jahrhundert entwickelte sich Lazise zu einer bedeutenden Festungsstadt. Im selben Jarhundert wurde die Stadt von den Franken erobert und 983 erhielt sie von Kaiser Otto II. das Privileg, sich selbst zu verwalten. Damit war Lazise die erste freie Stadt in Italien. 

Im 15. Jahrhundert fiel Lazise unter die Herrschaft der Republik Venedig. Unter venezianischer Kontrolle erlangte Lazise seine Blütezeit, vor allem dank des florierenden Handels und der strategischen Lage am Gardasee. Die Befestigungsanlagen wurden verstärkt, ein Zollhaus gebaut und einige Kirchen errichtet. 

Nach dem Fall der Republik Venedig Ende des 18. Jahrhunderts, wechselten die Herrscher öfter. Darunter die Habsburger und später das Königreich Italien.

Lazise hat es im Laufe der Jahrhundert geschafft, sich sein historisches Erbe zu bewahren. Heute Lazise mit seinen engen Gassen, charmanten Plätzen und historischen Gebäuden ein beliebtes Ziel für Touristen. 

Karte

Sehenswürdigkeiten

San Nicolò Lazise
San Nicolò Lazise

Kirche San Nicolò

Die San Nicoló Kirche in Lazise ist eine bemerkenswertes Beispiel romanischer Architektur und ein bedeutendes historisches und kulturelles Wahrzeichen der Stadt.

Gewidmet ist die Kirche dem Heiligen Nikolaus von Myra. Also dem Mann, der uns am 6. Dezember etwas in den Schuh steckt. 

Erbaut wurd die Kirche San Nicoló im 12. Jahrhundert. 

Mit ihrer Lage direkt am Hafen hat sie etwas malerisches.  

Das Äußere der Kirche ist aus regionalem Stein gebaut und weist die typischen Merkmale der Romanik auf, darunter Rundbögen und massive Wände.

Burgturm - Scaliger-Schloss
Burgturm - Scaliger-Schloss

Castello Scaligero di Lazise

Das Castello Scaligero di Lazise oder auch Scaliger-Schloss, stammt aus dem 14. Jahrhundert und dominiert das Stadtbild von Lazise.

Leider läßt sich die Burg heute nur noch von außen bewundern. Nur selten werden wir Türen für eine Besichtigung von innen geöffnet. 

Allerdings ist es möglich, auf den Burgmauern herum zulaufen. 

Alte Stadtmauer Lazise
Alte Stadtmauer Lazise

Alte Stadtmauer Lazise

Die gut erhaltenen Stadtmauern von Lazise sind ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Die Stadtmauer umgibt die komplette Altstadt von Lazise. Ein Spaziergang entlang der Mauern bietet nicht nur Einblicke in die Geschichte der Stadt, sondern auch wunderschöne Ausblicke auf den Gardasee und die Umgebung.

Alter Hafen von Lazise
Alter Hafen von Lazise

Alter Hafen von Lazise

Der Alte Hafen von Lazise ist einer der Treffpunkte für Touristen und Einheimische zugleich. Hier kann man die ein- und ausfahrenden Boote beobachten, entlang der Promenade spazieren und in einem der vielen Cafés und Restaurants verweilen, die lokale Spezialitäten anbieten.

Sehr zu empfehlen ist das Eis von der Eisdiele „La Cremeria di Lazise“ am Anfang des Hafens. 

Der Venetische Zollbau - Lazise
Der Venetische Zollbau - Lazise

Dogana veneta (Altes Zollhaus)

Erbaut wurde das Dogana veneta im 14. Jahrhundert. Es diente als Zollstation und Handelsposten der Republik Venedig.

Das Gebäude selbst ist ein weiteres eindrucksvolles Beispiel venezianischer Architektur mit typischen Elementen wie großen Rundbögen und einer soliden, funktionalen Bauweise.

Heute ist es ein wichtiges kulturelles Zentrum und Veranstaltungsort in der Stadt. 

Anreise

Flugzeug

Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Verona-Villafranca, der rund 20 Kilometer von Lazise entfernt liegt. Von dort aus kann man ein Taxi oder einen Shuttle-Service nehmen oder einen Mietwagen leihen. Es gibt auch Busverbindungen vom Flughafen nach Verona und von dort weiter nach Lazise.

Günstige Flüge findet Ihr bei
5vorFlug oder Flüge.de.

Bus

Lazise ist sehr gut an de ÖPNV vor Ort und der Umgebung angeschlossen. Es verkehren auch regelmässige Busse nach Verona. Die Busse werden von ATV (Azienda Trasporti Verona) betrieben.

Buchen kann man Busse über 12go.asia oder flixbus

Bahn

Lazise selber verfügt über keinen eigenen Bahnhof. Der nächstgelegene Bahnhof zu Lazise ist in Peschiera del Garda, etwa 10 Kilometer entfernt. Vom Bahnhof aus kann man mit dem Bus oder Taxi nach Lazise gelangen.

Auto

Lazise liegt unweit der Autobahn A22, welche vom Brenner runter führt. Die nächste Autobahnausfahrt ist „Affi – Lago di Garda Sud“, von wo aus Lazise in etwa 15 Minuten erreichbar ist.

Die Autobahn A4 (Mailand-Venedig) ist ebenfalls eine gute Option, mit der Ausfahrt „Peschiera del Garda“ in der Nähe. 

Auf beiden Routen hat man traumhafte Ausblicke auf die malerischen Landschaften vor und am Gardasee.

Boot

Auch mit dem Boot ist Lazise in den Sommermonaten von anderen Städten wie Riva del Garda oder Sirmione aus erreichbar. 

Es ist eine der entspanntesten Möglichkeiten nach Lazise zu gelangen. 

Übernachtung

Wohnmobilstellplatz

Lazise selber hat keinen direkten Wohnmobilstellplatz und auf den öffentlichen Parkplätzen ist das Übernachten in der Regel verboten. 

Der nächstgelegene Wohnmobilsttelplatz wäre: 

  • Camper Paring Area Garda Thermal Park –  Adresse: 64 Via Possoi, 37017 Colá = 24h /36,- €

Campingplatz

Entlang des gesamten Ostufers vom Gardasee, gibt es zahlreiche Campingplätze. Hier einige bei Lazise:

  • Camping La Quercia, Adresse: Localita‘ Bottona, 37017 Lazise VR, Italien – Camping La Quercia ist einer der größten und bekanntesten Campingplätze in Lazise. Er bietet eine Vielzahl von Unterkünften, von Stellplätzen für Zelte und Wohnmobile bis hin zu Mobilheimen und Bungalows. Pool vorhanden. Boot kann man mieten. 

  • Camping Piani di Clodia, Adresse: Via Fossalta, 42, 37017 Fossalta VR, Italien – Hier gibt es Wasserrutschen, Schwimmbäder und vieles, vieles mehr. Wir haben ihn selber nicht getestet. Es heißt aber, das er familienfreundlich sei. 

  • Camping Spiaggia d’Oro, Adresse: Via Gardesana, 122, 37017 Lazise VR, Italien – der Platz ist bekannt für seine guteund vor allem saubere Ausstattung. 

Hoteltipps für

*Für die Suche nach einer passenden Unterkunft empfehlen wir Dir booking.comHierdrüber buchen wir seid Jahren unsere Hotels, wenn wir mal nicht mit dem Wohnmobil oder Fahrrad unterwegs sind.

Hier geht´s zu den Unterkünften.

Günstig

Parc Hotel Casa Mia –  günstiges, aber feines Hotel. 1,4 Kilometer vom Zentrum entfernt.

Mittel

Albergo Mio Boutique – Hier stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis. Einfach nur Top. 

Luxus

Quellenhof Luxury Resort Lazise – Hier bleibt wahrlich kein Wunsch offen. 

beste Reisezeit

Die beste Reisezeit hängt stark von eueren eigenen Wünschen und Bedürfnissen ab. 

Frühling (April bis Mai):

  • Mildes Wetter: Diese Jahreszeiten bieten milde und angenehme  Temperaturen zwischen 15°C und 25°C. Es ist die optmimale Zeit für sportliche Aktivitäten, wenn man nicht zu hoch hinaus möchte. In den oberen Lagen der Berge ist Schnee keine Seltenheit.

Sommer (Juni bis August):

  • Hochsaison: Die Sommermonate sind die Hauptreisezeit für Lazise. Die Temperaturen liegen zwischen 25°C und 30°C,. Mittlerweile auch öfter mal höher. Für Freunde des Wassersports genau die richtige Zeit.
  • Touristische Attraktionen: In den Sommermonaten sind zahlreiche Touristen in der Stadt, die eine von vielen Veranstaltungen oder Festivales besuchen. Wer nach Ruhe sucht, der sollte im Frühjahr oder Herbst fahren. 

Herbst (September bis Oktober):

  • Mildes Wetter: Diese Jahreszeiten bieten mildes und angenehmes Wetter mit Temperaturen zwischen 15°C und 25°C. Es ist eine gute Zeit, für Wanderungen und Radtouren.
  • Weinlese: Der Herbst ist auch die Zeit der Weinlese in der Region, und viele Weingüter bieten Besichtigungen und Verkostungen an.

Winter (November bis März):

  • Ruhe und Entspannung: Der Winter ist die ruhigste Zeit in Lazise, abwer auch die Zeit wo vieles bereits geschlossen hat. Die Temperaturen liegen normalerweise zwischen 5°C und 10°C, und es kann gelegentlich regnen.

Tipps

Mobilität

Lazise ist eine kleiner Ort der sich bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden läßt. Wobei man in den Sommeromanten sein Radel im Zentrum sehr wahrscheinlich schieben darf. 

Essen

Auch in Lazise haben wir Eisdielen getestet. Lies hierzu unseren Beitrag „Die besten Eisdielen am Gardasee„.

La Cremeria di Lazise

Tourenmöglichkeiten

Kellertour mit Gardaseeweinen und Verkostung: 2 stündige Tour in der sich alles rund um den Wein der Region dreht. Inkl. Verkostung. 

Weblinks

Weitere Artikel

Das könnte Euch auch Interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert