Leuchtturm -Cabo de Sao Vicente

Algarve

Das Cabo de São Vicente (dt. Kap St. Vinzenz) an der Algarve ist der südwestlichsten Punkt Europas. Hier gibt es im Sommer die letzte Bratwurst vor Amerika, so der nette Name einer Imbissbude. 

Rund um den Leuchtturm gibt es mehrere kleinere Wanderwege entlang der schroffe Küstenlandschaft der Algarve. Wer diese abwandern möchte, sollte festes Schuhwerk an und Windfeste Bekleidung dabei haben. 

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mit der Provision unterstützt Ihr unsere Arbeit. 

Dafür sagen wir Danke! 

Aktualisiert am 22.01.2024

Übersicht

Karte

Überblick

Region:

Algarve

Aufenthaltsdauer:

1-2 Stunden

Farol do Cabo de Sao Vicente
Farol do Cabo de Sao Vicente

Ein Stadt in Zahlen

Zahlen und Daten können helfen, sich schnell einen kleinen Überblick über eine Stadt zu machen. Nehmt Euch die Zeit für ein paar spannende Eindrücke. 

0
Jahre

Der Leuchtturm wurde zwischen 1521 und 1557 erbaut, um die , um die Küste vor Angriffen zu schützen. 

Der heutige Leuchtturm stammt aus dem Jahre 1846 Damit steht an dieser Stelle sei über 503 Jahren (Stand 2023) ein Leuchtturm. 

0
Meter

Der heutige Leuchtturm hat eine Höhe von 86 m. 

0
Seemeilen

Die Strahlkraft der Leuchtturms beträgt 32 Seemeilen oder 59 Kilometer. 

Kap St. Vincent Leuchtturm

share the post

Allgemein

Das Kap St. Vinzenz liegt im äußersten Südwesten der Algarve, Portugals, genauer gesagt in der Gemeinde Sagres. Es ist eine große Klippe, die von einer Festung umgeben ist und auch einen Leuchtturm (Farol, auf Portugiesisch) beherbergt. Protagonisten sind hier die imposanten Klippen und der raue Atlantik. 

Der Wind ist dort sehr stark, daher wird empfohlen, warme Kleidung zu tragen bzw dabei zu haben, auch wenn es Sommer ist.

Von hier hat man einen weiten Blick über den Atlantik und kann seiner Fernsucht freien Laufen lassen. Am Abend ist das vorgelagerte Plateau ein idealer Punkt, um den Sonnenuntergang zu genießen. 

Der Leuchtturm  selber steht an einem historischen Punkt. Denn seit 1520 existierte am Kap ein rudimentärer Leuchtturm. Damals stand dieser noch eine Festung. Der legendäre britische Pirat Francis Drake zerstörte die Festung und den ursprünglichen Leuchtturm im Jahr 1587.

1606 wurde der Leuchtturm erneut errichtet. Dieser wurde dann bei dem schweren Erdbeben von 1755, dem auch weite Teile von Lissabon zu Opfer vielen, zerstört.

Auch die Römer regierten hier und nannten den Ort „Promontorium sacrum« (Heiliges Vorgebirge)“. 

Der Name Cabo de Sao Vicente stammt von Vinzenz von Valencia einem Märtyrer, nach dem auch die Karibikinsel St. Vincent benannt ist. 

Der heute bestehende Leuchtturm stammt aus dem 19. Jahrhundert und kann nicht besichtigt werden. Ein kleines Museum vor dem Leuchtturm informiert aber über die geschichtlich Interessanten Teile des kleinen 22 m hohen Turms.

Küste Kap St. Vincent
Küste Kap St. Vincent

Kuriosität

Das Kap St. Vinzenz ist eine nicht ungefährlicher Ort an der Steilküste der Algarve. Immer wieder kommt es hier zu tödlichen Unglücken. So auch 2001, als der damals 28 jährige deutsche Tourist Sven Greeff, hier aus unerklärlichen Gründen in den Tod stürzte. 

Obwohl er nicht der erste und einzige Tote an dieser Stelle war, stimmt die Gemeinde Sarges einer Gedenktafel zur Erinnerung an Greeff zu.

Auch 2014 starb ein Ehepaar bei dem Versuch eines riskanten Selfies an der Steilküste vor dem Kap St. Vinzenz.

Lies auch

Anreise

Busse

Von Lagos aus fahren tägliche Busse nach Sarges. Von Sarges aus sind es dann noch mal gute 6 Kilometer bis zum Kap St. Vinzenz.

Buchen kann man Busse über 12go.asia oder flixbus

Auto und Fahrrad

Rund 40 km sind es von Lagos bis ans Kap. Die Strecke führt entlang der N125 und N268. 

Diese ist auch gut mit dem Rennrad zu befahren. Gerade am Wochenende sind zahlreiche Radfahrer hier unterwegs. 

  • Albufeira = 95 km
  • Portimão = 63 km
  • Faro = 126 km

beste Reisezeit

Das Cabo de Sao Vicente ist das gesamte Jahr über sehr gut besuchbar Allerdings sind die Monate Januar und Februar die kältesten. 

Tipps

Mobilität

Entlang der Steilküste finden sich eine Wanderwege, welche nicht beschildert sind. Hier kann man lange Spaziergänge an der landschaftlich Abwechslungsreichen Steilküste unternehmen. 

Wichtig dabei ist nur, ein gutes, festes Schuhwerk, Wetterfeste Bekleidung und etwas Proviant. Es gibt wenig Einkehrmöglichkeiten entlang der Küste und die Wege bestehen aus schroffen, teils spitzen Gestein. Achtsamkeit is angebracht.

Essen

Vor dem Parkplatz befindet sich eine Bratwurst Bude mit dem netten Namen: „Letzte Bratwurst vor Amerika„. Die wird von einem fränkischen Auswanderer betrieben. Allerdings nur in der Saison von März bis Oktober. 

Einkaufen

Jedes Jahr strömen tausende Touristen ans Kap St. Vinzenz, wie es auf englisch genannt wird. Dies führt dazu, das sich vor dem Parkplatz des Leuchtturmes zahlreiche Verkaufsstände von Fliegenden Händlern etabliert haben. Hier wird ein Sammelsurium an touristischen Schnick Schnack angeboten. 

Pin it!

Weblinks

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert