Pregasina 422 Trail (S2) – Gardasee

Oberhalb von Riva del Garda befindet sich ein kleines, urigs Dorf, namens Pregasina. Die meisten Biker landen hier am Panorama Hotel mit seiner tollen Aussicht und fahren wieder über die Ponalestraße ab. Doch was die wenigsten wissen, weiter oben unweit Malga Palaer geht einer der für mich besten Trails am Gardasee ab. Der Pregasina 422 Trail.

0
Kilometer
0
Zeit in Stunden
0
Höhenmeter
0
Singletrail-Skala

Tipp

Bärenglocken genial, um während einer Abfahrt rechtzeitig auf sich aufmerksam zu machen. Die Wanderer werden es Euch in der Regel danken.

*Coghlans Bärenglocke Glocke

Beschreibung

 

Ich starte meine kleine Familienauszeit im Hafen von Riva del Garda. Mein erstes Ziel ist die Ponalestraße. Gemütlich windet sich diese alte Zubringerstraße zum Ledro See, entlang des Gardasees bergauf. Mittlerweile ist die Ponalestraße für die Massen, welche hier in den Sommermonaten nach oben rollen angepasst worden. Viel hat sie dadurch von ihrem alten Fahrspaß der neunziger Jahre eingebüßt. Aber wat mut dat mut.

Mein heutiger ritueller Stop am Ponale Cafe entfällt leider, wegen Saisonende. Sonst lege ich hier immer eine kleine Espresso-Pause ein. 

Ponale Cafe
Ponale Cafe

Nachdem der kleine Stopp nun ausfällt, geht es weiter nach oben Richtung Pregasina. Das dortige Café Panorama lasse ich auch rechts liegen und halte mich weiter bergauf Richtung Malga Palaer. Kaum habe ich Pregasina verlassen ist es auch schon vorbei mit der Gemütlichkeit.

Mit teils 17 % Steigung windet sich der Weg hoch bis zum Malga Palaer. Belohnt wird man dafür am Bocca Larici mit einer grandiosen Aussicht auf den Gardasee.

Ab dem Malga Palaer schlengt sich der Weg noch für zirka anderthalb Kilometer am Hang entlangt bis man zum unscheinbaren Einstieg des Sentiero 422 gelangt.

Was nun folgt, ist für Gardasee Verhältnisse überwiegend entspannt. Betonung liegt auf ÜBERWIEGEND. Schon der Einstieg mit seiner scharfen links Kurve und dem starken Gefälle ist nicht ohne und für mich ein Grund den Trail 10 m weiter unten zu Beginn.

Ab dann ist der Trail gut fahrbar. Ab und zu kommen einige Stellen, an denen ich lieber absteige und ein Stück mein Radel schiebe. Betrachtet man den Trail aber in seiner Gesamtheit, so ist der Pregasina Trail flowig und spaßig.

Malga Palaer

Wer zurück in Pregasina ist, und genug hat, der fährt einfach entspannt die Ponale Straße nach Riva del Garda zurück. Wer aber noch Lust auf mehr verspürt, der muss sich im oberen Teil der Ponalestraße etwas Zeit lassen. Hier gibt es ab und zu kleinere Trails auf denen man von der asphaltierten Straße abzweigen kann.

Alles in allem zählt der Pregasina Trail für mich mit zu den Top Ten Trails am Gardasee, neben dem Coast Trail, dem Senterio 601, dem Naranch Trail oder dem Adrenalina Downhill am Malga Grassi, um nur einige Trails zu nennen.

Reiseführer Empfehlungen

  • MARCO POLO Reiseführer Gardasee: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
  • Gardasee Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps (MM-Reisen)
  • DuMont direkt Reiseführer Gardasee: Mit großem Faltplan
  • Supertrails Gardasee: MTB Touren Gardasee: Supertrails – Gardasee. 29 traumhafte MTB-Touren rund um den Gardasee bis ins Trentino. Ein Bike Guide mit Singletrails, ... für die Gardasee-Nord-Mountainbike-Region.
  • Video

    Weblinks

    weitere Trails

    Weitere Touren in Trentino

    Education Template