Reims Städtereise

Reims liegt im Norden von Frankreich in der Region Grand Est. Die Stadt gilt als Zentrum der Champagnerproduktion. Es gibt mehrere hundert Tunnel unter Reims, in denen Champagner gelagert wird. 

Aber nicht nur das. Reims verfügt über 4 UNESCO Weltkulturerben, was die Stadt zu einem besonderen Reiseziel macht, welches man sich nicht entgehen lassen sollte.

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen keine Mehrkosten und ihr unterstützt unsere Arbeit dadurch.

Dafür sagen wir schon einmal Danke!

Übersicht

Karte

Überblick

Einwohner:

182.000

Region:

Grand Est

Touri-Info:

www

Ein Stadt in Zahlen

Zahlen und Daten können helfen, sich schnell einen kleinen Überblick über eine Stadt zu machen. Nehmt Euch die Zeit für ein paar spannende Eindrücke. 

0
Kilometer

Das Haus Veuve Clicquot in Reims verfügt über einen 24 Kilometer langes Kellerlabyrinth. Rund 20 m unter der Erde, lagern hier Millionen an Champagner Flaschen, bei angenehmen 12 Grad. 

0
Höhenmeter

Mit 87 Höhenmeter ist der Kirchturm der Kathedrale Notre-Dame, Reims höchstes Gebäude. 

0
Kilometer pro Stunde

Beim Circuit de Reims-Gueux, einer  Rennstrecke in Reims-Gueux, stellte Paul Hawkins, am 25. Juni 1967 auf einem Lola-Chevrolet, einen neuen Stundenweltrekord auf. Im Schnitt fuhr er damals 229,013 km/h

Reims Altstadt
Reims Altstadt

Allgemein

Reims liegt in der Champagne-Ardenne, in der Region Grand-Est, etwa 150 Kilometer von Paris entfernt. Perfekt für ein Wochenende in Frankreich unweit der Hauptstadt! 

Die Gegend um Reims ist seit frühster Zeit besiedelt.

Im Jahre 338 siedelten hier bereits Römer. Im Jahre 356  fand hier die Schlacht von Reims statt, in der Alamannen und Römern gegeneinander kämpften. 

Um 401 lies der  Bischof Nicasus eine Kirche erbauen. Daraus entstand die spätere Kathedrale. 

Da die Geschichte von Reims sehr komplex und lang ist, möchten wir hier auf Wikipedia verweisen. 

Aus der neueren Zeit:

Im ersten Weltkrieg wurde Reims zum Großteil zerstört und danach neu aufgebaut. Heute bietet Reims dem Besucher zahlreiche historisch gut erhaltene Denkmäler und Bauten

Sehenswürdigkeiten

Wer in Reims sich viel Anschauen möchte, de, empfehlen wir den Kauf des *Reims Pass. Diesen gibt es für 24 Stunden und 48 Stunden. 

Inklusive ist:

  • Museen von Reims und Epernay kostenlos
  • kostenlosen öffentlichen Verkehrsmittel
  • eine kostenlose Führung durch Reims
  • Rabatte in manchen Champagnerhäusern
  •  

Preis bei einer Buchung von 48 Stunden ab 36,- €

Kathedrale von Reims

Die Kathedrale Unserer Lieben Frau von Reims, ist wohl die Sehenswürdigkeit die man bei einem Besuch der Stadt gesehen haben muss. 

Die im 13. Jahrhundert erbaute Kathedrale Notre-Dame de Reims ist ein Meisterwerk der gotischen Architektur. Erbaut auf den Ruinen der alten Kathedrale, die um 1210 durch einen Brand zerstört wurde, repräsentiert es die Quintessenz des Know-hows der damaligen Handwerker. 

Größer als Notre-Dame de Paris , hat es seit seiner Gründung die Krönung von 25 Königen von Frankreich veranstaltet und ist jetzt als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet.

Reisetipp:

Wenn ihr an einer Führung durch die Kathedrale teilnehmen möchten und keinen Reims City Pass haben, könnt ihr ein Kombiticket mit dem Palais du Tau für 11 € kaufen und somit 5 € sparen.

Palais du Tau

Das gleich neben der Kathedrale gelegene Palais du Tau , das ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, war einst die Residenz der Erzbischöfe von Reims.

Heute in ein Museum umgewandelt, dient es als Ausstellungsort für den Schatz der Kathedrale von Reims. Sie finden hauptsächlich Gegenstände, die für die Krönungen der verschiedenen Könige verwendet wurden. Unter denen:

Palast von Tau - Reims
Palast von Tau - Reims

Basilika Saint-Rémi

Im 11. Jahrhundert erbaut und im 1. Weltkrieg fast vollständig zerstört, befinden sich hier die Reliquien des Erzbischofs Saint Rémi, der, wie wir bereits gesehen haben, Chlodwig zum Christentum bekehrte.

Etwas kleiner als die Kathedrale ist das Innere der Basilika Saint-Rémi in Reims nicht weniger beeindruckend.

Die Basilika gehört ebenso zu den UNESCO Weltkulturerben.

Saint-Remi-Museum

Direkt neben der Basilika, in der ehemaligen königlichen Abtei von Saint- Rémi,  befindet sich das Saint-Remi-Museum .

Das Gebäude, das 3. in Reims, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist allein schon wegen seiner Architektur einen Besuch wert. 

Das Museum zeichnet anhand von 17 Ausstellungsräumen und einer sehr reichen Sammlung von Objekten die Geschichte der Stadt Reims von der Vorgeschichte bis zur Renaissance nach.

Museum Saint Reims
Museum Saint Reims

Carnegie-Bibliothek

Dieses kleine Juwel, das bei Touristen kaum bekannt ist. Die Bibliothek ist frei zugänglich und der Lesesaal einen besonderen Besuch wert. 

Erbaut wurde die Bibliothek nach Entwürfen des Architekten Max Sainsaulieu, im Jahre 1921. 

Als Namensgeber fungiert der Mäzen Andrew Carnegie, der mit dem Handel von Stahl reich geworden ist. 

Für seine damalige Zeit revolutionär war, das die Bibliothek frei zugänglich sein musste, damit niemand von Bildung ausgeschlossen werden kann. 

Achtung: Bitte keine Fotos vom Lesesaal machen, wenn dort Personen die Bücher studieren. 

Bibliothek von Reims
Bibliothek von Reims

Marstor

Die Porte de Mars, ein gallo-römisches Überbleibsel, das als Triumphbogen fungierte, war der größte einer Gruppe von 4 monumentalen Bögen, die die 4 Tore der Stadt Durocortorum (der damalige Name von Reims) darstellten.

Mit diesen 30 m Länge und fast 15 m Höhe ist er der größte bekannte Triumphbogen der römischen Welt.

Besuchen Sie ein Champagnerhaus

Wenn die Stadt Reims auf der ganzen Welt bekannt ist, dann nicht nur wegen ihrer prächtigen Kathedrale. Reims ist das Zentrum der Champagner Herstellung. 

Damit ist neben den historischen Gebäuden, in Besuch im Champagnerhaus, die zweit wichtigste Attraktion der Stadt. 

Höhepunkt der Besuche ist die Entdeckung der Kreidegruben , wo die Champagnerflaschen gelagert werden. Die Kreidegruben waren, wie der Name schon sagt, im Mittelalter Kreidebrüche. Ihre ganzjährig konstante Temperatur von 12°C macht sie zum idealen Ort für die Unterbringung der Sektkellerei.

Lies auch

Basilika Saint-Rémi in Reims
Basilika Saint-Rémi in Reims

Anreise

Flugzeug

Reims verfügt über einen eigenen Flughafen Aéroport Reims Champagne. Reims wird von Toulouse, Bordeaux, Marseille, Paris, London und Nizza angeflogen.

Günstige Flüge findet Ihr bei
5vorFlug oder Flüge.de.

Bahn

Die Centralstation Uppsala der Stadt befindet sich direkt im Stadtzentrum. Es gibt stündliche Zugverbindungen aus Stockholm oder Östersund nach Uppsala. 

Busse

Auch Busse verkehren von Paris nach Reims fast stündlich. Die Fahrt dauert hier rund 1:45 min und kostet ab 14,99 €

Buchen kann man Busse über 12go.asia oder flixbus

Übernachtung

Wohnmobilstellplatz

Die Stadt Reims stellt Wohnmobilfahrern einen kostenfreien Stellplatz in der Nähe des Stadtzentrums zur Verfügung. Gestanden werden darf hier 24h. Es gibt keine Ver-/Entsorgung.

  • Adresse: Chaussee Bocquaine , 51100 Reims

Campingplätze

Die Campingplätze bei Reims, befinden sich alle etwas außerhalb. 

  • Nocleg nr 3, Adresse: 16 Gr Grande Rue, 51140 Treslon, Frankreich
  • Camping Val-de-Vesle, Adresse: 8 Le Routoir, 51360 Val-de-Vesle, Frankreich

Hotels

*Für die Suche nach einer passenden Unterkunft für Deinen Geldbeutel, empfehlen wir Dir booking.comHierdrüber buchen wir seid Jahren unsere Unterkünfte, wenn wir mal nicht mit dem Wohnmobil oder Fahrrad unterwegs sind.

Hier geht´s zu den Unterkünften.

beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für einen Bescuh von Reims ist von Mitte Mai bis Ende September. 

Dann sind die Niederschlagsmengen geringen und die Sommer angenehm warm. 

Tipps

Mobilität

Reims ist eine überschaubare Stadt, so das sich viel zu Fuß erkunden läßt. Wer alles an einem Tag machen möchte, nutzt am besten die Öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad. 

Wer die Öffentlichen Verkehrsmittel nutzen möchte, muss die Buslinien Citadines 1 und 2 nehmen. Damit läßt sich alles relevante in gut 2 Stunden erkunden. 

Was das Fahrrad als Transportmittel angeht, so ist Reims nicht Amsterdam. Man kommt voran, aber es gibt bessere Städte für eine Erkundung mit Fahrrad.

Essen

  • L’Alambic: Dieses Restaurant empfängt Euch in einem alten Sektkeller. Es befindet sich gegenüber dem Karussell von Reims. Es erwartet Euch eine geschmacksintensive Küche mit guten frischen Produkten. Speisen ab 15,- €
  • L’Aqua: Etwas abseits vom Stadtzentrum von Reims. Kleines Restaurant, das komplett hausgemachte Gerichte anbietet. Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Le café du palais: Nur 2 Schritte von der Kathedrale von Reims entfernt, im Stadtzentrum. Unter Glasdach und in prachtvollem Ambiente bietet dieses Restaurant traditionelle, hochwertige Bistro-Küche mit regionalen Akzenten.
  • Le Four A Bois: Wer nach einem Guten Bäcker sucht, der muss in die 100 Rue Chanzy, 51100 Reims, Le Four à Bois, bietet Bio Baguette und leckere Tarta. Unbedingt probieren



Le Four A Bois Bäckerei - Reims
Le Four A Bois Bäckerei - Reims

Weitere Reiseberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert