11 Tipps für den Wohnmobil-Urlaub mit Kindern

stressfrei und unterhaltsam deinen Familienurlaub mit Wohnmobil gestalten

Wohnmobil- Urlaub mit Kindern kann eine unvergessliche und bereichernde Erfahrung für die ganze Familie sein. Doch um das Abenteuer stressfrei und unterhaltsam zu gestalten, bedarf es einer sorgfältigen Planung und Vorbereitung und Camperwissen.

Mit einigen bewährten Tipps können Familien mit Kindern sicherstellen, dass ihre Reise nicht nur reibungslos verläuft, sondern auch für ihre kleinen Abenteurer zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Von der Planung kinderfreundlicher Routen bis hin zur Auswahl geeigneter Unterhaltung an Bord – dieser Artikel bietet 11 praktische und wichtigsten Tipps, um das Reisen mit Kindern im Wohnmobil zu einem unvergesslichen Abenteuer zu machen.

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mit der Provision unterstützt Ihr unsere Arbeit. 

Dafür sagen wir Danke! 

Übersicht

Tipp 1: Gründliche Planung für stressfreies Reisen mit dem Wohnmobil

Bevor du dich auf deine Wohnmobil-Touren machst, solltest du eine sorgfältige Planung durchführen, um dein Abenteuer im Wohnmobil mit deinen Kindern optimal zu gestalten. Es ist wichtig, genügend Zeit für Pausen und kinderfreundliche Aktivitäten einzuplanen. 

Du weißt sicherlich, wie wichtig es ist, dass Kinder regelmäßige Unterbrechungen haben, um sich zu bewegen und Energie abzubauen. Plane daher deine Reiseroute mit Reiseziel entsprechend, damit du an geeigneten Orten Zwischenstopps einlegen kannst.

Überlege dir im Voraus, welche Orte entlang deiner Route für deine Kinder interessant sein könnten. Vielleicht gibt es Spielplätze, Tierparks oder kinderfreundliche Museen, die ihr besuchen möchtet. Es lohnt sich, gemeinsam mit deinen Kindern darüber nachzudenken, welche Aktivitäten sie am meisten ansprechen und welche Orte sie gerne erkunden möchten.

Indem du sie in die Planung einbeziehst, kannst du sicherstellen, dass sie während der Fahrt nicht die Langeweile kommt und dass ihr gemeinsam unvergessliche Erlebnisse haben werdet.

Eine gründliche Planung gibt dir nicht nur mehr Sicherheit und Kontrolle über deine Reise, sondern ermöglicht es dir auch, das Beste aus jedem Zwischenstopp herauszuholen. 

Tipp 2: Spezielle Packliste für Ihre Kinder beim Familienurlaub im Wohnmobil

Eine spezielle Packliste für deine Kinder ist absolut entscheidend, um sicherzustellen, dass du alles Notwendige für sie dabei hast bei deinem Wohnmobilurlaub mit Kindern. Beginne damit, eine Liste mit allen wichtigen Gegenständen zu erstellen, die deine Kinder während der Reise benötigen könnten. 

Dazu gehören natürlich Utensilien wie das Lieblingskuscheltier, Spielzeug, Bücher, Hörbücher und vielleicht sogar ihre Lieblingsfilme oder -musik, um sie während längerer Fahrten zu unterhalten. Denke auch an Malutensilien oder Rätselhefte, um ihre Kreativität und Denkfähigkeiten zu fördern.

Das Thema Kleidung solltest du ebenfalls nicht vernachlässigen. Packe ausreichend Kleidung ein, einschließlich Wechselkleidung für unerwartete Wetteränderungen oder Aktivitäten im Freien. Denke daran, dass Kinder beim Campen oft schmutzig werden oder sich nass machen, daher ist es wichtig, gut vorbereitet zu sein.

Nicht zuletzt solltest du auch an eventuell benötigte Medikamente denken und sicherstellen, dass du über ausreichende Vorräte verfügst. Ob es sich um verschreibungspflichtige Medikamente handelt oder um einfache Schmerzmittel und Pflaster für kleine Verletzungen – es ist wichtig, dass du für alle Eventualitäten gerüstet bist.

Indem du eine spezielle Packliste für deine Kinder erstellst und diese sorgfältig abarbeitest, kannst du sicherstellen, dass du für alle Eventualitäten gut ausgestattet und gerüstet bist. Bei kleinen oder mehreren Kindern kommt dabei einiges an Gepäck zusammen.

Eine gut durchdachte Packliste kann, beim Camping mit Wohnmobil und Kindern, nicht nur Stress reduzieren, sondern auch dafür sorgen, dass du dich voll und ganz auf das Abenteuer konzentrieren kannst, das vor dir liegt.

Tipp 3: Reise in Etappen auf der Wohnmobil-Route für mehr Komfort

Wenn du mit deinen Kindern im Wohnmobil unterwegs bist, kann es schnell anstrengend werden, wenn du lange Strecken am Stück fährst. Deshalb ist es ein guter Tipp für den Urlaub, deine Reise in gut durchdachte Etappen zu unterteilen.

Anstatt dich durchzuhetzen, plane regelmäßige Pausen auf Stellplätzen ein und gliedere deine Route in kleinere Abschnitte. Diese Pausen sind nicht nur eine willkommene Abwechslung für dich als Fahrer, sondern geben auch deinen Kindern die Möglichkeit, sich zu bewegen, frische Luft zu schnappen und ihre Beine zu vertreten.

Bei der Planung deiner Etappen solltest du strategische Zwischenstopps einplanen, an denen deine Kinder aktiv werden können, zum Beispiel mit Bewegungsspielen. Ob es sich um einen idyllischen Rastplatz mit einem Spielplatz handelt, einen malerischen Park zum Picknicken oder einen Abstecher zu einem Bauernhof, wo die Kinder Tiere beobachten können – die Möglichkeiten sind vielfältig. 

Diese kurzen Unterbrechungen geben deinen Kindern die Möglichkeit, sich zu entspannen und Energie abzubauen, sich richtig auszutoben, bevor es wieder auf die Straße geht.

Darüber hinaus bieten Etappen auch die Chance, die Umgebung zu erkunden und interessante Sehenswürdigkeiten zu entdecken, die auf deiner Route liegen. Vielleicht gibt es einen charmanten kleinen Ort, den du erkunden möchtest, oder eine natürliche Attraktion, die es zu entdecken gilt.

Durch das Unterteilen deiner Reise in Etappen hast du die Flexibilität, solche Stopps einzuplanen und deinen Kindern unvergessliche Erlebnisse zu ermöglichen.

Denke daran, dass es bei einem Roadtrip nicht nur um das Erreichen des Ziels geht, sondern auch um die Freude an der Reise selbst. Indem du deine Reise in gut durchdachte Etappen unterteilst, kannst du sicherstellen, dass alle Mitreisenden, einschließlich deiner kleinen Abenteurer, die Fahrt in vollen Zügen genießen können.

Tipp 4: Kinderfreundliche Routen für unvergessliche Abenteuer mit der ganzen Familie

Bei der Planung deines Wohnmobilabenteuers mit Kindern ist es entscheidend, kinderfreundliche Routen zu wählen, die das Interesse deiner kleinen Abenteurer wecken. Suche nach Routen, die nicht nur landschaftlich reizvoll sind, sondern auch interessante Zwischenstopps und Sehenswürdigkeiten bieten, die speziell auf die Bedürfnisse und Interessen deiner Kinder zugeschnitten sind.

Wenn du eine Route planst, berücksichtige Orte, die das Interesse deiner Kinder wecken könnten. 

Vielleicht gibt es nahegelegene Spielplätze, Tierparks, Freizeitparks oder kinderfreundliche Museen, die einen Besuch wert sind. Kinder lieben es, Neues zu entdecken und aktiv zu sein, daher können solche Zwischenstopps die Reise für sie besonders aufregend machen.

Denke auch daran, die Bedürfnisse deiner Kinder zu berücksichtigen. Wenn du mit jüngeren Kindern, vielleicht sogar einem Kleinkind, reist, können kurze Etappen mit regelmäßigen Pausen sinnvoll sein, um ihnen die Möglichkeit zu geben, sich zu bewegen und Energie abzubauen. Ein Kinderwagen oder Buggy kann dabei sehr hilfreich sein, um auch bei längeren Zwischenstopps bequem spazieren zu gehen und die Umgebung zu erkunden.

Längere Fahrten mit spannenden Zwischenstopps und Aktivitäten ist für grössere Kinder möglich. Achte darauf, dass sie bequem und sicher im Kindersitz sitzen und auch während der Fahrt bequem schlafen können, indem du beispielsweise Nackenkissen oder Decken bereitstellst. So können auch längere Fahrten entspannt und angenehm für die ganze Familie sein.

Tipp 5: Flexibilität als Tipp fürs stressfreie Reisen beim Camping mit Kindern

Hey, du bist auf einem Roadtrip mit deinen Kindern unterwegs, und eines der wichtigsten Dinge, die du im Hinterkopf behalten solltest, ist die Flexibilität. Kinder können unglaublich unvorhersehbar sein, und das kann sich auf deinen Zeitplan auswirken.

Sei bereit, deinen Plan beim Camping-Urlaub anzupassen, wenn nötig, und behalte dabei immer eine Portion Geduld im Gepäck. Es ist wichtig zu akzeptieren, dass nicht alles nach Plan verlaufen wird.

Vielleicht dauert eine Pause länger als geplant, weil sich deine Kinder in einem Spielplatz vergnügen, den ihr entdeckt habt, oder sie sind so fasziniert von einer Tierbeobachtungsmöglichkeit entlang der Route, dass ihr dort länger bleiben möchtet.

Das Neue und Unbekannte während der Reise ist oft das, was sie besonders aufregend und unvergesslich macht. Sei offen für diese Momente des Staunens und der Entdeckung. Nehmt euch die Zeit, um Neues zu erkunden, mehr erfahren und gemeinsam als Familie zu erleben.

Diese unerwarteten Erlebnisse werden eure Reise zu etwas Besonderem machen und euren Kindern wertvolle Erinnerungen schenken, die sie ein Leben lang begleiten werden. Flexibilität bedeutet nicht, dass dein Plan über den Haufen geworfen wird, sondern vielmehr, dass du bereit bist, dich den Bedürfnissen und Interessen deiner Kinder anzupassen.

Indem du flexibel bleibst, kannst du Stress und Frustration vermeiden und stattdessen die spontanen Momente und unerwarteten Abenteuer mit deinen Kindern voll auskosten.

Also, sei offen für Veränderungen, sei geduldig und genieße die Reise mit all ihren unvorhersehbaren Wendungen. Am Ende sind es oft gerade diese unerwarteten Momente, die die besten Erinnerungen schaffen und euren Roadtrip zu etwas ganz Besonderem machen.

Tipp 6: Kinder mit einbeziehen für einen gemeinsamen Wohnmobil-Urlaub

Hey, möchtest du, dass deine Kinder auf dem Roadtrip genauso aufgeregt sind wie du? Dann ist es an der Zeit, sie in die Planung mit einzubeziehen! Lass sie mitentscheiden, welche Orte sie besuchen möchten und welche Aktivitäten sie interessieren.

Setz dich mit deinen Kindern zusammen und besprich gemeinsam die Route. Frag sie, ob es bestimmte Orte gibt, die sie schon immer einmal besuchen wollten, oder welche Aktivitäten sie unbedingt ausprobieren möchten.

Vielleicht haben sie eine Vorliebe für Abenteuerspielplätze, oder sie sind fasziniert von Tieren und möchten unbedingt einen Zoo oder Streichelzoo besuchen. 

Indem du ihre Wünsche berücksichtigst, gibst du ihnen das Gefühl von Mitbestimmung und steigerst ihre Vorfreude auf das Abenteuer, das vor euch liegt.

Nicht nur wird dies die Vorfreude deiner Kinder steigern, sondern es wird auch eure Bindung stärken, indem ihr gemeinsam Entscheidungen trefft und eure Reise als Familie plant. Außerdem sorgt es dafür, dass die Reise für alle Beteiligten noch spannender wird, da jeder etwas beitragen kann und sich auf seine eigenen Highlights freut.

Also, nimm dir Zeit, um mit deinen Kindern zu brainstormen und ihre Ideen zu hören. Es wird sich definitiv lohnen, wenn du sie in die Planung einbeziehst und gemeinsam ein unvergessliches Abenteuer erlebt!

Tipp 7: Unterhaltung an Bord für unvergessliche Fahrten beim Urlaub mit dem Wohnmobil

Um lange Fahrten im Wohnmobil mit Kindern angenehmer zu gestalten, ist die richtige Unterhaltung entscheidend. Langeweile kann schnell aufkommen, daher ist es wichtig, für ausreichend Abwechslung zu sorgen. Packe eine vielfältige Auswahl an Büchern, Spielen, Filmen und Musik ein, um sicherzustellen, dass für jeden etwas dabei ist.

Diese Unterhaltung kann bei schlechtem Wetter genutzt werden.

Bücher sind eine fantastische Möglichkeit, um die Fantasie der Kinder anzuregen und ihnen eine Pause von Bildschirmen zu bieten. Wähle Bücher aus, die ihrem Alter und ihren Interessen entsprechen, und lass sie in spannende Geschichten eintauchen.

Spiele sind perfekt, um die ganze Familie zu verbinden und gemeinsam Spaß zu haben. Klassiker wie „Ich sehe was, was du nicht siehst“ oder „20 Fragen“ können stundenlang unterhalten. Vergiss auch nicht, einige Spiele für unterwegs einzupacken, die speziell für Autofahrten entwickelt wurden.

Filme sind eine großartige Möglichkeit, um längere Fahrten zu überbrücken. Bringe einen tragbaren DVD-Player oder ein Tablet mit, auf dem deine Kinder ihre Lieblingsfilme oder -serien anschauen können. Vergiss nicht, Kopfhörer mitzunehmen, um andere Mitreisende nicht zu stören.

Musik ist eine wunderbare Möglichkeit, um die Stimmung aufzuhellen und die Fahrt angenehmer zu gestalten. Erstelle eine Playlist mit Songs, die deine Kinder mögen, und singt gemeinsam laut mit oder veranstaltet eine kleine Tanzparty im Wohnmobil.

Indem du für ausreichend Unterhaltung an Bord sorgst, kannst du Langeweile vermeiden und sicherstellen, dass deine Kinder während der Fahrt glücklich und zufrieden sind. Eine gute Auswahl an Büchern, Spielen, Filmen und Musik wird nicht nur die Zeit verkürzen, sondern auch dazu beitragen, dass die Fahrt zu einem unvergesslichen Abenteuer für die ganze Familie wird.

Tipp 8: Gesunde Snacks und Mahlzeiten für einen Urlaub im Wohnmobil

Wenn du mit deinen Kindern im Wohnmobil unterwegs bist, ist es wichtig, dass du genügend gesunde Snacks und Mahlzeiten einpackst, um Hungerattacken zu vermeiden und die Energie deiner kleinen Abenteurer aufrechtzuerhalten. Wähle Snacks, die reich an Nährstoffen sind und langsam freigesetzte Energie liefern, um sie während der Fahrt satt und zufrieden zu halten.

Frisches Obst und Gemüse sind ideale Snacks, um den Hunger zu stillen und gleichzeitig Vitamine und Mineralstoffe zu liefern. Schneide eine Vielzahl von Obst und Gemüse in mundgerechte Stücke und packe sie in wiederverschließbare Behälter für einfaches Naschen unterwegs. Karottensticks, Apfelschnitze, Trauben und Gurkenscheiben sind beliebte Optionen, die sowohl lecker als auch nahrhaft sind.

Nüsse und Trockenfrüchte sind eine großartige Quelle für gesunde Fette und Ballaststoffe, die langanhaltende Energie liefern. Packe eine Auswahl an ungesalzenen Nüssen wie Mandeln, Cashews und Walnüssen sowie Trockenfrüchte wie Rosinen, Aprikosen und Datteln ein, um eine gesunde und köstliche Snackoption bereitzustellen.

Vermeide zu viel zuckerhaltige Snacks und Süßigkeiten, da sie zu schnellen Energiehochs und -tiefs führen können, die zu Stimmungsschwankungen bei deinen Kindern führen können. Stattdessen kannst du alternative süße Leckereien wie dunkle Schokolade oder selbstgemachte Energieriegel mit Haferflocken, Nüssen und getrockneten Früchten mitnehmen.

Denke auch daran, genügend Wasser mitzunehmen, um sicherzustellen, dass deine Kinder hydratisiert bleiben. Trinke regelmäßig Wasser und reduziere den Konsum von zuckerhaltigen Getränken, um ein Übermaß an Zucker zu vermeiden.

Indem du gesunde Snacks und Mahlzeiten für deine Reise einplanst, kannst du sicherstellen, dass deine Kinder genügend Energie haben, um die Fahrt zu genießen, ohne dass es zu Stimmungsschwankungen kommt. Eine ausgewogene Ernährung trägt nicht nur zur körperlichen Gesundheit bei, sondern auch zum allgemeinen Wohlbefinden und zur Zufriedenheit während der Reise.

Tipp 9: Sicherheit an erster Stelle – Ein entscheidender Aspekt auf Reisen

Vor der Abfahrt solltest du sicherstellen, dass jeder Passagier, einschließlich deiner Kinder, ordnungsgemäß angeschnallt ist. Verwende für Kinder, die noch nicht groß genug sind, um einen normalen Sicherheitsgurt zu verwenden, geeignete Kindersitze oder -sitze, die ihrem Alter, Gewicht und ihrer Größe entsprechen. Überprüfe regelmäßig die Installation und den Zustand der Kindersitze, um sicherzustellen, dass sie sicher und fest am Sitz befestigt sind.

Halte scharfe Gegenstände wie Messer, Scheren oder andere gefährliche Werkzeuge außer Reichweite von kleinen Kindern. Verstaue sie sicher an einem Ort, der für Kinder unzugänglich ist, um Verletzungen zu vermeiden. Darüber hinaus solltest du auch darauf achten, dass keine schweren Gegenstände lose im Fahrzeug herumliegen, die bei plötzlichen Bremsmanövern oder Unfällen zur Gefahr werden könnten.

Neben der korrekten Nutzung von Kindersitzen und Sicherheitsgurten ist es wichtig, auch andere Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Dazu gehört beispielsweise das Schließen von Fenstern und Türen während der Fahrt sowie das Einhalten der geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen und Verkehrsregeln.

Indem du die Sicherheit deiner Kinder stets im Auge behältst und entsprechende Vorkehrungen triffst, kannst du dafür sorgen, dass sie sich während der Fahrt wohl und geschützt fühlen. Eine sichere Reise ist die Grundlage für ein unbeschwertes und entspanntes Abenteuer im Wohnmobil.

Tipp 10: Erinnerungen schaffen – Unvergessliche Momente beim Wohnmobil Camping erleben

Die Zeit im Wohnmobil mit deinen Kindern bietet eine einzigartige Gelegenheit, besondere Erinnerungen zu schaffen, die ein Leben lang halten werden. Nutze diese Zeit bewusst, um gemeinsame Erlebnisse zu genießen und wertvolle Momente festzuhalten.

Halte Ausschau nach malerischen Aussichtspunkten entlang deiner Route, um Familienfotos zu machen. Diese Fotos werden nicht nur schöne Erinnerungsstücke sein, sondern auch zeigen, wie viel Spaß ihr zusammen hattet und wie sehr ihr die gemeinsame Zeit genossen habt.

Genieße auch gemeinsame Aktivitäten wie Lagerfeuerabende unter dem Sternenhimmel. Geschichten erzählen, Marshmallows rösten und das Knistern des Feuers genießen – all das sind Momente, die eure Bindung stärken und für immer in Erinnerung bleiben werden.

Nimm dir auch Zeit, um gemeinsam die Sterne zu betrachten. Fernab der Lichtverschmutzung der Städte bietet das Wohnmobilabenteuer die perfekte Gelegenheit, den klaren Nachthimmel zu bewundern und gemeinsam nach Sternbildern zu suchen. Dieses einfache Vergnügen kann zu unvergesslichen Momenten führen und die Verbindung zwischen dir und deinen Kindern vertiefen.

Indem du bewusst Zeit für solche gemeinsamen Erlebnisse im Wohnmobil einplanst, schaffst du unvergessliche Erinnerungen, die euch ein Leben lang begleiten werden. Diese Erinnerungen sind es, die euren Roadtrip im Wohnmobil zu einem unvergesslichen Abenteuer machen und die Bindung zwischen dir und deinen Kindern stärken.

Tipp 11: Für Kinder geeignete Campingplätze als perfekte Erholungsoase für den Campingurlaub

Besuche während deines Wohnmobilabenteuers gezielt Campingplätze, die speziell auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten sind. Diese Plätze bieten oft eine Vielzahl von Annehmlichkeiten, die sowohl für Kinder als auch für Eltern eine willkommene Abwechslung und Entspannung bieten.

Viele Campingplätze verfügen über eine umfangreiche Infrastruktur für Kinder, darunter Spielplätze, Wasserparks, Schwimmbecken und Abenteuerspielplätze. Diese Einrichtungen bieten den Kleinen die Möglichkeit, sich auszutoben, zu planschen, neue Freunde zu finden und ihre Energie abzubauen, während die Eltern eine wohlverdiente Pause genießen können.

Einige Campingplätze bieten auch spezielle Aktivitäten und Kinderprogramm an, die von geschultem Personal betreut werden. Von Bastelstunden über Schatzsuchen bis hin zu Naturerkundungen – dieses Programm bedeutet Abenteuer für Kinder, nicht nur Unterhaltung. Sie geben auch die Möglichkeit, neue Fähigkeiten zu erlernen und sich kreativ auszudrücken und neue Spielgefährten während des Wohnmobil-Urlaubs kennen zu lernen.

Während die kleinen Racker beschäftigt sind, können sich Mama und Papa entspannen und ein paar ruhige Tage genießen. Ob beim Lesen eines Buches in der Hängematte, beim Spaziergang entlang des Campingplatzes oder beim gemeinsamen Abendessen unter freiem Himmel – Campingplätze bieten eine entspannte Atmosphäre, die es den Eltern ermöglicht, zur Ruhe zu kommen und neue Energie zu tanken.

Indem du gezielt Campingplätze mit einer kinderfreundlichen Infrastruktur besuchst, kannst du sicherstellen, dass deine Familie während des Wohnmobilabenteuers sowohl Abenteuer als auch Entspannung erlebt. Diese Plätze haben einen grossen Vorteil, indem sie eine ideale Balance zwischen Action und Erholung bieten und sowohl den Kindern als auch den Eltern ermöglichen, ein absolutes Highlight zu erleben und sich vom Alltagsstress zu erholen. 

Mit Kindern beim Campen: Dein Unvergessliches Camper Abenteuer

Du hast nun eine Fülle von wertvollen Tipps erhalten, um deine nächsten Wohnmobilreisen mit deinen Kindern zu einem echten Abenteuer zu machen. Von der gründlichen Planung über die Auswahl kinderfreundlicher Wohnmobil-Tour in den Ferienzeiten bis hin zur Sicherheit an Bord und dem Besuch von Campingplätzen als Erholungsoase – diese Tipps helfen dir dabei, jede Phase deiner Wohnmobiltour optimal zu gestalten.

Es ist wichtig, flexibel zu bleiben und die Bedürfnisse und Interessen deiner Kinder zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass sie sich während der Fahrt wohl fühlen und Spaß haben. Packe eine spezielle Packliste mit allem, was deine Kinder benötigen, einschließlich gesunder Snacks, Spiele, Hörspiele und Unterhaltungsmöglichkeiten, um Langeweile zu vermeiden und ihre Energie aufrechtzuerhalten.

Denke daran, dass Sicherheit immer an erster Stelle steht. Verwende Kindersitze und Sicherheitsgurte gemäß den örtlichen Vorschriften und halte scharfe Gegenstände außer Reichweite von kleinen Kindern. Nutze auch die Gelegenheit, Campingplätze zu besuchen, die eine Vielzahl von Einrichtungen für Familien bieten, um sowohl den Kindern als auch den Eltern eine entspannte Auszeit zu ermöglichen.

Mit diesen Tipps und deinem neuen Camperwissen bist du bestens gerüstet, um gemeinsam mit deinen Kindern unvergessliche Erinnerungen zu schaffen und ein Wohnmobilabenteuer zu erleben, dass euch ein Leben lang begleiten wird. Genieße jede Minute und erlebe die Freude und Aufregung, die nur ein Roadtrip mit der Familie bieten kann! 

Weblinks

weitere Berichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert