Öffentliche Verkehrsmittel

Kopenhagen

Die Öffentlichen Verkehrsmittel in Kopenhagen, sind bekannt für Ihre Nachhaltigkeit, Effizienz und Kunden Orientiertheit. Die Stadt gilt als Vorreiter im europäischen Nahverkehr. 

Das Herzstück den ÖPNV in Kopenhagen ist die Metro. Sie verläuft sowohl ober- als auch unterirdisch und deckt das komplette Stadtzentrum sowie die Vororte ab. Die Züge sind modern, sauber und verkehren in einem engen Zeittakt.

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mit der Provision unterstützt Ihr unsere Arbeit. 

Dafür sagen wir Danke! 

Übersicht

Karte

Verkehrszonen

Wie in fast allen anderen europäischen Städten gibt es auch in Kopenhagen verschiedene Verkehrszonen, welche einem unterschiedlichen Tarifsystem unterliegen. 

Die Zonengrenzen und -karten sind in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie an den Haltestellen und Bahnhöfen deutlich gekennzeichnet.

Aus den Tarifzonen ergeben sich unterschiedliche Ticketoptionen, darunter Einzelfahrkarten, Tageskarten und Abonnements, die je nach Bedarf und Aufenthaltsdauer in Kopenhagen ausgewählt werden können. 

Auf der Webseite von rejseplanen.dk kann man sich, die Fahrzeiten und Fahrpläne anzeigen lassen.

Die Stadt verfügt über insgesamt 9 farblich markierte Zonen. Fährt man durch mehrere Zonen, so zahlt man maximal den Preis für 3 Zonen. Klingt kompliziert, ist es dann aber doch nicht. 

Mehr Informationen zum Ticketsystem findest Du unter Tickets.

Metro

Die Metro ist das Zentrale Verkehrsmittel in Kopenhagen. Alle Züge sind Fahrerlos und verkehren in einem engen Takt, oft von bis zu 3 Minuten. Betrieben wird die Metro in Kopenhagen von Metroselskabet. Die Metro verkehrt rund um die Uhr. 

Dabei verkehrt die Metro nicht nach einem festen Fahrplan, sondern nach Tageszeit abhängigen Takten. In der Hauptverkehrszeit bedeutet dies, das Ihr nicht länger, als 2-3 Minuten auf den nächsten Zug warten müsst. 

Den genauen Tagesabhängigen Takt findet Ihr hier. Aktuelle Informationen bei Wartungen und Ausfällen der Metro findet Ihr hier

Mehr Informationen zum Ticketsystem findest Du unter Tickets.

Metronetz Kopenhagen . Copyright by intl.m.dk
Metronetz Kopenhagen . Copyright by intl.m.dk
Kopenhagen Bahnhof
Kopenhagen Bahnhof

Bus

Kopenhagen verfügt über ein ausgeklügeltes Busnetzwerk mit zahlreichen Buslinien, die die gesamte Stadt und ihre Vororte abdecken.

Die Busse sind in der Regel in verschiedenen Farben und Nummer unterteilt. Für Touristen empfiehlt sich die Linie 11A, Rot. Diese verkehrt in Engen Gestoppt wird an zahlreichen Sehenswürdigkeiten. 

Alle Busse fahren elektrisch, was es ihnen ermöglicht, auch in die Stadtteile fahren zu können, in denen sonst nur Fußgänger unterwegs sein dürfen. 

Eine Karte zum Bus Streckenetz könnt Ihr hier Downloaden

Bus Streckennetz Kopenhagen
Bus Streckennetz Kopenhagen
Tipp

Eine Gute Alternative zu den Busse des ÖPNV, sind die Hop On / Hop Off Busse. Mit diesen wird man zu allen wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gefahren. Für eine schneller Erkundung der Stadt ideal. Preislich geht es hier ab 30,- € pro Person für 2 Tage los.

S-Bahn

Mit über 80 Haltestellen und 7 Linien ist auch die S-Bahn in Kopenhagen ein gutes Transportmittel, um die dänische Hauptstadt zu erkunden. Bekannt ist das S-Bahnnetz auch unter dem Namen „S-tog“. Die Züge fahren alle 10 Minuten. Zu dem gibt es Expresslinien, welche die nordwestlichen Vororte Kopenhagens mit der Innenstadt verbinden. 

 Die meisten S-Bahnstationen in Kopenhagen sind barrierefrei und mit Aufzügen und Rampen ausgestattet. Die genauen Abfahrtszeiten findet Ihr unter Rejseplanen.dk

S-Bahnnetz - Kopenhagen
S-Bahnnetz - Kopenhagen

Boote / Fähren

Die sogenannten Havnebusser sind in Kopenhagen dank ihrer knallgelben Farbe nicht zu übersehen. Die Fähren fahren von Montag bis Freitag alles 30 min und am Wochenende alle 45 min. 

Wer eine Rundfahrt durch den Hafen von Kopenhagen auf seiner Liste hat, für den sind die Fähren ein ideales Transportmittel, können diese doch mit dem normalen ÖPNV Ticket genutzt werden. 

Fährnetz Kopenhagen
Fährnetz Kopenhagen
Christiania in Kopenhagen
Lies auch

Taxi

Taxis sind ein bequemes Transportmittel in Kopenhagen. Einige Taxis verfügen sogar über Transportmöglichkeiten von Fahrrädern. 

In Kopenhagen gibt es verschiedene Taxiunternehmen, darunter die bekanntesten, wie „Dantaxi“ und „Taxa 4×35„.

Kleiner Haken an der Bequemlichkeit sind die Taxis Preise. Gemessen wird mit einem Taxameter nach Zeit und Strecke. Die Grundgebühr beträgt 39,- DKK (rund 5,- €). Der Kilometerpreis beträgt 8,50 DKK (1,14 €, Stand 2022). Für Stand- und Wartezeit werden 375,00DKK (rund 50,- €, Stand 2022) pro Stunde berechnet.

Ein Trinkgeld ist nicht obligatorisch. Wer welches geben möchte kann dies gerne tun. Man sagt das 10% des Fahrpreises ausreichend sind. 

Fahrrad

Das Fahrrad ist wohl das Transportmittel in Kopenhagen schlechthin. Die Stadt verfügt über ein ausgezeichnetes Radwegenetz, über welches sich alle Stadtteile erreichen lassen. 

Im Verkehr merkt man deutlich den Stellenwert des Rades. Es ist so sicher, das wir das Fahrrad auch für geübte Kinder empfehlen können. Natürlich mit entsprechendes Schutzausrüstung, wie Helm und Radhandschuhe. 

Auf den Radwegen gibt es spezielle Radwege Ampeln, welche den Verkehrsfluss erleichtern und die Sicherheit erhöhen. Des Weiteren gibt es Fahrradparkplätze oder spezielle Fahrradbrücken. 

In den letzten 20 Jahren hat es Kopenhagen damit zu einer der lebenswertesten Städte der Welt gebracht – sagen die Einheimischen!

Tipp

Wer sich die Stadt mit dem Fahrrad erschließen möchte kann auch eine geführte 3 stündige Radtour durch Kopenhagen buchen. Preislich geht es ab 50,- € pro Person los. Die Teilnehmerzahl ist dabei begrenzt.

Schloss Rosenborg - Kopenhagen
Schloss Rosenborg - Kopenhagen

Tickets

Fahrkarten für die U-Bahn-, Bus-, Fähr- und Zugverbindungen von Kopenhagen sind alle im Großraum Kopenhagen integriert , sodass ein U-Bahn-Ticket auch für Busse und Bahnen gültig ist. Am besten lädt man sich die App des ÖPNV – DOT – Ticketsystem – runter.

Vor besteigen des ÖPNV ist ein entsprechendes Ticket zu erwerben. Wer über die Copenhagen Card verfügt, bekommt nicht nur Rabatt bei den Sehenswürdigkeiten, man kann mit dieser Karte auch den ÖPNV im kompletten Stadtgebiet kostenfrei nutzen. Die Copenhagen Card ist 24, 48, 72, 96 oder 120 Stunden gültig.

Wenn Ihr mehrere Tage in Kopenhagen unterwegs seid, lohnen sich die sogenannten City Pässe:

City Pass Small (24h -120 h)Ab ~ Preis: 80–300 kr.online kaufen
City Pass Large (24–120 Stunden)Ab ~ 160–600 kr.online kaufen
City Pass X-Large (24h)Ab ~ Preis: 260 kr.online kaufen
City Pass Vest (24 Stunden)Ab ~ Preis: 160 kr.online kaufen
Copenhagen Card (48h)Ab ~ 60,00 Euroonline kaufen

Eine sehr Gute Übersicht über die Reichweite der unterschiedlichen Pässe findet Ihr hier

Ein Einzelfahrschein in Kopenhagen kostet ab 3,20 € für zwei Zonen. 3 Zonen kosten ab 4,80 €. Diese lohnen sich nur dann, wenn man nicht viel mit den ÖPNV in Kopenhagen unterwegs sein möchte. 

Wer mit Kindern reist darf seinen Nachwuchs bis zum 12. Lebensjahr kostenlos in den ÖPNVs mitnehmen, wenn sie von einem Erwachsenen begleitet werden. Fahren die Kinder alleine, so zahlen sie bis zum 16. Lebensjahr einen Kindertarif, der bei 50% des normal Tarifes liegt. 

Der Fahrschein gilt ab dem Zeitpunkt des Kaufes. Es bedarf also keiner extra Entwertung des Fahrscheines. 

Weblinks

Weitere Berichte

2 Antworten

  1. Herzlichen Dank für den gelungenen Überblick!
    Ich finds super wichtig, dass man sich bei einem Städtetrip gut mit den Öffis fortbewegen kann. Schon öfter habe ich gehört, dass Kopenhagen da der absolute Vorreiter ist.

  2. Hallo Mike,

    herzlichen Dank für die ausführliche Aufstellung der Fahrtmöglichkeiten in Kopenhagen. Das hilft uns wirklich weiter. In Kopenhagen fand ich als Fußgänger den Radverkehr als sehr angenehm. Weit mehr als in manchen deutschen Städten, in denen sich die Wege ständig kreuzen. Haben die Dänen das besser im Griff?
    Wir sind gerne zu Fuß und mit Bahn und Bus unterwegs.

    Liebe Grüße
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert