Spanien

0
Beiträge

Spanien ist weltberühmt für seine Flamencotänzer und Stierkämpfe. Höhlenmalereien, Renaissance-Kathedralen, maurische Paläste, zerklüftete und weite Strände, malerische Dörfer und Städte.

44 UNESCO Weltkulturerben, Gebäude aus der Zeit der Römer.  Kaum ein anderes Land vereint eine solche Vielfalt, wie Spanien. Egal ob Sportler, Naturliebhaber oder Geschichtsinteressierter. In Spanien ist für Jeden etwas dabei.

Übersicht

Spanien

Karte

Highlights

Reiseberichte

Die Lofoten sind seit Jahren ein beliebtes Reiseziel, für junge Familien, während ihrer Elternzeit. Und das nicht ohne Grund. 

Weiterlesen

Die Lofoten sind seit Jahren ein beliebtes Reiseziel, für junge Familien, während ihrer Elternzeit. Und das nicht ohne Grund. 

Weiterlesen

Die Lofoten sind seit Jahren ein beliebtes Reiseziel, für junge Familien, während ihrer Elternzeit. Und das nicht ohne Grund. 

Weiterlesen

Reiseplanung & Reiseinformationen

Die Lofoten sind seit Jahren ein beliebtes Reiseziel, für junge Familien, während ihrer Elternzeit. Und das nicht ohne Grund. 

Weiterlesen

Die Lofoten sind seit Jahren ein beliebtes Reiseziel, für junge Familien, während ihrer Elternzeit. Und das nicht ohne Grund. 

Weiterlesen

Die Lofoten sind seit Jahren ein beliebtes Reiseziel, für junge Familien, während ihrer Elternzeit. Und das nicht ohne Grund. 

Weiterlesen

Regionen

Baskenland

Bilbao ist die Hauptstadt von Biskaya und eine der kosmopolitischsten Städte des Baskenlandes. Die Stadt ist zweifellos die interessanteste Stadt im gesamten nördlichen Teil Spanien und eigentlich noch ein Geheimtipp unter allen anderen spanischen Städten, wie Madrid, Barcelona oder Sevillas. 

Weiterlesen

Hondarribia oder Fuenterrabía auf Spanisch zählt ohne Zweifel zu einer der schönsten Städte im Baskenland. Für viele ist es das Einfallstor nach Spanien auf dem Weg in Richtung Süden. 

Weiterlesen

San Sebastián, Donostia oder Donosti, wie es liebevoll genannt wird, ist ein wunderbares Reiseziel im Baskenlandes und für so manchen Reisenden der Einstieg in Spanien. 

Weiterlesen

Vitoria-Gasteiz ist die Hauptstadt der Provinz Álava und des Baskenlandes (Euskadi), eine bunte, gemütliche und ruhige Stadt mit knapp über 250.000 Einwohnern, die seit 2012 den Titel „ Grüne Hauptstadt Europas“ trägt. 

Weiterlesen

Kastilien und León

Burgos liegt im äußersten Nordosten von Castilla y León und bietet eine perfekte Mischung aus Geschichte und Moderne. 

Eine wunderschöne Altstadt im mittelalterlichen Stil und eine imposante Kathedrale die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, machen Burgos zu einer der spannendsten Städte in Nordspanien. 

Weiterlesen

Kantabrien

Santillana del Mar ist einer der schönsten Orte Spaniens. Ein Spaziergang zwischen Bergvillen und charmanten Kopfsteinpflasterstraßen ist ein wahres Vergnügen. 

Weiterlesen

Guggenheim Museum Bilbao
Guggenheim Museum Bilbao

Allgemeines

Einwohner:

45 Millionen

Hauptstadt:

Madrid

Währung:

Euro

Zeitzone:

UTC+1 MEZ

Touri-Info:

www

Vorwahl:

+34

Notruf: 

112

Internet: 

.es

Kfz-Zeichen: 

E

Einführung

Neben Stränden und Sehenswürdigkeiten lockt Spanien mit seinem entspannten Lebensrhythmus und Lebensgefühl. Genau diese Lebenseinstellung führt wohl dazu, das die Spanier die höchste Lebenserwartung in Europa haben.

Spanisch ist die Regionalsprache des Landes, aber auch Englisch ist dort weit verbreitet. Das Land hat sich an die Moderne angepasst, aber seine Werte, Traditionen und Bräuche dabei nicht vergessen. 

Die Geschichte Spaniens beginnt, als Menschen vor über 35.000 Jahren auf die iberische Halbinsel kamen. 

200 v. Chr. eroberten die Römer gefolgt von den Westgoten und 711 den Arabern die Halbinsel. 

Im 15. Jahrhundert entstanden die Königreiche Kastilien und Aragon, die sich zum Königreich Spanien zusammenschlossen.

1492 brach auch Christoph Kolumbus auf, um die neue Welt zu erkunden. Es sollte der Beginn des Ausbaues der Weltmacht Spanien werden. 

Im Kampf um Macht erlitt die spanische Armada 1588 einen deutliche Niederlage gegen England. 

1516 übernahmen die Habsburger für 200 Jahre die Macht in Spanien. 

Seid 1701 stellt den König  die Familie Bourbon. Die Familie Bourbon stammt ursprünglich aus Frankreich. 

Nach einem Bürgerkrieg 1936 kam der Faschist Francisco Franco. Bis 1975 regierte Franco Spanien und brachte in dieser Zeit über 1,5 Million Mensch um und lies rund 190 verschiedene Konzentrationslager bauen. 

Nach Francos Tod 1975, gab es eine kurze Übergangsregierung, bis dann am 15. Juni 1977, die Spanier eine neue freie Regierung wählen könnten. 

Bis heute ist das Thema Franco in Spanien nicht komplett aufgearbeitet worden. 

Die Harte Hand Francos gegen das Baskenland, führte in 1959 Jahren zur Gründung der TerrororganisationETA, welche 2018 ihre Selbsauflösung bekannt gab. 

Spanien ist Mitglied der EU.

Barrierefrei reisen

Spanien zählt mit zu einem der beliebtesten Reiseziele weltweit. Dank des gestiegenen Bewusstseins für die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen haben Reisende auch in Spanien zunehmend bessere Reisebedingungen. 

Alle Flughafen in Spanien verfügen über spezielle Transport Service Angebote für Rollstuhlfahrer. Es gibt qualifiziertes, kostenloses  Personal, das bei der Mobilität auf Flughäfen hilft. Diese Hilfe muss allerdings vorab beantragt werden. Mehr Infos hierzu findet Ihr hier

Auch an den Bahnhöfen stehen Rampen, Seh- und Hörhilfen, sowie Aufzüge zur Verfügung. Es gibt wie an den Flughäfen auch, extra geschultes Personal, das Hilft sich auf Bahnhöfen zurecht zu finden. Wie bei den Flughäfen auch, sollte man das entsprechende Personal vorab reservieren. Das tut man am besten über die Seite Renfe.

In fast allen anderen touristischen Bereichen, stehen in Spanien ebenso entsprechende Hilfsangebote zur Verfügung. Auf der Seite des „Spanischen Netzwerk für barrierefreien Tourismus“ findet man ausführliche Angaben, wie es am Reiseziel mit dem Barrierefreien Reisen aussieht.

Brücke San Sebastian
Brücke San Sebastian

Ein Land in Zahlen

Zahlen und Daten können helfen, sich schnell einen kleinen Überblick über ein Land zu machen.  Nehmt Euch die Zeit für ein paar spannende Eindrücke. 

0
Rolltreppen

Wer mit der Madrider U-Bahn unterwegs ist, braucht selten Treppen steigen. Insgesamt gibt es 1.656 Rolltreppen im U-Bahn-Systemen. Damit hat Madrid die meisten Rolltreppen in einem U-Bahn-System, weltweit.

0
Feste

Wer in Spanien an einem traditionellen Fest teilnehmen möchte, hat große Chancen. Es gibt nämlich rund 25.000 Feste alleine für Schutzheilige in Spanien.  

0
Kubikmeter

Ihr liebt Popcorn? Dann müsste ihr nach Salt. Hier befindet sich der weltgrößte Popcorn-Behälter. Unglaubliche 48 Kubikmeter Popcorn fasst der Behälter. 

Die Befüllung dauert mehr als 9 Stunden. 

0
Kilometer

4.964 Kilometer beträgt die Küstenlänge Spaniens. 

0
Weltmeister

Die spanische Fußball Nationalmannschaft es es bisher 1 x geschafft, Weltmeister zu werden. Das war im Jahre 2010

1964, 2008 und 2012 wurde Spanien dafür Europameister. 

0
Medaillen

Bei Olympia konnten spanische Sportler bisher insgesamt 174 Medaillen abräumen. 

Darunter 48x Gold, 72x Silber und 49 Bronze. (Stand 11/22)

0
Milliarden

Seit 1812 herrscht in Spanien am 22. Dezember der Ausnahmezustand. Dann werden in einer Fernsehsendung die Gewinnzahle der Weihnachtslotterie EL Gordo gezogen.

Insgesamt werden an diesem Abend rund 2 Milliarden Euro ausgespielt, was El Gordo zur größten Lotterie der Welt macht.

0
Tour de France

1965 holte der Spanier Felice Gimondi zum ersten mal das Gelbe Trikot des Tour de France Gesamtsiegers nach Spanien. 

Ungeschlagener spanischer Toursieger ist Miguel Indurain, mit 5 Tour Siegen in Folge, 1991 – 1995.

0
Prozent

Nicht Italien oder Griechenland sind die Olivenölproduzenten der Welt, sondern Spanien. Mit 44 % Weltmarktanteil, ist Spanien die absolute Nummer eins. 

0
Jahr

Im Jahre 1725 eröffnete in Madrid das Restaurant Botín. Es ist damit das älteste Restaurant der Welt, laut Guinness Buch der Rekorde. 

0
Meter

Mit 249 m Höhe ist der Torre de Cristal in Madrid, das höchste Gebäude Spanien. 

Ponte Puentedey
Ponte Puentedey

beste Reisezeit

Madrid bereist man besten im Frühjahr von April bis Mai oder im Herbst von September bis Oktober. In den Sommermonaten wird es in Madird sehr heiss.

Für La Coruna Galizien ist die beste Reisezeit Juni bis September. In den Herbstmonaten, sowie im Frühjahr muss man mit Niederschlägen rechnen.

Für Barcelona und die Costa Brava ist die beste Reisezeit von Mai bis Oktober. Wobei die Sommer sehr heiss werden. Wer nur nach Barcelona möchte kann auch noch im November dorthin reisen.

Andalusien bereist man am besten in dem Zeitraum von Mai bis Juni und dann noch mal im Herbst. Die Sommermonate werden hier sehr heiss mit Temperaturen über 40 Grad.

Mallorca

Jedes Jahr zieht Mallorca Millionen von Touristen an – aus gutem Grund. Immerhin bietet die Insel im Mittelmeer für jeden Gemschack etwas. Egal ob Radsportler, Wanderer oder Erholungssuchender findet sich für jeden etwas.

Mit dem Boot lassen sich unzählige Buchten mit ihren Sandstränden erkunden. Die berühmte Partymeile „Ballermann“ lädt zum feiern und eine Vielfalt an kulturellen Reichtum in Palma de Mallorca lockt zum verweilen und erkunden. Mallorca ist Abwechselungsreich. Mallorca ein Tipp für Jeden!

Einkaufen

Die regulären Öffnungszeiten bei Geschäften sind von 10 – 21 Uhr. Discounter öffnen auch bereits um 8 Uhr. 

Allerdings gibt es auch zahlreiche Geschäfte die eine Mittagspause, die Siesta, abhalten. Diese Ruhepause beginnt um 14 Uhr und Endet um 17 Uhr. Gerade beim Stadtbummel sollte man dies berücksichtigen.  

Gesetzliche Feiertage:

  • 1. Jan Neujahr, 6. Jan. Drei heilige Könige, 19. März St. Josef Tag, 1. Mai Tag der Arbeit, 15. August Maria Himmelfahrt, 12. Okt. Nationalfeiertag, 1. Nov. Allerheiligen, 6. Dez Tag der Verfassung,
    25. Dez Weihnachten

Elektrizität

Die Netzspannung beträgt 230 V. bei den Steckdosen handelt es sich um Dosen des Typ F. Das bedeutet, es ist kein Adapter nötig. 

Essen

Spanien ist bekannt für sein Essen. Die spanische Küche gehört zur besten der Welt.

Es gibt Gerichte die sollte man in Spanien probiert haben.

Dazu zählen:

  • Paella
  • Patatas Bravas – Scharfe Pommes Frites
  • Chorizo – Paprikawurst
  • Gazpacho – Andalusische kalte Gemüsecreme
  • Fabada Asturiana – Bohneneintopf mit Wurst
  • Tortilla Española

 

Um nur einiges zu nennen. Wenn Ihr in einem Restaurant speist, dann sind bei guter Bedienung 10 % Trinkgeld üblich. 

Auch Kaffee trinken kann ein besonderes Vergnügen sein. In zahlreichen Bäckereien bekommt man zum Kaffee automatisch ein Gebäckstück mit dazu. Der Preis bleibt dabei oftmals trotzdem überraschend niedrig. Zumindest wenn man nicht gerade im Touristen Hotspot ist. 

Fotografieren

In Spanien gilt wie in vielen anderen Länder Europas die die DSGVO.

Mehr Informationen zu diesem ausführlichen und wichtigen Thema, gerade für Reiseblogger, findet Ihr hier

Gesundheit

Das spanische Gesundheitssystem zählt mit zu den besten und modernsten Europas. Im Gegensatz zu Deutschland, ist das Gesundheitssystem Steuerfinanziert, als nicht Gewinnorientiert ausgerichtet. 

Spanien verfügt über rund 800 Kliniken. Im Vergleich dazu, gibt es in Deutschland rund 1900 Kliniken (Stand: 11/22)

Vielleicht auch mit ein Grund, wieso die Spanier die höchste Lebenserwartung aller europäischen Länder haben.  

Mobilität

Spanien verfügt über eine sehr gute Infrastruktur. Man kann mit dem Bus, Zug oder Flugzeug bequem das Land erkunden. 

Auch das Straßennetz ist gut ausgebaut. Es gibt einige Mautpflichtige Autobahne, wo der Kraftfahrer ordentlich zur Kasse gebeten wird. 

Die Mautgebühren sind in Europa mit die höchsten. Im Durchschnitt kosten 100 Kilometer rund 10 Euro.

Notfälle

Wie in zahlreichen anderen Länder auch, ist die zentrale Notrufnummer die 112

Monasterio de Santa Maria de Rioseco - Kloster Rioseco Hof
Monasterio de Santa Maria de Rioseco - Kloster Rioseco

Reisen mit Kind

Spanien ist ein kinderfreundliches Land. Es gibt in fast jeder Stadt einen Kinderspielplatz. 

Bei Sehenswürdigkeiten bekommen Kinder in der Regel Ermäßigung oder freien Eintritt, je nach Alter.

Auch sind die Spanier Kinder offen gegenüber eingestellt. Kinder die spielen werden selten als Störung wahrgenommen. 

Religion

Spanien ist ein sehr religiöses Land. Wer in Kirchen oder Kloster möchte, muss auf eine entsprechende Kleidung achten. Sonst kann es sein, das man höflich, aber direkt, der Kirche verwiesen wird. 

80 % der Spanier sind Christen. 87 % davon Katholiken.

Sicherheit

Spanien ist nicht nur bei Touristen ein beliebtes Reiseziele, sondern auch bei Dieben. 

Es besteht in Spanien eine große Chance auf Taschendiebe oder Autoknacker zu treffen. Gerade im Süden des Landes, sollten Wohnmobile besonders gesichert sein. Hier ist die Chance auf einen Einbruch höher, als zum Beispiel im Baskenland. 

Es gelten die normalen Verhaltensregeln:

  • Keine teuren Wertgegenstände zur Schau stellen.
  • auf größeren Bargeldsummen verzichten
  • Wertsachen im Hotel lassen
  • Rucksäcke vorne tragen
  • Wertsachen im Wohnmobil verstecken

Strände

Alle Strände des Landes sind kostenlos. Für Liegen muss man allerdings was bezahlen. 

Wandbilder Vitoria-Gasteiz

Tourismus

Der Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftszwei im Lande. 75 Millionen Touristen kommen jährlich nach Spanien. Der Bereich erwirtschaftet jährlich rund 60 Milliarden Euro. 

Somit ist die touristische Infrastruktur gut ausgebaut. Als Tourist findet man alles, was das Herz begehrt. Transporte von A nach B sind absolut kein Problem.

Transportmittel

Spanien ist ein modernes Land mit hoch entwickelter Infrastruktur.

Für jeden Geldbeutel findet sich hier das richtige Transportmittel. Das Flugzeug ist eines der schnellsten Fortbewegungsmittel. Jede größere Stadt in Spanien hat einen Flughafen und fast alle sind untereinander mit einer Flugroute verbunden. Die Preise für Inlandsflüge sind auch im Vergleich zu den Alternativen Transportmittel recht günstig. 

Günstige Flüge findet Ihr bei 5vorFlug oder Flüge.de.

Aber auch die Einbahn ist in Spanien gut vernetzt. Bahnhöfe findest du in allen größeren Städten. Allerdings sind die Kosten für Tickets recht hoch. Zu beachten ist, das ein Hin- & Rückfahrt Ticket in der Regeln kostengünstiger sind, als One Way zu fahren.

Busse sind die beste Alternative zu Zügen. Sie verkehren meist häufiger und kosten weniger. 

Buchen kann man Busse über 12go.asia oder flixbus

Surfer San Vincente de la Barquera
Surfer San Vincente de la Barquera

Übernachtungen

Spanien bietet für Touristen einfach alles. Von preiswerter Herberge bis zum Luxushotel. 

Auch für Camper ist das Land genial. Es gibt zahlreiche Wohnmobilstellplätze, darunter viele kostenfreie. Ver-/ Entsorgung kein Problem. 

Die Campingplätze verfügen über eine gute Ausstattung im, je nach Region, günstigem Preis-/Leistungsverhältnis. 

Wissenswertes

Einwohner Kataloniens gelten nicht als Spanier. Zumindest aus Sicht der Katalanen.

Multinationalität ist ein wichtiges Merkmal Spaniens. Das Gleiche gilt auch für Basken usw. Ein bisschen ist das wie bei uns in Deutschland. Hier sind die Bayern auch Bayern und Berliner, Berliner. 

Weitere Artikel

Weitere Reiseberichte

Education Template