, ,

Taj Mahal – Symbol der Liebe vom Einsturz bedroht

Tja Mahal

Der Taj Mahal befindet sich nordindischen Stadt Agra und gehört mit zu den bekanntesten UNESCO Weltkulturerben. Es ist eines der Bekanntesten Bauwerk der Welt. Jedes Jahr pilgern rund 4 Millionen Besucher an das Grabmal zur Ehren von Arjumand Bano Begum. Nach Ansichten von Experten droht das Taj Mahal in den nächsten Jahren zusammen zufallen.

Taj Mahal Einlass – Ausländer zahlen mehr!

Karte

Karte wird geladen, bitte warten...

Die Geschichte

Der Großmogul Shah Jahan, lies im Jahre 1631, den Grundstein für das Mausoleum legen. Gebaut wurde das Taj Mahal für seine geliebte Frau Arjumand Banu Begum (Mumtaz Mahal), welche bei der Geburt des 14 Kindes gestorben war. Fertiggestellt wurde das wohl prächtigste Mausoleum der Welt im Jahre 1648.

Taj Mahal

Die Fertigstellung mit der Jahreszahl 1648 ist umstritten. Es gibt verschiedenen Schriften in welchen die Fertigstellung von 1644 bis 1652 variiert.

Der Großmogul Shah Jahan wurde später von seinem Sohn entmachtet und verbrachte seine letzten Jahre im Roten Fort in Agra, mit Blick aufs Taj Mahal.  1666 verstarb Jahan und wurde neben seiner Frau bestattet. Jahan ist auch Erbauer des Rote Fort in Neu-Delhi.

Taj Mahal

Das Taj Mahal

Das Mausoleum an sich ist quadratische aufgebaut und Mist 57 m Länge und 57 m Breite. Die Kuppel des Mausoleums ist 68 m hoch. In der Architektur verschmelzen persische und indische Elemente. Die Materialien stammen überwiegend aus Indien, aber auch aus Teilen von Asien. Der Marmor des Taj Mahal stammt aus der Gegend von Jaipur (Rajasthan).  Rund 20.000 Menschen waren an dem Bau des gewaltigen Mausoleums beteiligt.

Taj Mahal

Heutige Bedeutung

1983 wurde das Taj Mahal in die Liste der UNESCO Weltkulturerben mit aufgenommen. Es zählt heute zu den beeindruckendsten Bauten der Mogulstils.

Umweltschäden

Aufgrund der zunehmenden Verschmutzung des Flusses Yamuna und der umliegenden Abholzung ist, das Taj Mahal zunehmend den äußeren Umwelteinflüssen ausgesetzt. Gerade die Abholzung der umliegenden Bäume, zur Gewinnung von Bauland, setzen dem Taj Mahal zu. Früher dienten die Bäume dem Schutz vor Sandstürmen. Heute fegen diese komplett über das Tja Mahal hinweg.

Auch das Absinken des Flusspegels des Yamuna, sorgt dafür, dass die hölzernen Stützpfeiler des Taj Mahal mit Sauerstoff in Kontakt kommen und dadurch brüchig werden.

Agra

Ist das Taj Mahal noch ein Ort der Glückseligkeit, bekommt man im Ort Agra, wo das Taj Mahal steht, Indien voll und ganz hautnah zu spüren. Indien ist kein Land, welches sich leicht und einfach bereisen lässt. Man muss sich auf viele Menschen, viel Müll und viel Armut einstellen. Der Ort ansich scheint bei dem kleinsten Regenfall förmlich abzusaufen.

Agra bei Regenfall

Weitere Berichte

Karte wird geladen, bitte warten...

Weblinks

Affiliate Werbung bedeutet, das wir eine kleine Provision für Euren Einkauf bei dem jeweiligen Onlineshop erhalten. Am Preis ändert sich dadurch nichts.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.