Test: Karpos – Rock Pant – Tourenhose

Hier mein Erfahrungsbericht zur Karpos Rock Pant. Die Hose wird in einigen Online-Shops als Trekking- oder Hochtourenhose angeboten. Dabei handelt es sich aber bei der Karpos Rock Pant, um eine Kletterhose. Doch hält die Hose auch das, was sie verspricht? Lest hier mehr dazu.

Das sagt der Hersteller

blankDie Rock Pant Tourenhose ist nicht nur superbequem, sondern hält auch richtig was aus – die Rock Pant von Karpos! Die Hose ist speziell auf die Bedürfnisse von Mehrseillängen- und Felsliebhabern ausgelegt und meistert, dank ihres absolut robusten Materials sowohl zustieg als auch die Klettertour spielend. Das Material der Hose ist elastisch und atmungsaktiv, sodass die jede Bewegung mitmacht und Schweiß schnell nach außen abtransportiert wird. Materialverstärkungen sorgen dafür, dass sich der Stoff an viel beanspruchten Stellen wie Knie oder Beinabschlüssen nicht zu schnell abnutzt. Es ist zudem mit einer DWR-Imprägnierung für einen guten Basis-Wetterschutz versehen. Der elastische Bund lässt in puncto Komfort keine Wünsche offen und ist mit einem Kordelzug schnell angepasst. Auch einen unsichtbaren Hosenstall gibt es. Zwei Fronttaschen halten Stauraum bereit für das Topo und andere Kleinigkeiten. Silikon-Gripper halten die Beinabschlüsse an Ort und Stelle, sodass sie jederzeit gut abschließen. Wer eine gut sitzende, bequeme Tourenhose für sämtliche Felsunternehmungen sucht, der sollte sich die Karpos Rock Pant mal näher ansehen!

  • Außenmaterial: 90 % Polyamid, 10 % Elastan
  • Außenmaterial Info: K-Stretch
  • Material Einsätze: 74 % Polyamid, 13 % Polyurethan, 13 % Polyester
  • Innenmaterial: 100 % Polyester
  • Verschluss: Kordelzug
  • Einsatzbereich: Kletterhose (bei Bergfreunde als Hochtouren, Trekking ausgezeichnet)
  • Materialeigenschaften: stretchy
  • Gewicht: 310 g
  • Extras: Kantenschutz
  • Konstruktion: Tourenhose
  • Herstellungsland: China

Quelle: Karpos

blankÜber den Hersteller

Zu Karpos haben wir leider gar nicht so viele Information zusammentragen können. Außer, das es vom Skilangläufer Giordano Cremonese gegründet wurde, nach dem dieser bereits Erfolgreich die Marke Sportful am Markt etabliert hatte. Die Firma hat Ihren Sitz immer noch in Fonzaso in der Provinz Belluno/ Venetien. So viel wie wir wissen ist die Firma noch eigenständig.

 

Zur Nutzung

  • Tragetage: 65
  • gekauft: 03/20
  • gewaschen: 30 Grad (wie auch angegeben vom Hersteller)
  • Nutzung: Alltag, Wanderungen

Erfahrungsbericht

Bei der Hose merkt man bereits beim Anziehen, das es sich um eine Tourenhose mit Strecht handelt. Vom Material her fühlt sich die Hose eher dünn an. Was sich bei kühleren Temperaturen auch bemerkbar machte. Aus meiner Sicht ist die Rock Pant von Kapros ausschließlich für die warmen Sommermonate geeignet.blank

Für eine Trekkinghose besitzt die Hose recht kleine Taschen und davon auch nur drei Stück. Aus meiner Sicht handelt es sich bei dieser Hose um eine reine Kletterhose. Auf meinen Wandertouren hat die Kapros Rock Pant Ihre sehr guten Dienste bisher geleistet. Sie ist vom Material her sehr robust. Genau die Stellen, wie Knie mit elastischerem Material oder am Hosenende mit Kantenschutz sind vom Hersteller sehr gut durchdacht. Interessant fand ich den fast unsichtbaren Hosenstahl. Nette Idee und sehr gut gemacht.

Man merkt das hier Menschen am Werk waren, die etwas von Ihrem Fach verstehen. Bisher weist die Hose die üblichen Gebrauchsspuren auf. Es gibt keine Risse oder Materialermüdungen. Alle Nähte sind fein verarbeitet. Auch der Reißverschluss an den drei Hosentaschen ist robust. In höheren Gegenden bei mäßigem Wind zeigt sich ein weitere Vorteil des gut durchdachten Materials. Die DWR-Imprägnierung zeigt einen guten Basis Wetterschutz.

Fragen an Karpos

Am 24.07.2020 hat uns Axel Bauer von Karpos unsere Fragen beantwortet:

1. Können Sie uns etwas zur Firmengeschichte von Karpos erzählen? 

KARPOS – Bergsportmarke aus den Dolomiten

Hinter der Marke Karpos, gegründet im Jahr 2007, steht eine ganze Familie – ein Familienunternehmen aus den südlichen Dolomiten in der Provinz Belluno, das seit über 70 Jahren die Bedeutung und Einzigartigkeit jener weltberühmten Gebirgskette der Alpen lebt, belebt und bewahrt.
Ein Vater der sich, neben dem Langlauf und Radsport, immer mehr auch für den Bergsport begeisterte und seine Kinder, die sich von dieser Begeisterung anstecken ließen.
Aus dieser Begeisterung für den Bergsport entstand ab 2007 der Ehrgeiz, sämtliche alpine Outdoor Erfahrungen mit passender, funktioneller, aber auch modischer Bekleidung noch unvergesslicher machen zu wollen.
In die Berge zu gehen bedeutet für Karpos im Wesentlichen, mehr Raum für die eigene Freiheit und sich selbst zu schaffen.
Ganz egal ob als Skibergsteiger, Tourengeher, Extremalpinist, Bergsteiger, Kletterer, Berg- und Trailläufer, Mountainbiker oder als Genuss-Wanderer.
Karpos konzentriert sich dabei auf die Entwicklung leichter, technischer und funktioneller, aber auch italiienisch farbenfroher Bekleidung, die die Erweiterung dieses freiheitlichen Raumes ermöglichen soll.
Outdoor Bekleidung, entwickelt, designt und getestet von passionierten Bergsportlern, Profi-Kletterern, Skibergsteigern auf Weltklasse-Niveau – kurz, von Experten und Profis die allen aktiven Bergsport- und Naturliebhabern da draußen die Möglichkeit bieten möchten ihre eigenen Grenzen weiter zu verschieben.
Frei nach dem Motto “Free To Keep Going”.
Karpos unterteilt seine Kollektion in folgende fünf Linien.
> Die Highest Linie umfasst im Winter den Extrem- und Expeditionsalpinismus, während die Highest Sommerkollektion sich auf den technischen Berg- und Klettersport, ob am Fels oder in der Halle, konzentriert.
> Berg- und Trailläufer im Sommer, Skibergsteiger und ambitionierte Tourengeher im Winter oder einfach alle, die sich schnell und leicht im alpinen Raum bewegen wollen, werden sicher in der Karpos Dynamic Kollektion fündig.
> Die Adventure Bike Linie richtet sich an sämtliche Mountainbiker, wo auch immer sie ihrem Anspruch nach angemessen, passend und modisch gekleidet sein möchten – Transalp, Bikepark oder auf dem heimischen Trail im Stadtwald.
> 2021 kommt mit Free Spirit eine komplett überarbeitete, junge und super farbenfrohe Karpos Lifestyle Kollektion aus Baumwolle, welche nicht nur zu Fels und Boulderhalle passt, sondern jeden Roadtrip in die Natur, jedes abendliche Lagerfeuer-Cometogether sowie jede Kaffeerunde vor dem Zelt modisch aufwertet.
> Aus diesen vier zum Teil unterschiedlichen Richtungen kommend, finden schließlich Natur- und Outdoorliebhaber unter Severe so gut wie alles was es bekleidungstechnisch braucht um am Berg oder einfach nur draußen, Landschaft und Freiheit unbeschwert genießen zu können
 
2. Wie testet Ihr die Haltbarkeit eurer Produkte? 
 
Siehe auch weiter oben; das ist ein guter und vernünftiger Mix aus den Praxis-Erfahrungen unserer jeweiligen Athleten aus den verschiedenen Disziplinen und unserer Entwickler, verbunden mit maschinellen Tests hinsichtlich Materialbeschaffenheit und -verschleiß im Labor und in unseren Produktionsstätten.
 
3. Fungiert die Firma Karpos, als eigenständiger Produzent, oder wird die Ware bei anderen Unternehmen in Auftrag gegeben?
Karpos ist ein eigenständiger Produzent, der an verschiedenen Standorten produzieren lässt.
 
4. Mit welchen Siegels  arbeitet Karpos zusammen, um die Arbeitssicherheit und die Qualitätssicherung bei der Herstellung zu gewährleisten?
 
5. Was tut Karpos dafür, das die Produkte unter fairen Bedingungen hergestellt wird?
 
6.Verfolgt Karpos ein Nachhaltigkeitskonzept? Wenn ja, wie sieht dieses aus? 
Die Antworten auf die Fragen 4 bis 6 fasse ich in einem Block zusammen
All die angefragten Punkte und Themen spielen bei der Manifattura Valcismon, dem Familienunternehmen zu dem Karpos gehört, seit jeher eine ganz entscheidende Rolle. Selbstverständlich stehen unsere Sourcing- und Produkt- sowie Brandmanager-Kollegen in ständigem Kontakt mit den Produktionsstätten und Fabriken um genau diese Dinge regelmäßig zu prüfen um ggf. einschreiten zu können.
Aktuell arbeiten die Kollegen im HQ in Italien auch daran, genau diese Arbeit zu den Themen Nachhaltigkeit, Arbeitsbedingungen in den Fabriken, Materialien, Resourceneinsatz bei der Fertigung, etc. noch besser zu dokumentieren und vor allem zu kommunizieren.
Geplant ist, dieses Dossier Anfang nächsten Jahres fertig zu haben.
Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es hierzu jeoch noch nichts offizielles/schriftliches.
Die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit und hier etwas bewegen zu wollen, ist der Unternehmensführung in Italien natürlich bewusst, sie hat hier aber auch die klare Vision wirklich etwas anbieten und umsetzen zu wollen und nicht nur (leere) Marketingmaßnahmen und -slogans zu produzieren.
Es ist in diesem Zusammenhang auch nicht nur die Verantwortung die wir für die Entwicklung und aktuellen Zustand der Erde übernehmen wollen, sondern hier fließt zudem auch die Herkunft des Unternehmens und der Marke Karpos mit ein.
Konkret um die  gelebte Verantwortung eine der schönsten, atemberaubendensten und z. T. wildesten Landschaften und Flecken der Welt zu bewahren und zu schützen.
Manche Maßnahmen können und wollen wir als Familienunternehmen aber auch nicht so schnell und primär marketinggetrieben umsetzen wie manch größere Konzerne und Unternehmen, sondern tatsächlich nachhaltig und bewußt.
Kurz, wir arbeiten, pflegen und leben diese Verantwortung, etwas konkretes und schriftliches können wir aber noch nicht anbieten. Da bitte ich noch um ein wenig Geduld.
Wir bedanken uns für die Beantwortung der Fragen.

Fazit

Wer eine Robuste, Atmungsaktive und preislich gute Hose sucht, wird mit der Kapros Rock Pant einen sehr guten Partner für unterwegs finden. Die Hose hält bisher was sie verspricht. Sie ist leicht, belastbar und sportlich geschnitten.

Verarbeitung 8 von 10
Tragekomfort 9 von 10
Preis-/ Leistung 8 von 10

 

Fragen an den Hersteller

Für viele Käufer ist der Herstellungsprozess mittlerweile zu einem wichtigen Entscheidungskriterium beim Kauf eines Bekleidungsstückes geworden. Dies gilt auch für mich. Ich habe daher an Asics einige Fragen gestellt: Diese wurde am 13.05.2020 an die Marketing Abteilung von Asics gesendet:

  1. Können Sie uns etwas zur Firmengeschichte von Karpos erzählen?
  2. Wie lange benötigen Sie für die Entwicklung eines Bekleidungsstückes und wird dieses getestet, bevor er Markttauglich ist?
  3. Fungiert die Firma Asics, als eigenständiger Produzent, oder wird die Ware bei anderen Unternehmen in Auftrag gegeben?
  4. Mit welchen Siegels oder Kontrollfirmen arbeitet Karpos zusammen, um die Arbeitssicherung und die Qualitätssicherung bei der Herstellung zu gewährleisten?
  5. Was tut Karpos dafür, das die Produkte unter fairen Bedingungen hergestellt wird?

Auch diesen Bereich möchte ich natürlich bewerten. Solange die Firmen auf die E-Mail nicht geantwortet haben, gehe ich mit meinem Team davon aus, das die Firmen kein Interesse an einer Transparenz zum Herstellungsprozess Ihrer Ware haben. Somit werden alle Firmen bis zu einer Beantwortung negativ bewertet werden. Erst nach Beantwortung der Fragen können wir alle Punkte gegen kontrollieren und entsprechend bewerten.

Faire Arbeitsbedingungen
Qualitätssicherung
Nachhaltigkeit
Transparenz bei der Herstellung

Ihr hab selber Erfahrungen mit Schuhen oder Bekleidungsstücken von Karpos gemacht? Dann schreibt uns doch Eure Erfahrungen in den Kommentar. Gerne nehmen wir auch Eure Erfahrungsbericht bei uns mit auf.

Weblinks

Affiliate Werbung bedeutet, das wir eine kleine Provision für Euren Einkauf bei dem jeweiligen Online-Shop erhalten. Für Euch ändert sich am Preis dadurch nichts.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.