Brüssel Städtereise

Brüssel ist die Hauptstadt Belögien und voller Chaos, Touristenhorden, Staus und historischen Gebäuden. Über 20.000 Lobbyisten leben in der Stadt, die heute Sitz des EU Parlamentes ist. 

Die Stadt galt nicht immer als gutes oder attraktives Touristenziel. In den letzten zehn Jahren hat Brüssel jedoch seinen Einfluss auf den Tourismus in vielerlei Hinsicht verbessert. Jedes Jahr kommen immer Menschen für eine Städtereise in diese durchaus spannende Stadt.

Von weitem mag Brüssel wie ein grauer und offizieller Ort erscheinen, aber vor Ort ist es eine bunte, laute, vielseitige und interessante Metropole, die durch ihre Multikulturalität zu einer ganz typischen europäischen Großstadt wird.

Euer Vertrauen ist uns wichtig!

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, das wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, wir eine kleine Provision dafür erhalten. Euch entstehen keine Mehrkosten und ihr unterstützt unsere Arbeit dadurch.

Dafür sagen wir schon einmal Danke!

Übersicht

Karte

Überblick

Einwohner:

1,2 Millionen

Region:

Région de Bruxelles-Capitale

Touri-Info:

www

Ein Stadt in Zahlen

Zahlen und Daten können helfen, sich schnell einen kleinen Überblick über eine Stadt zu machen. Nehmt Euch die Zeit für ein paar spannende Eindrücke. 

0
Stadtteile

Brüssel verfügt über 6 Stadtteile. Laken, Neder-over-Heembeek, Pentagon/Vijfhoek, Haren, das Europaviertel und  Louise/Louiza-Roosevelt.

0
UNESCO

Die Stadt verfügt mit dem Grand Place, Palais Stoclet und Jugendstilbauten des belgischen Architekten Victor Horta über 3 UNESCO Welterben. 

0
Kilometer

Mit einer Länge von 2,5 Kilometern ist der ehemalige Leopold II Tunnel, der heute Annie Cordy-Tunnel heißt, der längste Tunnel der Stadt

0
Meter

Mit einer Höhe von 150 m und 38 Stockwerken ist der Tour du Midi das höchste Gebäude der Stadt.

0
Sitze

Das EU Parlament hat seid der letzten Wahl 705 Parlamentssitze

0
Nationalitäten

Brüssel ist eine Internationale Stadt in der über 180 verschiedene Nationalitäten zusammenleben. 

0
Euro

Im Durchschnitt kostet eine Zweizimmer Wohnung im Stadtkern Brüssel 922,65 € im Monat. 

Für eine Vier-Zimmer-Wohnung außerhalb des Stadtkerns muss man mit 1.400 € rechnen

Altstadt Brüssel
Altstadt Brüssel

Allgemein

Die Geschichte von Brüssel, dem historischen Nervenzentrum Belgiens, war jahrhundertelang Schauplatz von Machtkämpfen zwischen verschiedenen europäischen Ländern.

Jede Schlacht und Invasion hinterließ ihre Spuren und verwandelte Brüssel in eine Stadt, die von der Vielfalt der Kulturen geprägt ist.

Brüssel wurde ungefähr im Jahr 580 geboren, als der Prediger Gaugerich von Cambrai eine Kapelle auf einer Insel des Flusses Zenne oder Senne baute, einem kleinen Fluss, der die Stadt durchquert.

Die um diese Kapelle entstandene Siedlung wird erstmals im Jahr 695 als „Brosella“ erwähnt.  Damit zählt Brüssel zu einer der ältesten Städte des Landes und Europas.

Im Jahr 977 wurde Karl von Frankreich zum rechtmäßigen Besitzer der Ländereien von Niederlothringen, einem neu gegründeten Herzogtum, erklärt. 

Zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert wurden zwei Häfen gebaut, ein Handels- und ein Militärhafen, ein Handelsplatz namens Nedermerct, der später zum Grand Place wurde.

Im 12. Jahrhundert wurden die ersten Stadtmauern gebaut , 4 Kilometer lang, mit 50 Türmen und sieben Toren, von denen einige noch erhalten sind.

Im 14. Jahrhundert entstanden neue Stadtmauer. Viele Märkte wurden geschaffen , die meisten davon rund um den Grand Place . Im 14. Jahrhundert wurde auch das erste Rathausgebäude errichtet , das im 15. Jahrhundert durch ein weiteres im gotischen Stil ersetzt wurde.

Im 15. und 16. Jahrhundert litt Brüssel unter religiösen Verfolgungen, politischen Aufständen und Kriegen. Einerseits verfolgte und exekutierte die Inquisition Protestanten. Auf der anderen Seite stießen die Anhänger des Herzogs von Oranien mit denen zusammen, die den Herzog von Alba, den Gesandten Philipps II., Königs von Spanien, unterstützten, der unter dem Vorwand, politische Rebellionen und religiöse Auseinandersetzungen zu besänftigen, in Holland einmarschiert war. 

Für kurze Zeit kehrte Ruhe ein, als  die Truppen des französischen Königs Ludwig XIV.

1695 die Stadt wiederholt angriffen und bombardierten, wodurch mehr als 4000 Häuser, der Grand Place und der Königspalast zerstört wurden. Die französische Besatzung dauerte mehr als 80 Jahre. 1798 kam es zu einem Bauernaufstand gegen die napoleonische Armee, der jedoch niedergeschlagen wurde.

1815, nach der Niederlage Napoleons, wurde Brüssel Teil des Königreichs der Niederlande.

1831 wurde Leopold I. der erste belgische König und eine Zeit des Wiederaufbaus und der Expansion begann. Die Mauern wurden abgerissen, neue Gebäude, Parks, Alleen und Quartiere gebaut.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Belgien in zwei halbunabhängige Regionen geteilt: Flandern und die wallonischen Provinzen einerseits und die Stadt Brüssel andererseits. 

Seit der Gründung des CCE im Jahr 1958 wurde Brüssel zum Sitz mehrerer Verwaltungsgebäude der neuen Gemeinschaft. 1966 wurde es auch zum Hauptquartier der NATO.

Seid 1993 ist Brüssel zudem Hauptstadt der Europäischen Union. 

In den Jahren 1897, 1910 und 1958 fanden in Brüssel drei Weltausstellungen statt. Einige der heutigen Touristenattraktionen der Stadt wurden für diese Ausstellungen gebaut.

Brüssel City
Brüssel City

Sehenswürdigkeiten

Brüssel Card

Wer sich ausgiebig in Brüssel alle Sehenswürdigkeiten anschauen möchte, dem empfehlen wir die Brüssel Card. Die Karte gibt es für 24, 48 und 72 Stunden. Sie beinhaltet:

  • Freien Eintritt zu 30 Museen,
  • kostenlose Nutzung  ÖVM
  • Rabatte bei Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, wie Atomium oder Mini-Europe,
  • Rabatte auf geführte Touren und in Geschäften

 

Ab 29,- € pro Person geht es los. *Erwerben kann man die Karte hier

Courts of Justice

Die Courts of Justice ist das Gebäude des staatlichen Gerichts in Brüssel. Das Gebäude wurde zwischen 1866 und 1883 von Joseph Poelaert errichtet, der vier Jahre vor der Einweihung des Palastes starb. Für die Fertigstellung des Gebäudes mussten 3.000 Häuser abgerissen werden.

Acht Höfe mit einer Gesamtfläche von 6.000 Quadratmetern, 27 große Gerichtssäle und 245 kleinere Gerichtssäle und viele andere Räume befinden sich im Komplex.

Manneken Piss

Das Manneken Piss ist ein weiteres Wahrzeichen von Brüssel. Es befindet sich unweit des Grand Place (Grote Markt). Zu einigen Anlässen wird das Manneken Piss verkleidet. So zum Beispiel zu Weihnachten im entsprechenden Kostüm.  

Grote Markt - Brüssel
Grote Markt - Brüssel

Grand Place (Grote Markt)

Der Grote Platz in Brüssel ist ein Platz der Euch ins Staunen versetzen wird. Der gesamte Platz ist ein einziges Fotomotiv. Man weiß gar nicht wo man anfangen soll. 

Im 11. Jahrhundert wurde die Fläche trocken gelegt und ab dem 12. Jahrhundert begann man mit dem Bau von Häusern. 

Der Schicksal Schlag des Platzes war am 13. und 14. August 1695, als er im französischen Bombardement zerstört wurde. Danach wurde der Platz neu errichtet. 

Der Grand Place wurde 1998 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen und 2010 zum schönsten Platz Europas gekürt. Wer hier nicht war, war nicht in Brüssel!

Brüsseler Rathaus

Das Brüsseler Rathaus ist eines der schönsten Gebäude der Stadt, das das Symbol von Brüssel ist. Es wurde 1420 erbaut. 

Die 5-Meter-Statue des Erzengels Michael, des Schutzpatrons von Brüssel, der den Teufel austreibt, ist im 96-Meter-gotischen Turm installiert.

Europa Parlament Brüssel
Europa Parlament Brüssel

Königlicher Palast

Die Residenz des belgischen Königshauses ist das Palais de Bruxelles. Das Gebäude stammt aus dem Ende des 18. Jahrhunderts.

Vor allem bietet sich aber vom Palast aus, ein wundervoller Ausblick auf die Brüssel. 

Königliche Museen der Schönen Künste

Das Musées Royaux des Beaux-Arts ist ein königlicher Kunstmuseumskomplex, der aus dem Museum für historische Kunst und dem Museum für moderne Kunst in Brüssel besteht.

Mont des Arts

Beim Mont des Arts handelt es sich um einen historischen Platz im Herzen von Brüssel. Die Geschichte dieses Platzes geht bis ins Mittelalter zurück. 

Das Herz des Platzes ist die große Gartenanlage, welche eine Verbindung zum Königspalast und der historischen Altstadt darstelle. 

Rathaus Brüssel
Rathaus Brüssel

Brüsseler Stadtmuseum (Musée de la ville de Bruxelles)

Das 1887 eröffnete Musée de la Ville de Bruxelles zeichnet die wirtschaftliche, soziale und politische Geschichte der Stadt Brüssel auf.

Das Museum, das sich im „Königshaus“ auf der Grand-Place befindet, erzählt die Geschichte Brüssels unter anderem durch alte Gemälde, historische Dokumente, reiche Wandteppiche und Miniaturkopien der Stadt.

Kathedrale der Heiligen Michael und Gudula

Die schönste Kirche im Zentrum von Brüssel ist die Kathedrale der Stadt, Cathédrale des Saints Michel et Gudule, eine römisch-katholische Kirche.

Der Ursprung der Kirche stammt aus dem Die Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die heute Sichtbare Fassade aus dem 15. Jahrhundert. 

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende für einen Kaffee. 

Spende

Kirche Notre-Dame du Sablon (Notre-Dame du Sablon)

Die Kirche Notre-Dame du Sablon, die allgemein als eine der schönsten spätgotischen Kirchen Belgiens gilt, wurde anstelle einer kleinen Kapelle errichtet, die erstmals 1304 am Sandstrand von Sablon errichtet wurde.

Das Innere der Kirche ist atemberaubend, besonders mit ihren prächtigen Buntglasfenstern. Interessant ist auch die Grabkapelle der Familie Thurn und Taxis, teilweise ein Werk von Luc Fayd’herbe.

Blick auf Brüssel vom Königspalast aus
Blick auf Brüssel vom Königspalast aus

Nationalbasilika des Heiligen Herzens

Das Koekelberg-Viertel wird von der fünftgrößten Kirche von Leopold II.  herrschaftlicher massiver Basilique Nationale du Sacré Coeur (Nationale Basiliek van het Heilig Hart) dominiert. Die Kirche wurde von 1905 bis 1970 erbaut.

Zisterzienserinnenabtei La Cambre

Im 13. Jahrhundert gründeten die Zisterzienserinnen ein Kloster, das später im 16. Jahrhundert zerstört, aber wieder aufgebaut wurde. 

Heute beherbergt das Kloster, das sich in einem wunderschönen französischen Garten befindet, ein nationales geografisches Institut und eine Kunsthochschule. 

Archäologische Stätte Coudenberg Palace

Eine der einzigartigen Aktivitäten in Brüssel ist die Erkundung dieser aktiven archäologischen Stätte, die in den 1980er Jahren entdeckt wurde.

Der Palast von Coudenberg war eine Residenz auf dem Coudenberg oder Koudenberg. Fast 700 Jahre lang war die Burg und dann das Schloss Coudenberg Regierungssitz der Grafen, Erzherzöge, Könige und Statthalter, die vom 11. Jahrhundert bis zur Zerstörung durch einen Brand im Jahr 1731 ihre Herrschaften.

Lies auch

Notre Dame du Sablon - Brüssel
Notre Dame du Sablon - Brüssel

Spannendes für Kinder

Atomium

Das Atomium wurde für die Eröffnung der Weltausstellung 1958 gebaut. Es diente als Zeichen zur friedlichen Nutzung der Kernenergie.  Die Konstruktion des Atomiums ist mit neun Atomen verziert, die in einem 165-milliardenfach vergrößerten Wurzelfragment des Eisenkristallgitters zusammengebunden sind. 

CNN nannte dieses Gebäude das seltsamste in Europa.Sechs Bereiche können besucht werden. In der mittleren Röhre des Gebäudes, die die zentrale Kugel verbindet, befindet sich ein Aufzug. Es ist in der Lage, Besucher in 25 Sekunden zum Restaurant und zur Aussichtsplattform auf der höchsten Kugel im Atomium zu befördern.

Comic-Museum Brüssel 

Die Comic-Kunst gilt in Belgien als wichtiger Bereich der Kultur und Wirtschaft, auch wenn sie oft als „neunte Kunst“ bezeichnet wird.

Belgiens berühmtester Cartoon-Export ist Tintti, der 1929 von Herge geschaffen wurde.

Neben Tim und Struppi präsentieren die Ausstellungen des Belgischen Comiczentrums auch andere berühmte Zeichentrickkreationen, darunter z.B. Asterix, Thorgal, die Schlümpfe, Anu und Antti, Lätsä, Jaska Jokunen und ein Haufen Superhelden.

Europa Parlament

Brüssel ist Sitz des Europa Parlamentes. Wer mehr über die beeindruckende Geschichte der EU erfahren möchte, der findet im Europa Parlament eine passende kostenlosen Ausstellung. 

Hier wird sehr anschaulich die Entwicklung der EU aufgeschlüsselt und Prozesse innerhalb der EU erklärt. 

Manneken Pis - Brüssel
Manneken Pis - Brüssel

Anreise

Flugzeug

Brüssel wird von fast allen Hauptstädten in Europa direkt angeflogen. Auch gibt es Verbindungen zwischen München, Dortmund oder Frankfurt nach Brüssel. 

Günstige Flüge findet Ihr bei
5vorFlug oder Flüge.de.

Bahn

Eine der schnellsten und bequemsten Varianten um nach Brüssel zu kommen, ist die Bahn. 6 Stunden dauert die direkte Fahrt von Berlin nach Brüssel. 

Busse

Brüssel ist eine Hauptstadt in Europa. Es gibt mehrere Buslinien, welche Brüssel aus ganz Europa direkt ansteuern. Die Fahrt von Berlin nach Brüssel dauert mit dem Bus rund 12 Stunden und kostet ab 59,-€

Buchen kann man Busse über 12go.asia oder flixbus

Auto

Wer mit dem Auto nach Brüssel reisen möchte, kann über die E 40 von Aachen nach Lüttich oder die die E 34 von Eindhoven nach Antwerpen, in Richtung Brüssel fahren. 

Achtung: Brüssel verfügt über eine Umweltzone. Ihr sollte Euch vorab erkundigen, ob ihr reinfahren könnt. Wer die Regelung missachtet muss mit hohen Bußgeldern rechnen. 

Übernachtung

Campingplätze

  • Camping 58 vzw, Adresse: Av. du Gros Tilleul 2A, 1020 Bruxelles, Belgien
  • Camping Grimbergen, Adresse: Veldkantstraat 64, 1850 Grimbergen,  Belgien – Unsere Empfehlung
  • Camping Caravaning Club Brussels, Adresse: Warandeberg 52, 1970 Wezembeek-Oppem, Belgien

Hotels

*Für die Suche nach einer passenden Unterkunft für Deinen Geldbeutel, empfehlen wir Dir booking.comHierdrüber buchen wir seid Jahren unsere Unterkünfte, wenn wir mal nicht mit dem Wohnmobil oder Fahrrad unterwegs sind.

Hier geht´s zu den Unterkünften.

beste Reisezeit

Die beste und preisgünstigsten Monate für einen Besuch von Brüssel sind von März bis Mai und September bis Oktober. In der Zeit kann es zwar zu Niederschlägen kommen, dafür sind die Hotels preiswerter. 



Manneken Pis - Brüssel
Manneken Pis - Brüssel

Tipps

Mobilität

Fahrrad

Wer Fit und geübt im Fahrrad fahren ist, für den ist das Radel die beste Variante um sich in der Stadt von einer zur anderen Sehenswürdigkeit zu bewegen. Allerdings verfügt Brüssel nur über massig gute Radwege. Achtsamkeit ist daher geboten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die einfachste Art um sich in Brüssel Fortzubewegen sind die Öffentlichen Verkehrsmittel.  Hier gibt es Busse, Straßenbahnen und U-Bahnen. Mit der Brussels Card könnt ihr alle Verkehrsmittel kostenfrei nutzen.

Auto

Von der Nutzung eines Autos raten wir ab. Es sei den ihr habt einen Ortskundigen Fahrer dabei. Die Parkplatzsuche in Brüssel könnte sich als sehr anstrengend erweisen. 



Pommes - Friet Atelier - Brüssel
Pommes - Friet Atelier - Brüssel
Neuhaus Pralinen Brüssel
Neuhaus Pralinen Brüssel

Essen

Die Brüsseler Küche wird jeden erfreuen, selbst die anspruchsvollsten Naschkatzen. Es wird viel Meerestier, aber auch Fleisch und zu vegetarisches angeboten. Allerdings sollte man bei einem Besuch in Brüssel auf alle Fälle Pralinen und Pommes probieren. 

Für Pommes empfehlen wir das Frites Atelier in der Rue Sainte-Catherine 32, 1000 Bruxelles. Das Restaurant bietet neben etlichen Pommes Varianten auch Salate und Burger an. 

Wer Naschen möchte, der sollte die Pralinen von Neuhaus probieren. Ein Geschäfte findet sich am Grand Place 27, 1000 Bruxelles. Aber Achtung, es ist ein Edelpralinen Hersteller. Hier bekommt man für viel Geld, wenig Schokolade. Dafür aber um so köstlicher!

Einkaufen

 In Brüssel gibt es mehr als hundert Einkaufsstraßen mit interessanten Geschäften auf jeder von ihnen. Zu den beliebtesten gehört die Neuve StreetHier gehen die wohlhabendsten Reisenden einkaufen. Hier gibt es einige exklusive Designer-Boutiquen, in denen fertige und maßgefertigte Designer-Kleidung verkauft wird.

Zu den ungewöhnlichsten Einkaufskomplexen der Stadt gehören die Royal Galleries of St. HubertDiese Einkaufspassage befindet sich in einem wunderschönen historischen Gebäude. Ein großer Bereich des Komplexes ist von einem einzigen Glasdach bedeckt. Es ist das größte in Brüssel

Strom

Die Spannung beträgt 230 V und die Frequenz 50 Hz. In Belgien werden Stecker des Typs E und F eingesetzt. Dabei entspricht Typ F den hiesigen bei uns. Da die Abdeckung mit diesen Steckdosen aber nicht flächendeckend ist, braucht ihr einen Reiseadapter für belgische Steckdosen.



Brüssel mit Fahrrad

Hier ein Vorschlag für eine Rundtour mit dem Fahrrad durch Brüssel.

Wir starteten unsere Radtour am Campingplatz in Grimmbergen.

Karte

Daten

Länge: 36 Kilometer
Zeit: ab 6h, je nach Besuchen der Sehenswürdigkeiten

GPS Track

Download

Weblinks

Weitere Reiseberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Education Template