Test: Asics Fujitrabuco Pro

Der ASICS FujiTrabuco Pro für Herren ist ein neutraler Trailrunning Schuh, mit Socken ähnlicher Konstruktion. Diese Konstruktion soll, das Eindringen von Steinen oder Sand in den Schuh verhindern. Dabei pariert der Schuh mit einem geringen Gewicht, einem guten Grip im Gelände, aber auch auf Asphalt und einer Steinschutzplatte am Vorfuß.

Wir haben den Schuh für Euch einem Langzeittest unterzogen und über 180 Kilometer damit zurückgelegt.

ASICS FujiTrabuco Pro

Allgemeines

UV-Preis:

139,95

Kaufpreis:

99,-

Herstellungsland:

Vietnam

Trainingseinheiten:

15

Distanz:

188,60 km

Untergrund: 

Forstweg /Asphalt

ASICS FujiTrabuco Pro Schnürung

Der Schuh

  • Produktart: Trailrunning Schuh
  • Schuhtyp: Neutral
  • Sprengung:  6 mm (12 / 18 mm Ferse / Vorfuß für Herren – 11 / 17 mm Ferse / Vorfuß für Damen)
  • Gewicht: ca. 285 Gramm Größe 44
  • Obermaterial: Textil, Sonstiges Material (Kunststoff)
  • Futter und Decksohle: Textil
  • Laufsohle: Sonstiges Material (Kunststoff)
  • Pronationsgrad: neutral
  • Unterstützung: mittelmäßig
  • Dämpfung: Durschnittlich

Das sagt der Hersteller

Die ASICS FujiTrabuco Pro für Herren sind neutrale Trailrunning Schuhe. Der Laufschuh verfügt über ein poröses Mesh-Obermaterial, das den Schuhen besonders atmungsaktive Eigenschaften verleiht. Es hält die Füße beim Laufen angenehm kühl und trocknet sehr schnell. Das Schnürsystem erspart dir viel Mühe beim An- und Ausziehen und gewährleistet, dass die Füße während des Laufens sicher an Ort und Stelle bleiben.

Über den Hersteller

Asics ist ein japanischer Konzern der im Jahre 1949 in Kōbe, Japan von Kihachiro Onitsuka gegründet wurde. Damals hieß das Unternehmen noch Onitsuka Tiger. 1977 wurde der Konzern nach dem lateinischen Spruch: Anima Sana in Corpore Sano umbenannt.

In Deutschland machte der Konzern 2014 einen Umsatz von 116,2 Millionen Euro. Mittlerweile zählt Asics zu den 5. größten Sportschuh Herstellern weltweit. Zu dem Unternehmen gehören mittlerweile 51 Tochterunternehmen. Darunter auch Haglöfs.

Zum Läufer:

  • mehrfacher Marathonläufer und Triathlet
  • 1,93 m groß
  • 92 kg
  • 5min/km  Ø
ASICS FujiTrabuco Pro Defekt
ASICS FujiTrabuco Pro Defekt

Erfahrungsbericht

Taucht in einem Schuh von Asics der des höchsten Berges Japan, der Mt. Fuji auf, so handelt es sich dabei um einen Trail Schuh der Firma. Mit dem Fujitrabuco Pro wagt Asics einen kompromisslosen Vorstoß in Segment der Skyrunning Schuhe.

Mein erster Eindruck beim Auspacken der Schuhe ist, der Schuh will ins Gelände. Er will Fels. Er will Trails. Die knackig bunte Farben des Fujitrabuco Pro, dienen nicht der Zurückhaltung. Mit diesem Schuh will und wird man gesehen.

Die Socken ähnliche Konstruktion, an den Gamasche soll das Eindringen von Schmutz und Steinen verhindern. Und genau hier habe ich mein erstes Problem. Ich muss in den Schuh kommen. Dies bedarf einiger Übung und ist für mich alles andere als einfach. Ist man dann aber erst mal drin, sitz der Schuh gut am Fuß. Man könnte sagen, er bildet eine Einheit.

Ein weiterer Nachteil des Ganzen ist, das die Gamaschen recht eng sind. Wie schon beschrieben ist das in den Schuh kommen recht schwer. Bei mir führt es dazu, das die Nähte am oberen Rand gerissen sind. Hier wäre eine stabilere Verarbeitung wünschenswert gewesen.

Insgesamt hält dieser Schutz aber was er verspricht. Ich hatte nie Steine oder Dreck im Schuh, was natürlich beim Geländelauf sehr angenehm ist.

Ein weiteres kleines Mango gibt es bei den Schnürsenkeln. Verfügen die anderen Modelle der Fujitrabuco Serie über einen Schlaufenschutz, unter welchem sich der Schnürsenkel verstecken lässt, fehlt dieser bei der Pro Serie.

Auch ist es ein geschlossenes Schnürsystem, was das Einbinden von Laufsensoren am Vorfuß verhindert. Ein weiteres Problem ist, das die Schnürung zu lang ist und frei rum baumelt. 

Wie in meinen Anfangszeiten des Triathlons lege ich den Schnürsenkel unter die vordere Schnürung und verhindere somit das lose rum baumeln.

Auf längeren Strecken bin bis zu 15 Kilometer Stück mit dem Schuh gelaufen, stelle ich keine Verschlechterung der Laufeigenschaften am Schuh fest.

Die Atmungsaktivität des Schuhs sorgt dafür, das recht schnell Feuchtigkeit bei Regen in den Schuh eindringt. Gerade bei Schnee war das nicht immer ganz angenehm zum Laufen.

Weitere Produkte im Prüfstand

unsere Facebook Gruppe

ASICS FujiTrabuco Pro Sohle

Fazit

Wer einen Schuh mit Grip im Gelände sucht und Steine im Schuh hasst, der ist mit dem Asics Fujitrabuco Pro gut bedient. Er ist eine erschwingliche Alternative zu seinen Mitbewerbern von La Sportiva oder Brooks.

ASICS FujiTrabuco Pro Schlaufe