, , ,

Finzalm (1040m) mit Kinderanhänger – Finzbachklamm

Unsere heutige Tour führt uns nach Krün. Wir wollen auf die Finzalm, mit Kinderanhänger. Die Tour, so stellt sich heraus, ist in ihrer Komplettheit nur etwas für Geübte mit einem Geländegängigen Kinderanhänger, keinem Zweisitzer!

Die Daten

  • leichte bis mittel
  • Dauer: 3h
  • Höhenmeter: 385 hm
  • Kilometer: 14,8 km
  • Einkehr: Finzalm – Bewirtschaftet von Ende Mai bis Mitte Juli und von Anfang September bis Anfang Oktober
  • Ausgangspunkt: Wanderparkplatz in Krün. Achtung fast alle Parkflächen in Krün sind Gebührenpflichtig
  • GPS Track: Finzalm
  • Landkarte: Kompass Karte Nr. 6 – Alpenwelt Karwendel: Walchensee, Wallgau, Krün – Bücher bestellt man bei: Genialokal – Ihr echter Buchhandel online – mit Lieferung zu Ihrer Bücherei in der Nähe. Lokal eben!

Map

Karte wird geladen, bitte warten...

Wegweiser Flinzalm

Bericht

Unsere Tour startet am Wanderparkplatz in Krün. Wir folgen der Beschilderung in Richtung Finzbachklamm und Esterbergalm. Der führt auf einem schottrigen Forstweg, in wechselnden Steigungen, stetig bergauf. An einigen Stellen zeigt sich, wer ein geübter und trainierter Radsportler ist. Linker Hand befindet sich der Finzbach. Dank eines dichten Waldes, gibt es leider nur wenige Ausblicke, auf die neben uns befindliche Schlucht.
Nach 6,5 km ist die Finzalm bereits rechter Hand zu sehen und es geht nochmal recht zackig und steil bergauf. Die knappen 200 m können aber auch getrost geschoben werden. Wer es dennoch mit dem Radel nach oben, ohne elektrische Unterstützung schafft, dem ist die Anerkennung anderer Radsportler sicher.

Finzalm

Oben angekommen, bietet sich ein wundervoller Ausblick auf das Finzbachtal, mit der alten Alm rechter Hand. Leider war die Hütte zu unserem Besuch, wegen der Corona Pandemie geschlossen. Der Ausblick von oben sucht seines gleichen. Umgeben von Wiesen, dem rauschenden Finzbach und Bergen, kommt man sich ein bisschen vor, wie im Wilden Westen. Es fehlten nur noch die Indianer und Cowboys, die im Tal über die Wiesen reiten.

Auf der Abfahrt runter zum Finzbach ist Vorsicht  und langsam Fahren geboten. Es ruckelt an allen Enden. Unten angekommen machen wir abermals einen kleinen Stopp, um unserer Tochter das “Steine in den Bach werfen” zu ermöglichen. Groß ist die Freude bei allen Beteiligen. Und bei all dem kleinen Quatsch, lässt sich nebenbei auch noch die Natur erklären.

Der nun folgende Weg wird mehr und mehr zu einem Trail, welcher sich am besten mit einem geländegängigen Kinderanhänger absolvieren lässt. Empfehlungen von uns findet Ihr unten am Textende. Auch Doppelsitzer scheiden für den weiteren Weg aus. Enstpannter ist es auch wenn der Fahrer im Mountain Biken geübt ist. Allen anderen raten wir, vom dem weiteren Weg mit “normalem” Hänger eindringlich ab. Am besten nehmt Ihr den gleichen Weg zurück, den Ihr gekommen seid.
Der Trail ist zirka 1,5 Kilometer lang. Fahrtechnisch ist er für geübte Mountain Biker ohne Problem machbar und auch ein waches Kind, dass es gerne wild mag, findet den Weg mit Sicherheit spaßig.  Am Ende kommt man wieder auf einen breiten gut ausgebauten Forstweg, an welchen man sich links in Richtung Gschwandtnerbauer und im Verlauf Krün hält.

Bewertung

Landschaft 9 von 10
Kondition 6 von 10
Spannung für Kinder 7 von 10
Fahrtechnik 7 von 10
Schatten auf der Tour 3 von 10

Weitere Berichte

Karte wird geladen, bitte warten...

weitere interessante Informationen auf gooutbecrazy

Weblinks

Affiliate Werbung bedeutet, das wir eine kleine Provision für Euren Einkauf bei dem jeweiligen Onlineshop erhalten. Am Preis ändert sich dadurch nichts.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.