Myanmar - 16 Tipps & Infos

0
Beiträge

Myanmar – Ein Land zwischen zunehmender Modernisierung und einer harten Militärjunta, die seine Bevölkerung isoliert.

Trotzdem bietet Myanmar  magische Orte wie die Tempel von Bagan, die Shwedagon-Pagode in Yangon, die U-Bein-Bridge in Amarapura oder die naturbelassene Umgebung des Inle-Sees.

Nach und nach hat sich Myanmar dem Tourismus geöffnet, verbessert seine Infrastruktur und modernisierte die Hotels. Eine Reise nach Myanmar ist mehr als nur Urlaub. Es ist eine Erfahrung, die wir nicht so schnell vergessen werden. 

Übersicht

Allgemeines

Haupstadt: Naypyidaw

Währung: Kyat (MMK)

Vorwahl: +95

Zeitzone: UTC+6:30

Kfz-Kennzeichen: MYA

Internet-TLD: .mm

Beiträge

Sprachen in Myanmar

Die offizielle und mehrheitliche Sprache ist burmesisch. Dennoch werden im Land bis zu 117 verschiedene Sprachen gesprochen. In Städten und Touristischen Zentren wird Englisch in Geschäften, Unternehmen und Dienstleistungen verwendet. 

Traditionelle Feste

  • 4. Januar: Tag der Unabhängigkeit.
  • 12. Februar: Tag der Union.
  • 2. März: Peasant Day.
  • 7. März: Vollmond von Tabaung (Buddhist).
  • Zweite Aprilwoche: Neues Jahr in Birma.
  • 6. Mai: Buddhas Geburtstag.
  • Juni und Juli: Buddhistische Fastenzeit.
  • 19. Juli: Tag des Märtyrers.
  • August: Vollmond von Wagaung.
  • September-Oktober: Mond von Thandingyut (Ende der buddhistischen Fastenzeit).
  • November: Feuerball-Festival.
  • Dezember-Januar: Ananda Pahto Festival (Buddhistisches Fest in Bagan).

Sperrzonen in Myanmar

Obwohl sich das Land nach und nach öffnet, gibt es immer noch Gebiete, die nur mit einer Sondergenehmigung bereist werden dürfen oder komplett verboten sind. Sie befinden sich hauptsächlich im Norden des Landes, wo es nach wie vor Konflikte zwischen dem Militär und den bewaffneten Organisationen ethnischer Minderheiten gibt. 

Strom

Myanmar Steckdosen die der europäischen Norm entsprechen. Daher ist es ratsam einen universellen Steckeradapter dabei zuhaben. 

Wir empfehlen Dir diesen Adapter, den wir immer auf unseren Reisen dabei haben. Es funktioniert perfekt, ist billig und passt sich praktisch allen Steckdosen in der Welt an. 

Beste Reisezeit für Myanmar

Angesichts des Klimas ist die beste Zeit für einen Besuch in Myanmar von November bis Februar. Ab März beginnen die Temperaturen zu steigen. Besuche in den Tempelanlagen von Bagan, wo es wenig Schatten gibt, werden dann unerträglich. Die Regenzeit in Myanmar  konzentriert auf die Monate Mai bis Oktober.

 

Welche Reisedauer ist für Myanmar sinnvoll?

Obwohl das Land recht groß ist, gibt es eine klassische Touristenroute, welche die meisten Touristen absolvieren. Das wäre Yangon, Bagan, Inle-Lake, Mount Popa und Mandalay. 

Wer es ruhig angehen möchte und das Land mit seiner Vielfalt auf sich wirken lassen möchte der sollte eine Reisedauer von drei bis vier Wochen einplanen. 

Unterkünfte in Myanmar

Myanmar ist ein „junges“ Reiseland für westliche Touristen. Von Jahr zu Jahr werden es mehr Besucher in dem Land. Der stetig wachsende Ansturm hat nach dem letzten Militärputsch merklich nachgelassen. Das ändert leider aber nichts daran, das man im Vergleich zu den Nachbarn, wie Thailand, Laos oder Kambodscha, in Myanmar recht wenig für sein Geld bekommt. Oft sind die Unterkünfte schmutzig, hässlich und ohne jeden Charme. Bevor man in einem Hotel wirklich eincheckt, lohnt es sich immer, die Hotelzimmer vorher sich zeigen zu lassen. Oft trügt der äußere Schein. 

Bei unserer Reise 2015 musste wir allerdings alle Hotels vorab anrufen und ein Zimmer reservieren, da die Chance recht groß war, das alle Zimmer belegt waren. 

Essen in Myanmar?

Hier braucht keiner Angst haben. Die burmesische Küche enthält Einflüsse aus Südostasien, China und Indien. es gibt Currys, Nudelsuppen, Wok-Gerichten oder Salate. 

Wichtig: Die burmesische Küche ist von Hause aus, recht scharf. Sollte Dir das nicht so liegen, dann gibt das bei Deiner Bestellung vorher an. Meist gehen die Köche dann darauf ein.  

Auch sollte man die burmesische Biere wie Myanmar Beer oder Mandalay Beer probieren. Sie stehen den anderen südostasiatischen Bieren in keinem Punkt hinten nach. 

Kleidung in Myanmar

Myanmar ist ein religiöses Land mit zahlreichen Kultstätten. Daher ist es wichtig bei einem Besuch einer Pagode folgenden Regeln zu nachten: 

  • keine Kurzen, kniefreien Hosen
  • Schultern müssen bedeckt sein
  • Alle Pagoden werden Barfuß betreten
  • ordentliches Erscheinungsbild. 

Sehenswürdigkeiten in Myanmar

Myanmar ist bekannt als das Land der 100 Pagoden. Es gibt unzählige verschiedene Sehenswürdigkeiten über das gesamte Land verstreut zu sehen.

Yangon

Die alte Hauptstadt vom damaligen Birma war Yangon oder auch Rangun. Im Herzen der Stadt befindet sich eine der größten Pagoden der Welt. Die Shwedagon-Pagode. Es ist eine der Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt gesehen haben sollte.

Shwedagon PagodeShwedagon Pagode

Mandalay und Umgebung

Mandalay ist die zweitgrößte Stadt und ein wichtiges Wirtschaftszentrum in Myanmar. Mit über 700 Klöstern und Pagoden wurde die letzte königliche Hauptstadt von König Mindon am Fuße von Mandalay Hill gegründet. Dazu ließ er aus der alten Hauptstadt Amarapura einige Pagoden demontieren und in Mandalay neu errichten. .

Mandalay Traffic Mandalay Traffic

Bagan

Wer nach Myanmar reist und sich für die Kultur der Khmer interessiert, der kommt an Bagan nicht vorbei. Es ist nicht so schön erhalten wie Angkor Wat in Kambodscha, dennoch ein muss auf einer Myanmar Reise.

Inle-See

Der Inle Lake ist bekannt für seine Fischer, welche mit einem Bein das Boot steuern. Alleine deswegen und wegen der wundervollen Natur, ist der Inle Lake, neben Bagan der zweitgrößte Anziehungspunkt für Globetrotter aus der ganzen Welt.

Inle Lake Inle Lake

Fortbewegung in Myanmar

Myanmar ist ein Land, das eine Vielzahl an Transportmittel zur Verfügung hat. Es gibt Eisenbahnlinien, ein Produkt aus der Zeit, als Myanmar noch eine englische Kolonie war. Es gibt Buslinien und zwischen Mandalay und Yangon auch die Flugmöglichkeit. 

Busse in Myanmar

Der Bus ist das bequemste Verkehrsmittel, um sich in Myanmar fort zu bewegen. Du kannst Deinen Platz im Bus in der Regel von Deiner Herberge aus buchen. Man wird dann vom Hotel abgeholt und direkt bis zur Bus gefahren. 

Das Problem ist, dass die Straßen so schlecht sind und somit die Reisezeit entsprechend lang ist. Dennoch ist es wohl die einfachste Fortbewegungsart.

Mit dem Zug durch Myanmar

In Myanmar gehört ist die Eisenbahn eine staatliche Gesellschaft. Ausländer zahlen mehr für den Ticketpreis als ein Einheimischer und fast immer in Dollar. 

Es ist etwas langsamer, teurer und unbequemer als der Bus. Reisen mit dem Zug sind eine einzigartige und sehr authentische Erfahrung. Allerdings ist zu beachten, das es keine entspannten Reise werden wird. Die Züge wackeln sehr über die Gleise. An schlafen ist nicht zu denken. Aber wer die Einheimischen kennenlernen möchte, der MUSS Zugfahren!

Flüge nach Myanmar

Es gibt von Europa keine Direktflüge nach Myanmar.  Ein Zwischenstopp in Dubai, Abu Dhabi oder Bangkok, um nur einige zu nennen, wird nötig sein. Wir sind bei unserer Reise nach Myanmar mit Thai Airways über Bangkok geflogen. War 2015 die schnellste Verbindung nach Myanmar. 

In Myanmar gibt es zwei Hauptflughäfen: Mandalay und Yangon.

Sicherheit in Myanmar

Myanmar ist ein sicheres Land für Touristen. Die Kleinkriminalität hält sich im Land in Grenzen. Wie bei jeder Reise ist es jedoch empfehlenswert, besonders auf persönliche Gegenstände zu achten. Besondere Vorsicht ist bei Pässen zu empfehlen, da Verluste und Diebstähle sehr häufig vorkommen.

Gesundheit

Impfstoffe

Es gibt keine Impfverpflichtung für eine Einreise nach Myanmar. Folgende Impfungen sind dennoch ratsam: Hepatitis, Tetanus und Typhus. 

Vorsichtsmaßnahmen für die Gesundheit

Es wird davon abgeraten Leitungswasser zu trinken. Die Rohrleitungen liefern kein sauberes Trinkwasser. Auch bei der Auswahl von Essensständen, sollte man sich diese genau anschauen. Die Hygienischen Bestimmungen sind lasch. Reisedurchfall kann die Folge sein. Wir für unseren Teil hatten keine Probleme mit Speisungen vom Straßenstand. Allerdings sind wir auch bereist durch Reisen nach Indien und Nepal abgehärtet – reden wir uns zumindest ein. 

Wichtige Telefonnummern

  • Polizeinotfall: 199.
  • Tourismuspolizei (Yangon): ’95 (0) 1 378479, ’95 (0) 1 379991
  • Hospital Victoria,Yangon:(+95) (0) 1 966 61 41 (24 Stunden);
  • SOS International Klinik in Yangon:Tel. (+95) (0) 1 657 922 (24h).
  • Notrufnummer des Roten Kreuzes:+95 (0) 1 383684

Einreisebestimmungen

Reisepass

Für EU-Bürger ist ein Reisepass mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Monaten nach der Rückkehr erforderlich.

E-Visa (online tramite)

Für die Einreise nach Myanmar benötigen EU Bürger ein obligatorisches Online-Visum, das vor der Reise zu beantragen ist. Das Visum kann man über die Webseite moip.gov.mm beantragen. Es kostet 50 $ US Dollar (Stand 2019)