12 Tipps für Angkor – Highlight in Kambodscha

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, diese beeindruckenden verlorenen Tempel Kambodschas zu besuchen? Diese Tempel einer vergessenen Zivilisation , der Khmer, in die der Dschungel eindrang und zurückeroberte, was einst ihnen gehörte.

Die Tempel von Angkor sind das Objekt der Begierde für Liebhaber von Archäologie, Kunst, Geschichte, Reisen … kurz gesagt, Mythos. Der Komplex von Angkor ist riesig. Zur Blütezeit von Angkor leben in der Region rund 1 Million Menschen.

Karte

Überblick

Provinz:

Siem Reap

Fläche:

40.100 ha

Morgens 5h in Ankgor Wat
Morgens 5h in Ankgor Wat

Geschichte

Angkor ist ein Komplex hinduistischer und später buddhistischer Tempelanlage, die zwischen dem 9. und 13. Jahrhundert als Basis des Khmer-Reiches diente. Zu seiner Zeit zählte Angkor zu den modernsten Städten der Welt. Fast jedes Haus war mit einem Pool ausgestattet.

Die Ruinen von Angkor befinden sich mitten im Wald und sind ein Weltkulturerbe der UNESCO Menschheit. Angkor Wat ist der wichtigste und am besten erhaltene Tempel und gilt als das größte religiöse Monument der Welt. Studien zeigen, dass Angkor die größte vorindustrielle Stadt der Welt war (dicht gefolgt von Tikal in Guatemala).

Detaillierte Informationen zur Geschichte von Angkor findest Du bei Wikipedia oder angkor.wat.online.fr (auf Französisch).

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für einen Besuch von Angkor ist die Trockenzeit von November bis März. Die geringe Luftfeuchtigkeit sorgt für ein angenehmes Klima, um die Tempelanlagen in Ruhe besuchen zu können. Es ist aber auch genau die Zeit, in welcher die meisten Touristen Angkor besuchen. 

Wen Regen nicht stört für den sind auch die Randmonate Oktober und Mai interessant. Da es nie den gesamten Tag regnet, sondern eher kurze Schauer kommen, ist es auch eine noch empfehlenswerte Reisezeit. 

Siem Reap

Die nächstgelegene Stadt zu den Tempeln von Angkor ist Siem Reap. Ein äußerst touristischer Ort, wo man alles bekommt, was das Touristenherz begehrt. Sieam Reap läßt sich ohne Probleme zu Fuss erkunden. 

Anreise

Siem Reap ist ein idealer Ausgangspunkt für den Besuch von Angkor. Die Stadt verfügt über einen Flughafen und über gute Busverbindungen von Phnom Penh aus. 

Am günstigsten ist der Bus. Hier kostet die Anreise um die 12,-€ pro Person. Die Fahrt dauert 6-7 Stunden von Phnom Penh aus. Tickets bekommst Du hier.

Die Anreise mit dem Flieger von Bangkok nach Siem Reap kostet bei Air Asia um die 72 ,- $ US Dollar und dauert 1h. 

Günstige Flüge findet Ihr bei
5vorFlug oder Flüge.de.

Eine weitere interessante Variante ist die Anreise mit dem Boot von Phnom Penh aus. Die Fahrt führt über den größten See Kambodschas dem Tonle Sap See. Meist ist ein Besuch der Schwimmenden Dörfer inkl.

Übernachtung

Es gibt unzählige Hotels, Hostels und Apartments in Siem Reap. Hier also nur eine kleine Auswahl. Es sind unsere Empfehlungen* für Euch:

  • Golden Orchid Angkor – 700 m von der Pub Street entfernt. Mit Pool
  • IKI IKI Guesthouse – In Ruhiger Lage, 2 Kilometer von der Pub Street entfernt ordentliche und preiswerte Zimmer
  • The Moon Residence & Spa – Wer ein bisschen mehr Luxus braucht und westliches Frühstück haben möchte, der ist hier richtig. Die Moon Residence ist rund 700 m von der Pub Street entfernt
  •  

Angkor

Der Besuch

Die beste Zeit für einen Besuch von Angkor ist in den frühen Morgenstunden,  da Angkor die meistbesuchte Touristenattraktion in Kambodscha und voll mit Besuchern ist.

Gleich am Morgen gibt es wenige, die so früh aufstehen, und ist der Andrang auf die Tempel noch gering. Auch die Temperaturen sind noch recht angenehm. 

Dieser archäologische Komplex von Angkor besteht aus mehr als tausend Tempeln , die sich durch das Innere des Dschungels erstrecken. Alles zusehen wird eher unmöglich sein. 

Fortbewegung

Die Tempel sind über eine ziemlich große Fläche verteilt und voneinander getrennt, daher ist es am besten, mit dem Fahrrad (für diejenigen, die körperlich fit sind, sind sie ab 1 USD pro Tag erhältlich), Tuk Tuk (von 10 bis 20 $ US Dollar pro Tag), Auto, Taxi, Motorrad oder Bus oder privater Van.

Eintritt zu den Tempeln von Angkor

Der Eintritt kostet 37 USD für einen Tag, 62 USD für 3 Tage und 72 USD für 7 Tage. Wir empfehlen mindestens 3 Tage zu bleiben. Besser 7. Dann hat man Zeit sich die Tempel in Ruhe anzuschauen und ggf. die Touristenbusse durchzulassen, um dann die Tempel Anlagen wieder in Ruhe genießen zu können. 

Sehenswürdigkeiten

Tempel von Bayon und Angkor Thom

Historiker sind sich nicht einig, wer die dargestellten Gesichter sind, und es gibt verschiedene Versionen darüber, aber es wird angenommen, dass es sich um Gesichter von Buddha oder das Gesicht des Königs handeln könnte.

Auf jeden Fall gibt 54 Türme sehen, die auf jeder ihrer vier Seiten ein Gesicht haben, was insgesamt 216 Gesichter ergibt.

Darüber hinaus befindet sich in seinem unteren Teil ein beeindruckendes Basrelief, in dem tägliche Szenen aus dem Leben der Kambodschaner und den Kriegen, die ihre Bewohner erlebten, gemeißelt sind.

Es ist einer der spektakulärsten Tempel, der als Extra mehrere angebaute Tempel in seiner Umgebung hat, die einen Besuch wert sind.

Angkor Thom

Ta Prohn, der Tempel der Wurzeln in Kambodscha

Der für uns spektakulärste aller Tempel in Angkor und vielleicht auch das meist fotografierte Objekt, ist der  Ta Prohm , besser bekannt als der Tempel der Wurzeln .

Hier ist deutlich zusehen, wie die wilde Natur diese Tempel nach 200 Jahren der Verlassenheit im Dschungel übernommen hat.

Überall im Tempel wachsen viele Meter hohe Feigenbäume, deren Wurzeln mit den Felsen verflochten sind und einzigartige Szenen in der Welt hinterlassen.

Ta Prohn

Banteay Srei 

Der Banteay Srei ist eine hinduistische Tempelruine.  Der Tempel ist Besser bekannt als der Tempel der Stärke der Frau. Deer Tempel liegt ein bisschen Abseits von den anderen wie Angkor Thom. >Mit dem Tuk Tuk sind es rund 20 min fahrt. 

Es ist ein kleiner Tempel voller in Stein gemeißelter Details. Er zeichnet sich auch durch die Farbe des Steins aus.

Banteay Srei 

Preah Khan 

In diesem Tempel findet man auch Gebäude, in denen Feigenbäume durchgewachsen sind.

Der Unterschied besteht darin, dass es weniger gut erhalten ist und viel mehr Konservierungs- und Rekonstruktionsarbeiten benötigt.

Auf jeden Fall ist es ein spektakulärer Tempel, der einen Besuch wert ist, da er auch ganz in der Nähe von Ta Prohm liegt .

unterwegs mit dem Fahrrad in Angkor
unterwegs mit dem Fahrrad in Angkor

Visum für Kambodscha

Für die Einreise nach Kambodscha ist ein Visum nötig. Es wird an den Flughäfen und Grenzen Kambodschas ausgestellt, kann aber auch online unter diesem Link beantragt werden . Es kostet USD 35 für 30 Tage und kann einmalig verlängert werden.

Reiseführer Empfehlungen

  • Lonely Planet Reiseführer Kambodscha
  • Stefan Loose Reiseführer Kambodscha: mit Reiseatlas (Stefan Loose Travel Handbücher)
  • Reise Know-How Reiseführer Kambodscha
  • Stefan Loose Reiseführer Südostasien, Die Mekong Region: Thailand - von Bangkok in den Norden. Laos. Kambodscha. Vietnam (Stefan Loose Travel Handbücher)
  • Weitere Reiseberichte

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Education Template